Markus Mingo Erwischte Den Perfekten Tag



Markus Mingo Erwischte Den Perfekten Tag

Extremsport Markus Mingo erwischte den perfekten Tag Deutscher Meister – beim Zugspitz Ultratrail lief er das Rennen seines Lebens. Im Ziel gab es KĂŒsschen von Frau und Söhnchen. 28. Juni 2017 13:00 Uhr Mail an die Redaktion „Wenn ich als erster am Osterfelder bin, bringe ich das Ding heim und werde deutscher Meister – Markus Mingo hat es geschafft! Er holte sich beim Zugspitz Ultratrail den Titel. Foto: Felgenhauer Bad Kötzting.Grainau, Zielort des Zugspitz Ultratrail (ZUT), war zuletzt in der Hand von rund 2500 Teilnehmern aus 48 Nationen, die an den Start bei der siebten Auflage des grĂ¶ĂŸten und prestigetrĂ€chtigsten Trailrun-Events Deutschlands gingen. Vom Team Gamsbock waren mit Maria und Steffi Koller, Michael MĂŒnsterer, Martin MĂŒhlbauer und Markus Mingo fĂŒnf LĂ€ufer am Start. Maria Koller und Markus Mingo sollten dem Zugspitz Ultratrail 2017 ihren Stempel aufdrĂŒcken. Mingo wurde nach einem ĂŒberragenden Rennen deutscher Meister im Ultratrail und Sieger des Supertrail XL. Er hatte knapp 15 Minuten Vorsprung vor seinen Verfolgern. Beim Basetrail XL ĂŒber 39 Kilomete ...


Kluge Menschen Leben TatsÀchlich LÀnger

... terben, um 24 Prozent reduziert war, fĂŒgen die Autoren hinzu. Hoher IQ vermindert Wahrscheinlichkeit fĂŒr auftretende Verletzungen Menschen mit einem hohen Intelligenzquotienten hatten auch eine geringere Wahrscheinlichkeit, an Verletzungen, Verdauungskrankheiten und den Auswirkungen von auftretender Demenz zu versterben, erklĂ€ren die Mediziner. Diese Ergebnisse blieben zudem bestehen, wenn Faktoren wie der sozioökonomische Status berĂŒcksichtigt wurden. Warum leben intelligente Menschen lĂ€nger? Es gibt mehrere Theorien, warum sehr intelligente Menschen eine erhöhte Lebenserwartun ...


r siegte Maria Koller aus Lam (4:05.23 h). Der deutsche Meister Markus Mingo schildert mit einem kleinen zeitlichen Abstand seinen Renntag: „Es gibt sie – diese perfekten Tage und Wochenenden. Bei mir spielen sie sich hĂ€ufig in den Bergen ab, in diesem Fall im Rahmen des Zugspitz Ultratrail 2017. Einmal im Jahr trifft sich die deutsche Trailszene am Fuße der Zugspitze in Grainau, um sich ĂŒber mittlerweile fĂŒnf verschiedene Distanzen zu messen. FĂŒr mich ist es mittlerweile der fĂŒnfte Auftritt an der Zugspitze. Hier war ich 2011 bei der Erstaustragung dabei, bin seitdem dieser Sportart verfallen und komme regelmĂ€ĂŸig und gerne wieder nach Grainau. Das Besondere in diesem Jahr: Über die Supertrail XL Strecke (81 Kilometer und 4400 Höhenmeter) wird die Deutsche Meisterschaft im Trailrunning ausgetragen, die ich mir als Saisonhöhepunkt im Wettkampfplan gesetzt hatte. Außerdem ist meine Familie dabei, und wir verbinden den Ultratrail mit vier Tagen Urlaub in der Region. Eine perfekte Vorbereitung Zum ersten Mal hatte ich keinen Stress am Vortag. WĂ€hrend ich sonst freitags um ...


Was Wirklich Gegen StechmĂŒcken Hilft

... weite Kleidung, die an Hals, Ärmeln und Knöcheln geschlossen ist.  Helle Kleidung schĂŒtzt eher als dunkle. Warum, ist nicht ganz klar. Offenbar werden die Insekten durch helle Stoffe abgeschreckt. 3. Socken wechseln Vergessen Sie den Mythos vom sĂŒĂŸen Blut! Als erwiesen gilt, dass MĂŒcken vor allem von Schweißgeruch angelockt werden . Zersetzt sich Schweiß auf der Haut, entstehen Ammonium und ButtersĂ€ure - beide Stoffe wirken auf MĂŒcken förmlich wie ein Magnet. Wer einen mĂŒckenfreien Abend im Freien genießen möchte, ...

