Essenslieferanten Könnten Anlegern Auf Den Magen Schlagen



Essenslieferanten Könnten Anlegern Auf Den Magen Schlagen

Der Börsen-Hype um Vapiano und Delivery Hero: Essenslieferanten könnten Anlegern auf den Magen schlagen Wirtschaft Die Vorzeichen fĂŒr den Börsengang von Delivery Hero sind gut. Ein gesundes Maß an Skepsis ist dennoch geboten. (Foto: picture alliance / dpa) Essenslieferdienste an der Börse: Food-Firmen sind mit Vorsicht zu genießen Von Diana Dittmer Immer mehr Essenslieferanten wollen an die Börse. NeuzugĂ€nge wie Vapiano oder Delivery Hero finden bei Anlegern reißenden Absatz. Doch an der Börse werden nicht nur Erfolgsgeschichten geschrieben, sondern auch Illusionen verkauft. Zur Startseite Die Restaurantkette Vapiano hat es am Dienstag getan, Delivery Hero (bekannt unter Marken wie Lieferheld, Foodora und Pizza.de) will es am Freitag tun. Am 30. Juni wird geliefert - und zwar kein Essen, sondern Aktien. In der Start-up-Branche herrscht eine Euphorie wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr. Vor allem Internet-Lieferdienste fĂŒr Essen boomen. Vor dem Börsengang Aktien von Vapiano und Delivery Hero heiß begehrt Wer keine Zeit oder Lust zum Kochen, aber trotzdem Hunger hat, greift zum Smartphone und bestellt Pizza, Pasta oder Burger per App. Die ...


Wie Sich United-Internet-Media-Boss Rasmus Giese Im Freibad Fit HĂ€lt

... teigend. Die E-Mail ist weiterhin die zentrale Applikation im Netz. Messenger-Dienste stehen eher fĂŒr Stakkato-Kommunikation und kannibalisieren sich gegenseitig. Die E-Mail-Nutzung beeinflussen sie offensichtlich nicht. _link_: Hand aufs Herz: HĂ€tten Sie mit Ihrem Werber-Hintergrund jemals geahnt, dass Sie eines Tages gute GeschĂ€fte mit der E-Mail-Vermarktung machen wĂŒrden? Rasmus Giese: Dass gute GeschĂ€fte in der Digitalvermarktung zu machen sind, daran habe ich schon 1998 geglaubt und natĂŒrlich auch gehofft. Das war auch der Grund ...

Wie Sich United-Internet-Media-Boss Rasmus Giese Im Freibad Fit HĂ€lt

Bequemlichkeit der GroßstĂ€dter ist der NĂ€hrboden fĂŒr die Food-Dienste: Sie haben umsatzmĂ€ĂŸig eine GrĂ¶ĂŸe erreicht, die sie fĂŒr Investoren interessant macht. Hinzu kommt das gĂŒnstige Börsenumfeld, das sich vor allem auch Technologieunternehmen, zu denen sich Lieferdienste zĂ€hlen, zu Nutze machen , sagt Alexander Rummler von dem Wertpapierhaus Oddo Seydler _link_. Heißhunger auf Lieferdienste? Mit einem voraussichtlichen Börsenwert von knapp vier Milliarden Euro wird Delivery Hero wohl der grĂ¶ĂŸte Börsengang in Deutschland, seit der Mutterkonzern Rocket Internet 2014 an die Börse strebte. Die Bewertung entspricht der von MDax-Unternehmen wie dem Anlagenbauer DĂŒrr, dem Modekonzern Hugo Boss oder der RĂŒstungsschmiede Rheinmetall. Firmenchef Niklas Östberg freut sich ĂŒber ĂŒberwĂ€ltigende RĂŒckmeldungen von Investoren zu Delivery Hero. Schon kurz nach Eröffnung der BĂŒcher waren die fast 34 Millionen angebotenen Aktien laut Insidern mehrfach ĂŒberzeichnet. Delivery Hero und seiner EigentĂŒmerin Rocket Internet sind bereits Einnahmen von knapp einer Milliarde Euro sicher. Den Investoren gefalle, dass es sich bei Delivery Hero um eine ...


Moskaurussland VerlÀngert Sanktionen Gegen Den Westen

... die VerlĂ€ngerung der EU-Sanktionen gegen Russland setzt Moskau seine eigenen Strafmaßnahmen gegen den Westen ebenfalls fort. PrĂ€sident Putin unterzeichnete einen entsprechenden Erlass. Damit ist der Import von Obst, GemĂŒse, Fleisch sowie Milchprodukten aus der EU den USA und anderen westlichen Staaten weiterhin verboten. Der Westen hatte seine Sanktionen wegen der Annexion der ukrainischen Krim-Halbinsel und der MilitĂ€rhilfe fĂŒr pro-russische Separatisten in der Ost-Ukraine kĂŒrzlich bis Ende des Jahres verlĂ€nge ...

