Neuseeland Besiegt Die Usa



Neuseeland Besiegt Die Usa

America’s Cup: Neuseeland besiegt die USA: Einer fĂŒr alle 27.06.2017 17:50 Uhr America’s Cup : Neuseeland besiegt die USA: Einer fĂŒr alle Neuseeland ist eine Seglernation. Der Gewinn des America’s Cup kommt dem Land deshalb wie eine Genugtuung vor. Ohne Worte. Weil die Cyclists ihre HĂ€nde frei hatten, ĂŒbernahmen sie zusĂ€tzliche Funktionen an Bord des neuseelĂ€ndischen. Foto: REUTERS Es war vielleicht nur Zufall, dass die erste Jacht, die 1851 den von der englischen Queen gestifteten Hundert-Guineen-Cup gewann, America hieß. Sie nahm ihn jedenfalls mit dorthin. Und mehr als ein Jahrhundert lang versuchten die Briten vergeblich, ihn wieder zurĂŒckzuerobern. Er wurde zum America’s Cup, denn Amerika gab ihn nicht wieder her. In den USA gibt es heute 540 MilliardĂ€re. Allein die zehn reichsten verfĂŒgen zusammen ĂŒber eine halbe Billion Dollar. Das ist das Dreifache des neuseelĂ€ndischen Bruttosozialprodukts. In dem Inselstaat gibt es zwei MilliardĂ€re. Der eine hat 9,5, der andere 1,5 Milliarden Dolla ...


100 Gramm Crystal Als WĂŒrfelzucker Getarnt

... einer Kontrolle 100 Gramm Crystal in einer Schachtel WĂŒrfelzucker auf der RĂŒckbank des Autos. Die beiden Personen wurden festgenommen. Zudem erließ das zustĂ€ndige Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz Haftbefehle. Die beiden TatverdĂ€chtigen kamen aber gegen Auflagen vorlĂ€ufig frei. Blaulicht-Meldungen Johanngeorgenstadt: In Kondom verpacktes Crystal im Körper transportiert  Johanngeorgenstadt. Bei einer Polizeikontrolle am Freitagnachmittag in Johanngeorgenstadt hat ein 30-JĂ€hriger zugegeben, mehr als 13 Gramm ...

100 Gramm Crystal Als WĂŒrfelzucker Getarnt

r, was lĂ€cherlich wenig ist gemessen an dem Vermögen von Oracle-GrĂŒnder Larry Ellison, dessen Börsenwert derzeit 61,7 Milliarden Dollar betragen soll. Doch wenn es auf Segler kommt, drehen sich die Zahlen plötzlich um. An Bord des amerikanischen Cupverteidigers segelt im finalen Rennen kein einziger US-Boy, wĂ€hrend auf dem Boot der NeuseelĂ€nder vier der sechs stĂ€ndigen Crewmitglieder aus Neuseeland stammen und weitere Landsleute sich auf konkurrierende Teams verteilen. Nur Australier sind ebenso hĂ€ufig an den SchlĂŒsselpositionen dieses Cup-Jahrgangs anzutreffen, praktisch die gesamte Crew um Oracle-Skipper Jimmy Spithill hat wie er selbst australische Wurzeln. Einer der wichtigsten MĂ€nner an Bord der NeuseelĂ€nder ist Katamaran-As Glenn Ashby, ebenfalls ein Australier. Amerika hat lĂ€ngst jedes Anrecht verloren, sich als Heimat des Cup zu betrachten. Mit dieser Überzeugung haben die NeuseelĂ€nder den Kampf um die Ă€lteste SporttrophĂ€e der Welt aufgenommen. Sie besiegten die USA mit 7:1. Seit sie 1987 ...


Der MĂ€chtigste Chauvinist Der Welt

... doch bitte nicht ihre hĂŒbschen Köpflein zerbrechen. Kindisches Ego Apropos den Kopf zerbrechen: das solle doch bitte auch eine TV-Moderatorin wie Mika Brzezinski sein lassen. Schließlich habe sie dafĂŒr ohnehin nicht den nötigen IQ und sei verrĂŒckt, giftete Trump ebenso vor kurzer Zeit. Doch die denkt gar nicht daran, aufzustecken und bewies laut dem US-Magazin People nun ein dickes Fell: Mir geht es gut. Meine Familie hat mich gut erzogen. Im Gegensatz zu Trump, wie sie vermutet: Er scheint ein sehr zerbrechliches, impulsives und kindisches ...

