Zehn Jahre Apple-Handy GestÀndnisse Eines Iphone-Junkies



Zehn Jahre Apple-Handy GestÀndnisse Eines Iphone-Junkies

Apple iPhone wird 10: Das erste Smartphone erschien 2007 Zehn Jahre Apple-Handy GestĂ€ndnisse eines iPhone-Junkies Am 29. Juni 2007 kam das erste iPhone auf den Markt. SPIEGEL-ONLINE-Korrespondent Marc Pitzke erinnert sich an den Hype - und die Sucht, die dem bald folgte. Kommentieren Mein Tag beginnt mit Twinkle. So heißt der sanfte Weckton meines iPhones. Er hört sich an wie ein kleines Kind, das auf einem Xylophon herumĂŒbt - ein halbwegs ertrĂ€glicher Klang, der einen nicht allzu rĂŒde aus dem Schlaf holt. Das Kind ĂŒbt acht Sekunden lang. Ich greife nach dem iPhone, werfe einen mĂŒden Blick auf die neuen E-Mails, scrolle durch Facebook und Instagram, beantworte blind eine SMS und scanne die Top-Schlagzeilen und Tweets, darunter meist mehrere FrĂŒhtiraden von Donald Trump. Dann stehe ich auf. Im Bad kalauert mich eine Live-Radio-App vollends wach, beim FrĂŒhstĂŒck checke ich den Kalender, das Wetter und die digitale New York Times , im Hausflur prĂŒfe ich die U-Bahn-VerspĂ€tungslage und Ă€ndere notfalls meine Route, um schließlich auf dem Weg ins BĂŒro in Musik zu versinken. 90 Minuten, 14 Apps, ein GerĂ€t. Was wĂ€re der Morgen, der Tag, das Dasein ohne Smartphone? In meinem Fall: ohne iPhone, mit dem vor zehn Jahren alles begann. Als Apple am 29. Juni 2007 sein revolutionĂ€res und magisches Produkt in den Handel hypte, ahnte kaum einer, wie revolutionĂ€r das wirklich werden wĂŒrde. So revolutionĂ€r, dass wir die ...


So Sieht Es Aus, Wenn Plus-Size-Frauen Shoppen

... in schönen Katalogen oder Onlineshops. Getragen werden sie oft von dem gleichen Typ Frau: 1,80 Meter muss sie groß sein und KleidergrĂ¶ĂŸe 34/36 haben. Trotzdem wird man in der Branche nicht mĂŒde zu sagen, dass jede Frau tragen kann, was sie will, und dass Mode in jeder GrĂ¶ĂŸe angeboten wird. Das stimmt zwar, trotzdem fĂ€llt eins immer wieder auf: Werden KleidungsstĂŒcke in Plus-Size-GrĂ¶ĂŸen angeboten, stimmen die Proportionen hĂ€ufig nicht. DarĂŒber klagen Bloggerinnen, wie auch Otto Normalverbraucher. In den ...

So Sieht Es Aus, Wenn Plus-Size-Frauen Shoppen

Magie lĂ€ngst gewohnt sind. Touchscreen? Wie mondĂ€n. Telefonieren? Wie retro. Ich besitze mein iPhone nicht - mein iPhone besitzt mich. Es steuert mein Leben. Immer da, in der Hand, in der Hosentasche, im Hinterkopf. Meine Interaktionen laufen meist ĂŒbers iPhone oder beginnen dort, mein Job, mein Haushalt und meine Freundschaften wĂ€ren ohne nicht denkbar. Smartphone-Nutzer, habe ich neulich gelesen, gucken 110-mal am Tag drauf. Amateure! Sechseinhalb Stunden anstehen fĂŒr ein Smartphone Ja, ja, schlimm. Unsozial. Ungesund! Auch dafĂŒr gibt's eine App: Sie schaltet das iPhone ab, wenn man es lĂ€nger nutzt als eine selbstbestimmte Zeit. Leg dein Phone weg! , lautet der Slogan, doch dazu muss man die App erst mal laden, fĂŒr 3,99 Dollar. Ich habe drauf verzichtet. SĂŒchtige haben keine Willenskraft. Steve Jobs - R.I.P. - hat's geschafft : Zehn Jahre spĂ€ter sind wir Junkies. Cupertino Crack nennen sie es, nach Apples Heimatort im Silicon Valley, unserem Tal der Puppen. Smartphone-Sucht ist eine reale Diagnose, die, so Psychology Today , zu Depressionen, AngstzustĂ€nden und Panikattacken fĂŒhrt. Es gibt Therapiegruppen und Placebo-GerĂ€te, Attrappen aus leerem Plastik. Klo-resistente Surrogate , zehn Dollar im Ausverkauf: Immer was im Griff! Fotostrecke Zehn Jahre Apple-Smartphone: Happy Birthday, iPhone! So unschuldig war die Welt vor dem iPhone. Die Weltfinanzkrise war da noch eine US-Immobilienkrise, ein Senator namen ...