Moskaurussland VerlÀngert Sanktionen Gegen Den Westen

europĂ€ische Wachstumsstory handle, sagte Östberg. Sie hĂ€tten verstanden, dass die StĂ€rke des Unternehmens auf Wachstum und GrĂ¶ĂŸe basiere. Der Essenskurier betreibt in ĂŒber 40 LĂ€ndern Internetplattformen fĂŒr Essensbestellungen und macht fulminante UmsatzsprĂŒnge. Doch Gewinn wirft er bisher nicht ab. Geldanlage-Check Hendrik Leber, Acatis Hendrik Leber vom Vermögensverwalter Acatis glaubt eher an die Wachstumsstory der Restaurantkette Vapiano, die im Unterschied zu Delivery Hero profitabel ist. Vapiano sei ein vernĂŒnftiges GeschĂ€ftsmodell, eine Goldgrube , weil gut gemanagt mit einer in sich stimmigen Expansionsstrategie , sagt Leber _link_. Auch die Bewertung von 600 Millionen Euro hĂ€lt der Vermögensverwalter fĂŒr in Ordnung . Warum sollte ich eine Firma mit vier Milliarden bewerten, die Verluste macht? , fragt er. Mit viel Werbung haben die viel Umsatz, aber keinen Gewinn in die Firma gepumpt. Delivery Hero habe einfach mal wieder einen Zwischenerfolg gebraucht . Der sei jedoch kurzfristig nicht in Sicht. Die GeschĂ€ftsmodelle der beiden Firmen unterscheiden sich grundlegend. Vapiano ist eine Restaurantkette, die wirklich Essen ...


Die Stadt Dorsten Bringt Diesen Mann Auf Die Palme

... Die Stadt Dorsten bringt diesen Mann auf die Palme Lade Login-Box. Sie m?ssen Cookies in Ihrem Browser erlauben um Zugriff auf den Inhalt zu erlangen. Sie werden in wenigen Sekunden auf den Inhalt weitergeleitet. Sollten Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, klicken Sie bitte auf Die Stadt Dorsten bringt diesen Mann auf die Palme . Alle Artikel von ...

Die Stadt Dorsten Bringt Diesen Mann Auf Die Palme

herstellt, Delivery Hero dagegen betreibt reine Online-Plattformen, die hungrige Kunden an lokale Restaurants vermitteln und deren Essen an sie ausliefern. DafĂŒr kassiert Delivery Hero eine GebĂŒhr. Umso mehr Kunden ĂŒber die InternetmarktplĂ€tze bestellen, desto öfter klingeln bei Delivery Hero die Kassen. Genau das hĂ€lt Rummler von Oddo Seydler fĂŒr das große Potenzial von Delivery Hero: Das Wachstum digitaler Bestellungen sei nahezu unbegrenzt, wĂ€hrend Vapiano wesentliche Umsatzsteigerungen nur durch Eröffnungen von neuen Restaurants erzielen kann . Delivery Hero sei außerdem weniger von Trends und KundengeschmĂ€ckern abhĂ€ngig. Anleger wetten darauf, dass Delivery Hero deswegen bald in die Gewinnzone fĂ€hrt, auch wenn das Unternehmen zur Zeit noch Verluste macht. GrĂ¶ĂŸe ist kein Erfolgsgarant Bevor Delivery Hero wĂ€chst, muss sich das Unternehmen jedoch mit dem Geld aus dem Börsengang als erstes um seine Bilanz kĂŒmmern: Der Löwenanteil des frischen Anlegergelds fließt anders als bei Vapiano nicht in die Expansion, sondern in die Schuldentilgung. Von den 483 Millionen Euro aus dem Börsengang will Firmenchef Östberg rund 310 Millionen ...


Kurienkardinal Pell Bestreitet VorwĂŒrfe

... lĂ€uft ein Ermittlungsverfahren gegen Kurienkardinal George Pell, Finanzchef im Vatikan und inoffizielle Nummer drei der Kirchenhierarchie. Pell mĂŒsse am 18. Juli zu einer Gerichtsanhörung in Melbourne erscheinen, bestĂ tigte der Vize-Polizeichef des Staates Victoria, Shane Patton: Kardinal Pell hat wie jeder andere Angeklagte das Recht auf einen fairen Prozess. Es ist wichtig, dass allen beteiligten Parteien ungehindert Gerechtigkeit widerfĂ€hrt. Das betrifft in diesem Fall Kardinal Pell und die KlĂ€ger. Die Polizei fĂŒhrte nicht aus, worum genau es bei den VorwĂŒrfen geht. Allerdings gab es in ...