Der MĂ€chtigste Chauvinist Der Welt

in diesen Segelwettbewerb einstiegen, sind sie kontinuierlich dabei geblieben, sie gewannen den Cup erstmals 1995, und von da an waren sie auf die Endrunde abonniert. Als sie die Silberkanne 2003 an das Schweizer Alinghi-Team abtreten mussten, hatten sich die NeuseelĂ€nder quasi selbst geschlagen. Mit Russell Coutts war ihr wichtigster Protagonist zur anderen Seite, dem Rennstall eines Pharma-MilliardĂ€rs, ĂŒbergelaufen. Menschen sind wichtiger als Dollar-Millionen, machen die NeuseelĂ€nder gerne glauben und ziehen ihren Stolz daraus. Sie blieben trotz vieler RĂŒckschlĂ€ge der Sache selbst treu. Kein anderes America's-Cup-Team kann das von sich behaupten. Denn es ist in diesem verschwenderischen Wettkampf normal, dass ein geschlagenes Team zerfĂ€llt und von der BĂŒhne verschwindet. Das erging den Australiern so, die nach zwanzig vergeblichen Jahren 1983 triumphierten, den Cup gleich darauf wieder verloren und nach einem weiteren unglĂŒcklichen Versuch, keine Rolle mehr spielten. Das erging Alinghi so, das sich ...


Die Heilende Kraft Der Bienenstockluft

... hrend er in einem bienensicheren Raum neben dem Bienenstock sitzt. Ein feinmaschiges Gitter im Deckel verhindert, dass die Insekten entwischen. Das GerĂ€t aus dem Erzgebirge ist keineswegs das einzige seiner Art, bislang allerdings das erste, fĂŒr das sein Entwickler die PrĂŒfung nach dem Medizinproduktegesetz anstrebt. Ich schĂ€tze, dass aktuell rund 1000 Bastler-GerĂ€te im Umlauf sind , sagt der Crottendorfer. Es komme eine Handvoll Unternehmen hinzu, die solche GerĂ€te als Nischenprodukte in grĂ¶ĂŸerem Umfang auf den Markt bringen, meint ein ...

Die Heilende Kraft Der Bienenstockluft

nach dem Cup-Verlust zerstreute. Burling konzentriert sich nur auf Wind und Kurs TatsĂ€chlich ist es im Falle Neuseelands die Leistung von sehr wenigen, die das in San Francisco vor vier Jahren so traumatisch untergegangene Team neu organisiert haben. Damals zerrann ihnen ein 8:1-Vorsprung, die USA gewannen 9:8. „DarĂŒber kommt man nie hinweg , hat Teamchef Grant Dalton gesagt, „und man sollte es auch nicht. Die Situation war nach der Niederlage so desolat, die Auflösung des Teams praktisch beschlossene Sache, dass nur Daltons verzweifelte Anstrengungen einer Nacht im Oktober 2015 ein paar anonyme UnterstĂŒtzer auf den Plan riefen, mit deren Geld das Ende abgewendet werden konnte. Daraus folgte: Alles, was sie tun wĂŒrden, wĂŒrde kompromisslos sein. Nicht nur, dass man die seglerischen Belange einem 27-jĂ€hrigen Youngster anvertraute, der gerade in Rio eine olympische Goldmedaille gewonnen hatte. Hinter den Kulissen gab sich der weltbeste Taktiker Ray Davies mit Traineraufgaben zufrieden, und schon frĂŒh ...


Heilbutt Mit Zitrone Und Oliven In Pergament Gebacken

... noblauchzehen, ca. 8 Zweige frischer Thymian, 3 unbehandelte Zitronen, Zubereitung: 1. Die Heilbuttfilets waschen und trockentupfen. 2. Die Lauchzwiebeln putzen und die Wurzeln wegschneiden, ebenso wie den oberen, sehr dunkelgrĂŒnen, trockenen Teil. Die Stangen dann halbieren und in etwa 5 cm lange Streifen schneiden. 3. Die Oliven in Scheiben schneiden, den Knoblauch schĂ€len und lĂ€ngs halbieren. 4. Den Thymian waschen, trockenschĂŒtteln und etwas zerpflĂŒcken (bzw. in die einzelnen Zweige zerteilen). 5. Die Zitronen heiß abspĂŒlen und zwei der Zitronen in Spalten schneiden (achte ...