Was Wirklich Gegen StechmĂŒcken Hilft

13 Uhr aus der Schule ins Auto hetze, mich ĂŒber den obligatorischen Stau durch MĂŒnchen und auf der A95 in Richtung Garmisch Ă€rgere, kurz vor Ladenschluss meine Startunterlagen hole und mir spĂ€tabends beim Packen der PflichtausrĂŒstung noch ein paar Nudeln reinschaufle, beginne ich den Freitag dieses Mal mit einem lockeren LĂ€ufchen in Richtung Feldernjöchel und sitze nachmittags entspannt mit meinen Liebsten auf der Ehrwalder Alm beim „Carbo-Loading . Akribisch hatte ich den Lauf geplant, die Strecke in Teilabschnitte zerlegt und einen Zeitplan fĂŒr meine „Betreuer erstellt, den wir nun gemeinsam durchgehen. FĂŒr jede Verpflegungsstation packe ich ein TĂŒtchen mit Aktiv3 Gels, Reisriegeln oder sonstigen „Leckereien , das mir meine Leute reichen und dessen Inhalt ich bis zur nĂ€chsten Verpflegungsstelle verbrauchen wollte, um meinen Energiehaushalt aufrecht zu erhalten. Eine perfekte Betreuung Beim Start in Ehrwald schleicht sich doch etwas NervositĂ€t ein: viele bekannte Gesichter der Szene, ambitionierte Sportler und starke Trailrunner, die vor allem eins im Sinn haben ...


Bio Als Ersatzreligion

... Fett, fĂŒr Zucker, fĂŒr Salz, fĂŒr alles . Statistiken wĂŒrden nach dem Motto erhoben: Bulgaren leben in Europa am lĂ€ngsten, Bulgaren essen viel Brokkoli - also: Brokkoli ist gesund. Selbst hochrangige UniversitĂ€ten, sagt Frank, wĂŒrden ihre Empfehlungen auf Studien mit solch erbĂ€rmlicher Basis stĂŒtzen. Hinzu komme, dass viele ErnĂ€hrungswissenschaftler und deren Studien von der Lebensmittel- oder der DiĂ€tindustrie bezahlt seien. Welchen Empfehlungen folgt man also fĂŒr seinen gesunden Lebensstil ? Sich mit soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen ...

Bio Als Ersatzreligion

– deutscher Meister werden. Trotz der mörderischen Distanz von 81 Kilometern geht es vom Start weg richtig zur Sache. Das Tempo ist flott, aber ich halte mich am ersten Anstieg die 1200 Höhenmeter hoch zum Feldernjöchel (2300 m) betont zurĂŒck. Ich habe mir eine klare Strategie zurechtgelegt und die heißt: gut verpflegen und in keiner Phase ĂŒberziehen. Je lĂ€nger ein Wettkampf, desto wichtiger ist es mit der zur VerfĂŒgung stehenden Energie effizient umzugehen. 1 Markus Mingo allein auf weiter Flur. Der LĂ€ufer des Teams Gamsbock hatte beim Zugspitz Ultratrail am Ende eine knappe Viertelstunde Vorsprung vor seinen Verfolgern. Foto: Felgenhauer Bildlich kann man das vielleicht am Benzinverbrauch eines Autos beschreiben: Bei Tempo 200 benötigt ein Wagen deutlich mehr Sprit als bei 140. Genauso ist es auch beim menschlichen Körper. Die „Effizienzgrenze meines „Motors liegt bei etwa 300 Watt. Ich kann diese Leistung zwar ĂŒber einige Zeit laufen, brauche dabei aber unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig viel „Sprit , was sich im Laufe eines neunstĂŒndigen Wettkampfes irgendwann rĂ€chen ...