Kurienkardinal Pell Bestreitet VorwĂŒrfe

in die Tilgung von Bankkrediten und Darlehen stecken. Erst mit dem restlichen Geld soll dann weiteres Wachstum finanziert werden - entweder organisch oder durch ZukĂ€ufe. Wachstum und GrĂ¶ĂŸe seien sehr wichtig, um profitabel zu werden, so Delivery-Chef Östberg. Rocket Internet 18,82 An GrĂ¶ĂŸe als alleinigen Erfolgsgaranten fĂŒr die Lieferdienste glaubt Vermögensverwalter Leber von Acatis jedoch nicht. Er hat sich die US-Konkurrenz von Grubhub angeschaut. Der Food-Konzern ging im April 2014 als erster Essenskurier an die Börse. Im vergangenen Jahr folgten dann die britische Firma Just Eat sowie der niederlĂ€ndische Anbieter Takeaway - der grĂ¶ĂŸte Konkurrent von Delivery Hero, der hierzulande mit der App Lieferando aktiv ist. Es ist brutal verdientes Geld, sagt Leber. Es gebe keine Skalen-Ökonomien, von denen andere Unternehmen profitieren können. Die Firma wird nicht besser, wenn sie grĂ¶ĂŸer wird. In anderen Branchen wird das Unternehmen besser, je grĂ¶ĂŸer es ist, weil es Fixkosten hat, die durch operative Cash-Flows abgedeckt werden können. Bei einem Lieferdienst muss sich aber effektiv jeder Auftrag gesondert rechnen. Und die meisten ...


Die Sucht Nach Dem GlĂŒcksspiel BefĂ€llt Mehr MĂ€nner Als Frauen

... Doch das Spiel ums Geld ist fĂŒr manche existenzvernichtend. Allein in NRW haben wir rund 50.000 GlĂŒcksspielsĂŒchtige , sagt Verena Verhoeven, Leiterin der Fachstelle GlĂŒcksspielsucht beim Caritasverband Rhein-Kreis Neuss. Und die Dunkelziffer ist weit höher. Sie und ihre fĂŒnf Mitarbeiter wissen, zu welchem Elend die GlĂŒcksspielsucht fĂŒhren kann. Nicht selten sterben AbhĂ€ngige einen sozialen Tod , berichtet Verhoeven. Job, Frau, Wohnung weg - dann stehen sie mit dem RĂŒcken zur Wand. Sie - das sind zu 70 Prozent ...

Die Sucht Nach Dem GlĂŒcksspiel BefĂ€llt Mehr MĂ€nner Als Frauen

rechnen sich eben nur ganz knapp. GrĂ¶ĂŸe hilft da nicht weiter , so der Vermögensverwalter. Erfolgsillusion fĂŒr Investoren? Aus seiner Sicht schreiben Unternehmen wie Delivery Hero in erster Linie Börsenstories. Die Firmen verdienen viel mehr Geld mit ihren Aktien als mit ihren Lieferdiensten. Der ganze Hype ist Werbung fĂŒr die Aktie, weniger fĂŒr den Lieferdienst. Sie gaukeln den Investoren eine Erfolgsillusion vor. Und dann verkaufen sie ihre Anteile , sagt Leber. Rocket Internet freut sich bereits ĂŒber den anstehenden Emissionserlös von Delivery Hero. Rocket-Chef Oliver Samwer ist auf den erfolgreichen Börsengang nach dem Kurssturz von Rocket dringend angewiesen. Im Zuge des IPOs fĂ€hrt Samwer die Beteiligung an seiner Tochter Delivery Hero von bisher rund 35 Prozent auf bis zu 24,4 Prozent zurĂŒck. Der Erlös wird fĂŒr die nĂ€chsten Projekte gebraucht. Acatis-Vermögensverwalter Leber hĂ€lt es zwar theoretisch fĂŒr möglich, dass Delivery Hero irgendwann Gewinne schreibt. Aber ein wirklich dauerhaftes Erfolgsmodell sieht er nicht: Es sei ein knĂŒppelhartes GeschĂ€ft . Es kann sein, dass ich meine Sache gut mache und es gut lĂ€uft, ...