Heilbutt Mit Zitrone Und Oliven In Pergament Gebacken

wurde von einem kleinen Kreis auf riskante technische Innovationen gesetzt. Dazu zĂ€hlten vor allem die „Fahrradfahrer an Bord. Indem sie in aerodynamisch gĂŒnstiger Position gleichbleibend viel Energie in das hydraulische System pumpen, erlauben sie dem Steuermann einen höheren Kurs am Wind, schnellere Manöver und ĂŒberhaupt mehr Entscheidungsfreiheit. Zudem haben diese Kraft-Segler im Gegensatz zu herkömmlichen Grindern ihre HĂ€nde frei. Das erlaubt Burlings Vorschoter Blair Tuke etwa, von seinem Sattel aus die FlĂŒgelschwerter zu bedienen, eine Aufgabe, die auf allen anderen Booten vom Steuermann miterledigt werden muss. Der Vorteil ist offensichtlich: Burling muss die Übersicht ĂŒber Kurs und Wind niemandem anderes anvertrauen. WĂ€hrend seine Vorderleute den Katamaran in der Luft halten, hat er den Kopf frei. Immer nur hinterher. Oracle USA hatte keine Chance. Vor allem im letzten Drittel des finalen Rennens spielte Neuseeland (vorne). Als sei es einfach nicht nötig, irgendetwas zu besprechen, weil ...


100 Lebensmittel FĂŒr Den Ganzen Tag

... ienkernen, denn diese kurbeln das SĂ€ttigungshormon CCK an. Pumpernickel bewahrt vor Heißhungerattacken und enthĂ€lt reichlich Ballaststoffe. FĂŒr eine gesunde Darmflora: Rogenvollkornbrot regt die Darmflora an und fördert die Verdauung. Vollkornbrötchen sind ballaststoffreich und sorgen dafĂŒr, dass das HungergefĂŒhl erst spĂ€ter einsetzt. Schwache Nerven? Dann probieren sie doch einmal Vollkornbrot - das stĂ€rkt die Nerven und enthĂ€lt B-Vitamine. Pflaumenmus oder der Mark einer Vanilleschote dĂ€mpfen den Heißhunger auf etwas SĂŒĂŸes. Die ...

100 Lebensmittel FĂŒr Den Ganzen Tag

jeder seine eigene Aufgabe zu erledigen hat, kurven Burling und seine Crew weitgehend wortlos ĂŒber den Parcours. Glenn Ashby justiert das turmhohe FlĂŒgelsegel wie mit einer Spielkonsole, eine Schot hat er nicht in der Hand. Einer VerstĂ€ndigung mit Burling bedarf es kaum. Nur einmal im letzten Rennen, da Burling es aufgibt, das zurĂŒckliegende US-Boot im Windschatten zu halten, sagt er: Wir sind schneller und wir kriegen mehr Druck. Was die einzige ErklĂ€rung dafĂŒr ist, dass er jede Absicherung nach Hinten aufgibt und seinen eigenen Weg fĂ€hrt. Er gibt knappe Kommandos, worauf sich die Crew nach einem eingespielten Muster von ihren Apparaturen löst, zum anderen Rumpf eilt und in stoischer Fixierung aufs Nötigste weitermacht. Kein Ächzen, kein Stöhnen, nicht der erschöpfte Blick zum Kontrahenten. Das Zusammenspiel funktionierte so reibungslos, dass Spithill der Überlegenheit der Kiwis schließlich großen Respekt zollt. Sie haben das Rennen auf eine neue Stufe gehoben. Verkehrsstau in der MorgendĂ€mm ...