Swp-Aktion Im Schulunterricht

... und Wassernutzung ging es ans Experimentieren: Aus Steinchen, Sand, Watte und einer Plastikflasche stellten die Kinder selbst einen Wasserfilter her und staunten darĂŒber, wie sauber das Schmutzwasser nach dem Filtervorgang aussah. Die Stadtwerke Pforzheim bieten allen Pforzheimer Grundschulen den Trinkwasser-Unterricht der Deutschen Umwelt-Aktion an. Im Lehrplan der 3. Klasse nehmen die Themen Wetter und Wasser einen wichtigen Platz ein, sodass der experimentgestĂŒtzte Unterricht das Wasserwissen der Kinder erweitert und durch das Erlebnis im GedĂ€chtnis verankert. „Wir halten es fĂŒr sehr wichtig ...

Swp-Aktion Im Schulunterricht

wird. Also bleibe ich brav unter dieser Marke und laufe „nur als Achter ĂŒber den ersten Berg. Bereits beim ersten Downhill merke ich, dass es heute mein Tag werden könnte. Ich fĂŒhle mich unglaublich leichtfĂŒĂŸig, genieße diesen Streckenabschnitt und merke schnell, dass mir bergab keiner das Wasser reichen kann. Kurz vor dem zweiten Anstieg zum Scharnitzjoch (VP4) stehen Johannes Schmid und dessen Freundin Lucia mit Kuhglocke und VerpflegungstĂŒte, um mich lautstark anzufeuern. Ein perfektes Rennen Auf dem Weg zum Scharnitzjoch (20K) ĂŒbernehme ich die FĂŒhrung, die ich auch bis zum Ende nicht mehr hergeben werde. Tage wie diese sind der Traum eines jeden Sportlers. Ich fĂŒhle mich ungeheuer fit und leichtfĂŒĂŸig, freue mich auf den vor mir liegenden Streckenabschnitt und fliege fast ĂŒber die Trails. Mit einem regelrechten HochgefĂŒhl komme ich am Hubertushof (33K) an, wo meine Frau Veronika und mein Sohn Paul auf mich warten. KĂŒsschen, drĂŒcken, lĂ€cheln, VerpflegungstĂŒte entgegennehmen – noch mal KĂŒsschen. Ich genieße diese Begegnung so sehr, dass ich fast zu lange ...


Immer Mehr Frauen Verzichten Auf Bhs

... lang wurde Frauen eingetrichtert, dass BHs, die Brust formen und stĂŒtzen. Sie alle haben das geglaubt, bis sie ĂŒber die Studie eines Franzosen stoplerten. Der Sportwissenschaftler Jean- Denis Rouillon der UniversitĂ€t von Besançon verbrachte 15 Jahre lang damit die Anatomie weiblicher BrĂŒste zu studieren und fand heraus, dass BHs vollkommen unnötig sind. Medizinisch, physiologisch und anatomisch hat die Brust keinen Nutzen vom BH , so Rouillon. Die Studie fand, dass das Brustgewebe straffer und die Brust im Ganzen sogar fester wurde. Außerdem waren Frauen, die keinen BH trugen, genauso anfĂ€llig ...

Immer Mehr Frauen Verzichten Auf Bhs

an der Verpflegungsstelle bleibe und mich Veronika mit einem „Eitz schau, dassd weiderkummst endlich weiterschickt. Nun beginnt der langweiligste Teil der Strecke – 25 Kilometer im eher flachen GelĂ€nde. Hier kann ich bereits viele LĂ€ufer der kĂŒrzeren Distanzen ĂŒberholen, die mich teilweise kennen und anfeuern. Trotzdem bleibt das stĂ€ndig mulmige GefĂŒhl: „Bin ich schnell genug unterwegs? Wie weit sind die Konkurrenten hinter mir? Vorbei am Ferchensee, mit großem „Hallo von der Familie begrĂŒĂŸt, freue ich mich darauf, bei der Partnachalm (K60) endlich wieder alpineres GelĂ€nde zu erreichen. Ein perfekter Antreiber Ich weiß, hier wartet der unermĂŒdliche Johannes auf mich, um mich den letzten Anstieg zum Gipfel zu begleiten. Trotz der Freude, ihn und Lucia zu sehen, beginnt hier der hĂ€rteste Abschnitt des Tages. Ich war beim ZUT bereits fĂŒnf Mal auf unterschiedlichen Distanzen unterwegs. Aber, egal ob 25, 40, 60 oder 80 Kilometer – dieses TeilstĂŒck hoch zur LĂ€ngenfelder Talstation ist immer zĂ€h. Schier endlos zieht sich der Weg durch den Wald. Gerade so ...