Die Besten 7 Artikel FĂŒr Ihre Hausbar

... Artikel fĂŒr Ihre Hausbar It’s Cocktail-Time: Die besten 7 Artikel fĂŒr Ihre Hausbar Getty Images/Purestock Gerade im Sommer schmecken raffinierte Limos, fruchtige Cocktails und auch ein netter Feierabend-Drink einfach nach mehr. Dann gestalten Sie sich doch Ihre Hausbar neu, egal ob drinnen oder draußen. Mit den richtigen Accessoires ist immer Happy Hour – egal ob hochprozentig oder nicht. Diese Barware ist nicht nur schick, sondern auch praktisch! Mit diesem stylishen Cocktail-Shaker samt Sieb verfĂŒhren Sie ...

Die Besten 7 Artikel FĂŒr Ihre Hausbar

aber schon der nĂ€chste Konkurrent, der kommt und mir die Preise kaputtmacht, zerstört mein GeschĂ€ftsmodell wieder , so Leber weiter. Der Vermögensverwalter empfiehlt Anlegern, eher auf profitable statt auf unprofitable Spieler zu setzen. In Frage kĂ€men da sowohl die amerikanische Grubhub, als auch die britische Just eat. Beide haben an der Börse eine Ă€hnliche GrĂ¶ĂŸenordnung wie Delivery Hero: vier bis sechs Milliarden Euro. Hello Fresh, Amazon, Uber Der Markt fĂŒr Essenslieferdienste wird auch in Zukunft hart umkĂ€mpft bleiben. Branchenbeobachter erwarten, dass immer mehr Menschen sich Essen nach Hause bestellen und der Markt deshalb wachsen wird. Das nĂ€chste IPO ist bereits in der Spur. Mit dem Kochboxenversender Hello Fresh will offenbar ein weiteres Rocket-Internet-Unternehmen in der Nische der Essenslieferanten seinen Platz finden. Oliver Samwer hĂ€lt aktuell rund 53 Prozent der Anteile von Hello Fresh. LĂ€ngerfristig droht noch deutlich mĂ€chtigere Konkurrenz: Zuletzt sind Amazon und der Taxi-Dienst Uber in die Essens-Auslieferung eingestiegen. Mehr zum Thema 19.06.17 Mit einer Milliarde bewertet Delivery Hero kommt an die Börse ...


Löw Will Im Dopingskandal Namen Hören

... die Institutionen, die auch uns immer testen, Namen nennen, wenn es denn so sein sollte. Dann darf das niemand unter dem Tisch halten. Wenn Spieler gedopt sind, gehören sie aus dem Verkehr gezogen und gesperrt , sagte Löw am Mittwoch in Sotschi. Der Bundestrainer verwies darauf, dass es sich zwar um ein schwebendes Verfahren handele und er nichts beweisen könne. Aber: Wenn es so sein sollte, möchte ich bitte alle Namen in der Zeitung lesen, in der Öffentlichkeit hören. Dann möchte ich, dass ...

Löw Will Im Dopingskandal Namen Hören

Analyst Rummler von Oddo Seydler sieht darin noch kein Problem fĂŒr Delivery Hero. Uber und Amazon fokussieren sich bislang eher auf die USA, Delivery Hero ist dort nicht prĂ€sent. In Deutschland ist und bleibt damit vorerst Lieferando (von Takeaway.com) der grĂ¶ĂŸte Wettbewerber von Delivery Hero. Hello Fresh werde wohl einen erneuten Börsengang versuchen, wenn der Aktienkurs von Blue Apron, dem grĂ¶ĂŸten Hello-Fresh-Wettbewerber in den USA, sich erfreulich entwickeln sollte . Der defizitĂ€re Kochboxen-Anbieter Blue Apron geht voraussichtlich auch noch diese Woche an die Börse. Vapiano-Anlegern dĂŒrfte die Berg- und Talfahrt am ersten Börsentag bereits auf den Magen geschlagen sein. Nachdem die Aktien des Restaurantbetreibers im Vorfeld des BörsendebĂŒts reißenden Absatz gefunden hatten, war der Handelsverlauf eher zurĂŒckhaltend. Das könnte mit Erkenntnissen zusammenhĂ€ngen, die im Börsenprospekt von Vapiano nachzulesen sind. Danach hat das Unternehmen sein strammes 64-prozentiges Wachstum zwischen 2014 und 2016 mit ĂŒberproportional gestiegenen Kosten erkauft. Die Kosten fĂŒr Personal, Lebensmittel und den ĂŒbrigen GeschĂ€ftsbetrieb stiegen deutlich stĂ€rker als die UmsĂ€tze. Quelle: _link_ ...