So Gesund Ist Die Steinzeit-DiÀt

... es hauptsĂ€chlich ein CafĂ© mit Mittagstisch, ab Mitte Mai will die 28-JĂ€hrige am Wochenende auch abends öffnen und dann auch richtig schöne Steaks anbieten. Besucher mit Laktose-Intoleranz und Glutein-UnvertrĂ€glichkeit  Vorbilder gibt es wenige: In Berlin -Neukölln hat 2011 das Sauvage eröffnet, 2013 kam ein - noch grĂ¶ĂŸerer - Ableger in Prenzlauer Berg dazu. Im Szene-Quartier rund um die Berger Straße in Frankfurt sprossen wĂ€hrenddessen vegane Restaurants und CafĂ©s wie Pilze aus dem Boden. ...

So Gesund Ist Die Steinzeit-DiÀt

s Barack Obama bewarb sich um die PrĂ€sidentschaftskandidatur, Harry Potters Schicksal war offen. Mein PDA war ein BlackBerry 7130e mit Mini-Schirm und noch winzigeren Tasten. Wie Millionen andere stand ich Schlange fĂŒrs erste iPhone. Sechseinhalb Stunden, auf einem heißen Gehweg in Manhattan. TV-Crews filmten uns, Passanten spendeten Proviant, GerĂŒchte und Hiobsbotschaften verursachten Nervenkoller. Keine 8-Gigabyte-Modelle mehr! Was waren Gigabytes? 80 Seiten Telefonrechnung Dann hielt ich es in der Hand, ein FĂŒhlstein von einem anderen Stern. 136 Gramm fĂŒr 499 Dollar. Mein erstes Statusobjekt seit dem Sony-Discman. Alles war so neu. Gut, der Browser hinkte, der App-Store wĂŒrde erst 2008 kommen, der Speicherplatz reichte fĂŒr ein paar Fotos und zwei Folgen der damals populĂ€rsten TV-Serie Desperate Housewives . Doch ich schaute nie zurĂŒck. Auch wenn ich schon nach einer Woche desillusioniert war. Das iPhone kann mehr, als man denkt, aber weniger, als man sich wĂŒnscht , schrieb ich schnöde, so schnell verwöhnt. Keine Umlaute! Kein Cut-and-Paste! Die Wegbeschreibungen fĂŒhrten in Sackgassen oder mitten in den Hudson River! Verwandte Artikel Handy-Hype: Der Tag, als das iPhone nach Deutschland kam Dann lag die erste Rechnung im Briefkasten. 80 eng bedruckte Seiten, aneinandergelegt 9,20 Meter lang und unterzeichnet mit der absurden Öko-Parole: Vielen Dank, dass Sie uns geholfen haben, der Umwelt zu dienen. ...


Gegen Den ZĂŒnsler Hilft Nur Die Geduld

... ekten erst seit einigen Jahren in Europa vorkommen, haben sie bislang keine natĂŒrlichen Fressfeinde. Die Tierwelt stellt sich gerade erst auf sie ein , sagt Lentzen. Wo und wie lebt er? Die Larven der Raupen ĂŒberwintern im Buchsbaum. Im FrĂŒhjahr, zwischen Mitte MĂ€rz und Ende April, zeigt sich dann die erste Raupengeneration des Jahres. Bei ihr sind meist geringere FraßschĂ€den festzustellen , sagt Lentzen. Nach der Verpuppung entsteht der Schmetterling, der fĂŒr die zweite Raupengeneration Hunderte Eier in eine einzig ...

