Die Geheimste Wahl Der Welt



Die Geheimste Wahl Der Welt

Konklave im Vatikan: Die geheimste Wahl der Welt 29. Januar 2017, 08:39 Uhr Kirchengeschichte Konklave im Vatikan: Die geheimste Wahl der Welt Gerichtsprozess fĂŒr eine Leiche - im Jahr 897 wurde der tote Papst Formosus exhumiert und geschĂ€ndet. Abb.: Papst Formosus und Stephan VI., Jean-Paul Laurens, 1870. (Foto: MusĂ©e des Beaux-Arts, Nantes/Gemeinfrei) Zweitausend Jahre als Kirchenthriller: Der Priester Hubert Wolf hat ein unbequemes Buch ĂŒber die Geschichte der Papstwahl geschrieben. Es ist eine Zumutung fĂŒr konservative Kleriker. Buchkritik von Rudolf Neumaier Rudolf Neumaier Geburt und Kindheit im Berchtesgadener Land. Gymnasium, Geschichtsstudium, Promotion in Regensburg. Redakteur bei der SĂŒddeutschen Zeitung seit 1999, im Feuilleton seit 2010. Funktion in der SZ-Band Deadline : Tuba, Gesang. Mail schreiben Wie lang bleibt Papst Franziskus im Amt? Zugegeben, es waren eher feixende Gegner dieses Pontifex als seriöse Informanten, die im vergangenen Jahr GerĂŒchte ĂŒber seine bevorstehende Resignation verbreiteten. Erst in der Kurie, dann im Internet. Franziskus hat ...


Munddusche Als ZahnpflegeergÀnzung

... ebenen Wasserstrahl, dessen StĂ€rke in der Regel durch eine Druckregulierung am Handgriff dem jeweiligen Bedarf angepasst werden kann. Verschiedene Modelle bieten dabei je nach AusfĂŒhrung einen oder mehrere Strahle, manche sogar einen Rotationsstrahl. Der gebĂŒndelte Strahl dient dabei zum Entfernen von Speiseresten und Plaque, die mehrstrahlige Einstellung soll dagegen das Zahnfleisch massieren. Einige Modelle verfĂŒgen sogar ĂŒber pulsierende Wasserstrahle, welche die Reinigungswirkung um ein Vielfaches erhöhen sollen. Besonders ausgefallene AusfĂŒhrungen verfĂŒgen sogar ...


viele Gegner, und ĂŒberdurchschnittlich viele unter den eigenen Klerikern, weil er die katholische Kirche nach ihrem Geschmack zu unkonventionell fĂŒhrt. Er verachtet zum Beispiel Hierarchien. Doch wie es aussieht, lĂ€sst sich der 80 Jahre alte Argentinier die Arbeit noch nicht verdrießen, und er wirkt auch nicht gerade tattrig. Und obwohl ihm als Papst ein möglichst langes Leben beschieden sei und bis zum nĂ€chsten Konklave noch einige Zeit vergehen wird, ist das Buch des Kirchenhistorikers Hubert Wolf ĂŒber die Geschichte der Papstwahl schon jetzt von akuter Bedeutung. Denn fĂŒr die konservativen Gegner des Papstes ist es eine Zumutung. Hubert Wolf, 57, ist: Priester der Diözese Stuttgart. Und Ordinarius an der Uni MĂŒnster. Und vielfach preisgekrönt. Und Drittmittelkönig in seinem Fach. Und ganz sicher alles andere als ein Gegner von Papst Franziskus. Und Bestseller-Autor - welcher andere katholische Kirchenhistoriker in Deutschland liegt in Buchhandlungen im Regal mit den Top-Lesetipps. Zum einen schreibt er im eloquenten angelsĂ€chsischen Stil - pointiert, aufs Wesen ...


Offenbacher Muslim KĂ€mpft Gegen Terrorismus

... Vereine, die Probleme in den eigenen Reihen anzugehen, und kritisiert falsch verstandene SolidaritĂ€t gegenĂŒber Extremisten. Als FlĂŒchtling verkleidet Wie solche Extremisten vorgehen bei der Rekrutierung von Nachwuchs als Kanonenfutter, erlebte Shams Ul Haq in zahlreichen deutschen FlĂŒchtlingsunterkĂŒnften, in die er sich einschlich, um zu recherchieren. Die Rolle fiel ihm nicht schwer: Im Alter von 15 Jahren kam er selbst als FlĂŒchtling aus Pakistan nach Deutschland. Ärmliche Klamotten, ein paar ...