Schlaganfall Trifft Frauen StÀrker

... stark spĂŒrbar wie bei der ersten Untersuchung. Mehr zum Thema Schlaganfall Schlaganfall erkennen: So geht der FAST-Test Frauen haben bei Schlaganfall höheres Lebensalter Die Ursachen fĂŒr die geschlechtsspezifischen Unterschiede sind noch nicht ausreichend geklĂ€rt, Eine mögliche ErklĂ€rung hierfĂŒr sehen die Wissenschaftler in der Tatsache, dass Frauen statistisch gesehen bei einem Schlaganfall Ă€lter seien als MĂ€nner. Das könnte ein Grund sein, warum die Chancen einer natĂŒrlichen Regeneration bei ihnen geringer sind. Studienleiterin Professor Cheryl Bushnell weist ...

Schlaganfall Trifft Frauen StÀrker

steil, dass man nicht weiß, ob Laufen oder schnelles Gehen besser ist. StĂ€ndig beschleicht mich die Angst, viel zu langsam unterwegs zu sein. Johannes bringt mich sprichwörtlich ĂŒber den Berg. Hervorragend gelaunt treibt er mich an, versichert mir, „sauguad unterwegs zu sein und dass ich heute „der StĂ€rkste bin. Auf seine unnachahmlich charmante Art bittet er auch die LĂ€ufer vor uns, ihn und „seinen Freund hier kurz vorbeizulassen. Auf seinem Rucksack gepinnt prangt eine besondere Überraschung: Ein Bild von mir beim siegreichen Zieleinlauf beim Arberland Ultratrail, versehen mit MotivationssprĂŒchen. Wie ein Muli der Karotte folge ich also meinem eigenen Konterfei bis zur Talstation LĂ€ngenfelder. Hier wird mir endlich klar: Wenn ich als erster am Osterfelder bin, bringe ich das Ding heim und werde deutscher Meister. Von seiner Frau Veronika, sie hat Söhnchen Paul am Arm, gab es fĂŒr Mingo nach dem Zieldurchlauf erst einmal einen Kuss zur „Belohnung fĂŒr ein sensationelles Rennen. Foto: Felgenhauer Voll motiviert laufe ich also dem letzten Gipfel entgegen ...


Förderprojekt Wird VerlÀngert

... eisten „KĂ€mpfe der ÖMR finden außerhalb des Landkreises statt. So hĂ€tte die Steuerungsgruppe gerne einen gemeinsamen Auftritt aller ÖMRs auf der GrĂŒnen Woche in Berlin hingelegt – doch die anderen Regionen wollten nicht. Jetzt ist ein Messestand mit dem Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee-Schliersee (ATS) und den Werteproduzenten geplant. Den Slogan hat Lechner schon im Kopf: „Die Region mit allen Sinnen genießen. Dicke Bretter bohren muss das ÖMR-Team hingegen noch bei der Idee, engagierte Betriebe ...

Förderprojekt Wird VerlÀngert

– weit und breit keine Konkurrenz in Sicht. Oben angelangt gibt mir Johannes noch ein „Brings hoam mit auf den Weg und genau das mache ich auch. Konzentriert und locker laufe ich den letzten Downhill mit dem unbeschreiblich geilen GefĂŒhl, noch einen Zahn zulegen zu können, sollte es nötig sein. FĂŒnf Kilometer vor dem Ziel bekomme ich die Information, etwa 15 Minuten Vorsprung zu haben. Triumphlauf ins Ziel Was dann kommt, wird ein einziger Triumphlauf: Einige LĂ€ufer erkennen mich, feuern mich an, singen, jubeln mir zu und feiern mich bereits als deutschen Meister. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht genieße ich jeden Meter hinab nach Grainau. Dort angekommen wird mein Grinsen noch breiter. Martin MĂŒhlbauer und Michael MĂŒnsterer nehmen mich zwei Kilometer vor dem Ziel in Empfang und eskortieren mich. Auf den letzten 500 Metern erwartet mich Lucia mit der Kuhglocke, lĂ€uft vor mir her und bimmelt mich lautstark durch die Gassen. Nach 81,6 Kilometern, 4371 Höhenmetern und 9h:02min laufe ich ungeheuer stolz ins Ziel. Perfekter Tag. Perfektes Rennen. Amtierender deutscher Meister im Ultratrail. Wow! (cgm) ...