Gegen Den ZĂŒnsler Hilft Nur Die Geduld

Meine aktuelle iPhone-Rechnung hat nur noch 30 virtuelle Seiten. Trotzdem enthĂ€lt sie weiter so obskure GebĂŒhren wie County Gross Receipts Surcharge , Federal Universal Service Charge , MTA Telecom Surcharge , Regulatory Cost Recovery Charge , State Telecommunications Excise Surcharge sowie fĂŒnf Steuern. Nur eine GebĂŒhr sagt mir was: Die MTA Telecom Surcharge dient angeblich unter anderem dem Unterhalt des 113-jĂ€hrigen New Yorker U-Bahn-Systems, das zurzeit tĂ€glich zusammenbricht. Gefangen in der KonsummĂŒhle Inzwischen bin ich bei meinem fĂŒnften iPhone, einem verkratzt-verbeulten 6S, das nach einem Upgrade lechzt. Manchmal stirbt es, wenn die Batterie noch Saft hat, manchmal wird es so heiß wie eine WĂ€rmeflasche. Alle Modelle benötigten neue Kopfhörer, neue SchutzhĂŒllen, neues Dies und Das. Alles sicher eine Verschwörung von Apple, um einem endlos neue Produkte aufzunötigen. Mir wurden iPhones geklaut und gehackt, ich habe mehrmals alle Daten verloren und gelegentlich einige wiederbekommen. Ich verfluche es wie ein Alkoholiker die Flasche, doch wenn ich zum Android wechseln wĂŒrde, wĂŒrde ich ja nur die Flasche wechseln, nicht den Fusel, und es sind sowieso alles iPhone-Abklatsche. Also werden meine Tage auch weiter mit dem Xylophon-Kind beginnen, bis ich einen der 51 anderen eingebauten Wecktöne wage. Apple verkaufte im ersten Quartal 2017 mehr als 78 Millionen iPhones, so viele wie nie. Zum Jubil ...


So Sinnvoll Sind Die Digitalen Abnehmhelfer

... Gesundheitsförderung an der Apollon Hochschule in Bremen , was die GerĂ€te wirklich können und was nicht. Frau Scherenberg, Gesundheits-Apps, elektronische SchrittzĂ€hler, Online-Coachings – machen uns die vielen neuen intelligenten Helfer schlanker? Diese GerĂ€te können uns helfen, unser Verhalten zu kontrollieren. Ihr Vorteil ist, dass sie unbestechlich, prĂ€zise und auf Wunsch jederzeit verfĂŒgbar sind. Man darf aber nie vergessen, dass die digitalen Angebote keine Wunderwaffe sind, sondern ein Mittel zum ...

So Sinnvoll Sind Die Digitalen Abnehmhelfer

Ă€um soll es wieder mal ein radikal neues geben. Ralf Wenzel, heute, 11:44 Uhr 1. Herrlich erfrischend geschrieben Ein Link, den ich an die weiterreiche, die mich einen iPhone Junkie nennen - dagegen bin ich ja Kindergarten-Liga :D Gunnar Brinkmann, heute, 11:56 Uhr 2. GestĂ€ndnisse eines Smartphone-Verweigerers Ich bin Programmierer. Ich kenne das Internet seit den 90ern (und ich meine kenne ). Ich bin ein Spielkind und mag prinzipiell Gadgets. Ich kann trennen zwischen sinnvollen Einsatzgebieten von Online-MobilitĂ€t und [.] Ich bin Programmierer. Ich kenne das Internet seit den 90ern (und ich meine kenne ). Ich bin ein Spielkind und mag prinzipiell Gadgets. Ich kann trennen zwischen sinnvollen Einsatzgebieten von Online-MobilitĂ€t und Spielkram. Und dass fĂŒr mich Online-MobilitĂ€t bisher nie infrage kam, habe ich nie bereut, ganz im Gegenteil. FĂŒr mich sind 95% oder mehr der Nutzung reiner Spielkram. Wogegen ja auch nichts sprĂ€che, wenn es keine negativen Auswirkungen fĂŒr Individuen oder die Gesellschaft gĂ€be. Die negativen Auswirkungen resultieren natĂŒrlich aus der Sucht, der ĂŒbermĂ€ĂŸigen Verwendung, der Tatsache, dass sich die meisten Menschen 24/7 von ihren Gadgets beherrschen lassen. UnabhĂ€ngig von den AlltĂ€glichkeiten der Smombies, die jeder kennt (z.B. dass unabhĂ€ngig von der Situation das Gadget immer Vorrang hat), wird mir jedesmal schlecht, wenn ich sehe, wieviel Zeit viele Menschen mit ihrem ...