Tourismus-Professor ErklÀrt Den Schweizer-Instagram-Hype

... Das ist ein ganz normales soziales Verhalten. Wie wichtig sind solche Instagram-Postings fĂŒr den Schweizer Tourismus? Es ist Gratis-Werbung. Die Inhalte können nicht kontrolliert werden, aber dafĂŒr habe ich sehr viel mehr Leute, die ĂŒber die sozialen Medien aktiv sind und mir die Arbeit abnehmen. Können die Touristenregionen ihre GĂ€ste so steuern, dass sie etwas Bestimmtes posten? Man muss ihnen möglichst gute Spots fĂŒr Bilder geben und Erlebnisse fĂŒr Geschichten haben lassen. Andere User werden animiert, das ...

Tourismus-Professor ErklÀrt Den Schweizer-Instagram-Hype

erung Der Verteidiger hat diese Klasse nicht entwickelt. Es hat sich nicht ausgezahlt, fĂŒr den Austragungsort im paradiesischen MilliardĂ€rsdomizil Bermuda auf den Heimvorteil einer amerikanischen Kulisse zu verzichten. Auch wĂ€ren Oracle wohl besser mit der ĂŒblichen Zwei-Boot-Strategie gefahren, bei der SchwĂ€chen in internen Trainingsregatten frĂŒhzeitig hĂ€tten behoben werden können. Aber um die Kosten zu drĂŒcken, hatten sich die Teilnehmer vorab darauf verstĂ€ndigt, dass jeder nur mit einem Katamaran an den Start geht, auch Titelverteidiger USA. In den Ausscheidungsregatten wurde Burling so stark, dass das US-Team in seiner Not sehr viel InstabilitĂ€t im Boot riskierte, was Spithill sichtlich ĂŒberforderte. Ihm lief die Zeit davon. In San Francisco waren wir es , sagt Grant Dalton nach dem Triumph, die designerisch ausgebootet wurden. Wir wussten, dass wir diesmal in diesen Bereich investieren mussten. Dreieinigkeit. Syndikatsboss Grant Dalton, 59 (links), hat das neuseelĂ€ndische Team neu aufgebaut. ...


5 Mythen Auf Dem PrĂŒfstand

... NatĂŒrlich könne man diese auch ĂŒber Nacht mit einem Turban einwirken lassen, erklĂ€rt DagnĂ©. Das gibt ein besseres BauchgefĂŒhl, aber die Wirkung wird deshalb nicht gesteigert. Die Hersteller empfehlen meist rund 10 bis 15 Minuten Einwirkzeit. Und das reicht auch , betont er. Haarkuren sind die intensivere Form von cremigen Pflegeprodukten, die nach einer empfohlenen Einwirkzeit wieder aus dem Haar gespĂŒlt werden. Der alternative Conditioner ist wesentlich weniger pflegeintensiv und wird nach der HaarwĂ€sche in das Haar gegeben, aber fast sofort wieder aus dem Haar gespĂŒlt , erklĂ€rt DagnĂ©. ...

5 Mythen Auf Dem PrĂŒfstand

Er setzte auf Steuermann Peter. Beim America’s Cup geht es um mehr als die Macht einer langen Tradition. Denn man erwirbt sich ja das Recht, mit ihr zu brechen. Die NeuseelĂ€nder haben als einzige Cup-Teilnehmer nicht jenes Zukunftspapier unterschrieben, dass ein Fortleben des derzeitigen Formats garantieren soll. Der Cup werde niemals billig sein , sagt Dalton. Er mĂŒsse seinen Wert erhalten. Und der Boss lĂ€sst durchblicken, dass ihm eine starke NationalitĂ€ten-Regel wichtig ist. Danach muss ein bestimmter Prozentsatz an Seglern aus dem Land der Kampagne stammen. Spithill meint dazu, dass er lieber gegen „die Besten segeln wolle, statt nur gegen die Besten eines Landes. Amerika wĂ€re jedenfalls raus. Und was es bedeutet, mit 26 in einem Sport „der Beste zu sein, in dem auch alte MĂ€nner noch ĂŒber große Meisterschaft verfĂŒgen, das dĂŒrfte Nationalheld Peter Burling gerade erst begreifen. In Auckland gab es morgens um vier Uhr Verkehrsstaus, weil die Leute die Übertragung per Livestream im BĂŒro nicht verpassen wollten. ...