Schmerztabletten Und Alkohol

... hat mit Felix Tretter von der bayrischen Akademie fĂŒr Suchtfragen gesprochen. Er rĂ€t: Um einschĂ€tzen zu können, welches Medikament wie auf Alkohol reagiert, sollten Sie zunĂ€chst den Wirkstoff kennen. AcetylsalicysĂ€ure und Alkohol Eine besonders schlechte Kombination sei Aspirin (AcetylsalicysĂ€ure) und Wein , warnt der Experte. Denn sowohl der Wirkstoff als auch Wein sind sauer. Beides greift deswegen die Magenschleimhaut an. Bier hingegen ist nicht so sauer. Eine Flasche dĂŒrfen Sie deswegen auch trotz Tabletten genießen, so lange Sie keine weiteren Erkrankungen haben. GrundsĂ€tzlich rĂ€t ...

Schmerztabletten Und Alkohol

Gadget verbrennen, statt zu arbeiten. Also die private Nutzung bei der Arbeit. Wer Matrix kennt und Online-MobilitĂ€t ebenfalls kritisch sieht, kann vielleicht etwas mit einem Vergleich anfangen, den ich gerne mache: Smartphone-Junkies leben die Matrix, das Gadget ist der Stecker im Nacken, die Scheinwelt findet auf dem Display statt, der Konsum ist die NĂ€hrflĂŒssigkeit, die echte Welt ist höchstens lĂ€stig, da sie den Genuss der Scheinwelt stört. Und ein Satz, mit dem ich derartige VortrĂ€ge gern beende: Rechtfertigungsversuche sind ĂŒbrigens ein Standardmerkmal von Sucht. Tilmann Franz, heute, 12:16 Uhr FĂŒr mich war das erste iPhone eine Zwangs-Jacke. Providerzwang, Appstorezwang. Wegen des Appstorezwanges habe ich bis heute keines. Sebastian Lac, heute, 12:38 Uhr 4. Warum alles so negativ sehen? Man mĂŒsste eigentlich Apple Steve Jobs den Jahrhundert Preis geben (möge er in Frieden ruhen). Mit dem Iphone wurde eine neue Ära eingelĂ€utet und neue Generationen von Technologien entwickelt und auf dem Markt gebracht. Es war [.] Man mĂŒsste eigentlich Apple Steve Jobs den Jahrhundert Preis geben (möge er in Frieden ruhen). Mit dem Iphone wurde eine neue Ära eingelĂ€utet und neue Generationen von Technologien entwickelt und auf dem Markt gebracht. Es war nicht nur um das Telefonieren sondern das Iphone hat eigentlich alles revolutioniert. Touchscreens wurden zum Standard und mit dem wurden und werden in Zukunft ...


Essen Sie Sich Gesund

... Probiotika. Also Mikroorganismen, welche eine gesunde Verdauung fördern und unser Abwehrsystem stĂ€rken. Sie unterstĂŒtzen die physiologische Darmflora und vermeiden die Vermehrung schĂ€dlicher Bakterien. Laut den Forschern sind Probiotika auch wichtig, um Sorgen und Ängste zu ĂŒberwinden. Um den Effekt von Probiotika zu testen, hat ein Team von US-Wissenschaftlern drei Wochen alten Ratten eine DiĂ€t von normalem Futter und Futter mit einem hohen Anteil von Probiotika verabreicht. Die Nagetiere werden oft in der wissen ...

Essen Sie Sich Gesund

Stift, Papier und Tastaturen ersetzt (na gut, es da natuerlich Vor- und Nachteile mit dieser Entwicklung). Mit dem Iphone wurden neue Technologien, Software und Applikationen noetig. Apps wurden rasant entwickelt und weltweit verbreitet, neue IT Firmen spezialisiert auf Apps gegruendet was wiederum zur Folge hatte, dass die Hardware mitkommen musste. Alles schien nicht nur Zukunftsmusik zu sein, war zugaenglich fuer die breite Masse und nicht nur den Experten bzw. exklusiv fuer Nerds oder Spezial- Forschungsunternehmen vorbehalten. Internet, Email, Sprach- und Text Nachrichten, Social Medias, Augmented Reality, VR, 3D Druck, hochentwickelte und integrierte Fotokameras, Ueberwachungstechnik, Applikationen fuer Medizin, Gesundheit und Sport, und und und. Dies alles hat Iphone erst moegich gemacht bzw, die Entwicklung beschleunigt, auch wenn vorher es schon Konzepte gab, die diese Technik fuer den herkoemmlichen Gebrauch zu Verfuegung stellen sollte (aber dann doch alles ferne Zukunftsmusik - Star Trek ). Ja, die Schattenseiten sind, dass man staendig sich mit dem Smartphone beschaeftigt, sich als suechtig ansieht. Aber war das mit dem Fernseher nicht genauso? Das Iphone hat die Welt veraendert, mit dem Iphone kamen Elektronik, Technologien und Anwendungsprogramme auf dem Markt, die wir vielleicht in 200 Jahren erwartet haetten. Man sollte Dankbar fuer die Iphone sein und - ab und zu start und selbstdiszipliniert sein, ...


In Diesem Spa-Hotel Fließt Der Gast Förmlich Dahin

... maligen Banker und stellvertretenden Premierminister Thailands, ging es zunĂ€chst um die eigene Gesundheit sowie die von Freunden und Familie, bis er auf die Idee kam, auch Fremde in sein Haus zu bitten. Vor 14 Jahren wurde dann in Bangkok als hauseigene Schule die „Chiva Som Academy gegrĂŒndet, die Spezialisten fĂŒr Spa- und Wellness-Hotels in aller Welt ausbildet. Doch selbst heute ist das Angebot, wie es das „Chiva Som anbietet, immer noch eine Seltenheit. Aus rund 190 verschiedenen Anwendungen und Kurse ...

In Diesem Spa-Hotel Fließt Der Gast Förmlich Dahin

sollte man denken man sei suechtig und die Schuld auf das Iphone schieben. Es gibt ja auch nicht wenige, die Stundenlang am Tag vor dem Fernseher hocken. Also, warum alles so negativ sehen? Markus Mosler, heute, 12:41 Uhr 5. Ihr tut mir leid . Es ist nicht so, dass ich kein Smartphone hĂ€tte. Ich nutze viele sinnvolle Einsatzzwecke. Es hat schon Vorteile, nicht jeden Abend den PC extra hochfahren zu mĂŒssen, um die Mails anzuschauen. Unterwegs mal eben etwas googeln zu [.] Es ist nicht so, dass ich kein Smartphone hĂ€tte. Ich nutze viele sinnvolle Einsatzzwecke. Es hat schon Vorteile, nicht jeden Abend den PC extra hochfahren zu mĂŒssen, um die Mails anzuschauen. Unterwegs mal eben etwas googeln zu können, ist auch nicht verkehrt. Ich schaue in 2-3 Internetforen rein und gebe meine Betankungen in die App von spritmonitor ein. Zeitung lese ich auch ab und zu, wenn ich z. B. am Bahnhof auf den Zug warte. Und noch ein paar Sachen mehr. Aber wenn ich, wie der Autor dieses Artikels, schon morgens vor dem Verlassen des Hauses ohne Smartphone nicht mehr auskĂ€me, wĂŒrde mich das bedenklich stimmen. Mich weckt ein Radiowecker mit meinem Lieblingssender, ich kĂ€me nie auf die Idee, morgens schon nach Mails zu schauen und in aller Regel nehme ich das GerĂ€t vielleicht um 11 oder 12 Uhr das erste Mal in die Hand. Verteufeln muss man es sicher nicht. Aber ich könnte problemlos auch mal eine Woche ohne Smartphone auskommen, ohne dass mir wirklich etwas fehlen wĂŒrde. ...