Offenbacher Muslim KĂ€mpft Gegen Terrorismus

tliche fokussiert, fast bis zur Zuspitzung auf seine Thesen konzentriert. Zum anderen zeigen seine Verkaufserfolge, und dies ist eine wichtige Erkenntnis: Kirchenthemen sind und bleiben gefragt in der sĂ€kularen Welt. Allein die Menschen fordern eher AufklĂ€rung als Erbauung. Was die BĂŒcher von Wolf traditionsgemĂ€ĂŸÂ gewĂ€hrleisten. Die wunderbare Serie The Young Pope zeigt Jude Law in der Rolle eines zweifelnden, aber strengen Papstes - sie ist ein Kommentar zur Lage der katholischen Kirche. TV-Kritik von Thomas Steinfeld mehr . Er ist unbequem fĂŒr seine Kirche. Dabei behelligt er sie keineswegs mit VorwĂŒrfen. Die Fakten, die der QuellenwĂŒhler in ihrer 2000-jĂ€hrigen Geschichte findet, reichen locker aus, um ganze Kongregationen voller Dogmatiker zu dĂŒpieren. Dogmatiker berufen sich auf die immerwĂ€hrend kontinuierliche Lehre der Kirche. Bei Wolf aber lernt man immer wieder, welcher Basis diese Einstellung zu den vermeintlich antiken Traditionen entbehrt: Sie sind erst im Laufe der Jahrhunderte entstanden, die Kirche hat sich den Erfordernissen der Zeiten angepasst. ...


Schon Ein Paar Kilo Weniger Nutzen Der Gesundheit

... dauerhaft abzunehmen. Die sogenannte Adipositas fĂŒhrt bei ihnen jedoch zu Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder Herzkreislaufproblemen, warnt die Deutsche Gesellschaft fĂŒr Innere Medizin. Betroffene sollten ihre Erwartungen herunterschrauben und erstmal nur fĂŒnf bis zehn Prozent Körpergewicht abnehmen, sagte Prof. Martina de Zwaan, Direktorin der Klinik fĂŒr Psychosomatik und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Hannover, in Berlin. Es ist besser, fĂŒnf Kilo abzunehmen und dieses Gewicht ...


So gesehen mĂŒsste sie, hĂ€tte sie ihre Tradition der FlexibilitĂ€t fortentwickelt, heute vor Reformeifer sprĂŒhen. Man denke nur an die absurden Papstwahlen des Mittelalters, die Hubert Wolf beschreibt. In Rom bekriegten sich reiche lokale Clans, und einen Papst in der Familie zu haben, war mit Sicherheit opportun. Es galten damals noch die Bestimmungen, die das Konzil von NicĂ€a im Jahr 325 festgeschrieben hatte. Sie besagten, dass Kleriker grundsĂ€tzlich nicht von einer Diözese in eine andere wechseln durften. Wer sich in einer Diözese zum Bischof weihen ließ, war ihr verbunden wie in einer Ehe. Demnach konnte beispielsweise ein Bischof von Mailand keinesfalls Bischof von Rom werden. Und damit Papst. NicĂ€a legte fest: Wer in ein anderes Bistum abwandert und sich weigert, in sein Ursprungsbistum zurĂŒckzukehren, wird exkommuniziert. Höchststrafe: Verlust des Seelenheils. Wenn sie zu lange brauchten, bekamen die KardinĂ€le nur noch Wasser und Brot In vielen Fragen ihres Glaubens halten sich die Dogmatiker des Vatikans noch heute an das Konzil von NicĂ€a. Das Verbot, ...


Abnehmen Durch Hypnose

... die Praxis aus? Um der Sache auf den Grund zu gehen, wende ich mich an das MĂŒnchner Hypnosis Zentrum in Bogenhausen, das mir auf Nachfrage wĂ€rmstens empfohlen wurde. Bei der Suche nach der richtigen Adresse ist mir natĂŒrlich die SeriositĂ€t am wichtigsten, immerhin zieht das Thema Hypnose auch jede Menge halbseidene Gestalten an, die auf Show-Effekte und große Inszenierungen Wert legen, aber nicht auf fundiertes Wissen und realistische Ergebnisse. Zum GlĂŒck fĂŒhle ich mich im Hypnosis Zentrum bereits in den ersten zehn Minuten gut aufgehoben. Ein langes VorgesprĂ€ch, in dem alle Fragen ...

Abnehmen Durch Hypnose

sein Bistum zu wechseln, kennen sie nicht mehr. Es ist vergessen. Stattdessen verweisen sie umso beherzter auf andere, spĂ€tere Konzile, auf denen die Unauflöslichkeit der Ehe zementiert wurde. Dass die Kirche NicĂ€a verdrĂ€ngte, hatte einen einfachen Grund: Es war wegen der Fehden der Clans nicht mehr praktikabel, einen Papst aus Rom selbst zu wĂ€hlen. Hubert Wolf spricht von Mafiamethoden, mit denen sie sich bekĂ€mpften. Die Auseinandersetzungen gipfelten in der Leichensynode von 896: Der frisch gewĂ€hlte Papst Stephan VI. ließ seinen VorgĂ€nger Formosus exhumieren und der verwesenden Leiche den Prozess machen. Einer der VorwĂŒrfe: Formosus war vor dem Pontifikat Bischof einer anderen Diözese. Man hackte der Leiche Finger ab, enthauptete und zerhackte sie und warf sie in den Tiber. Wolf schreibt: Die Vorschriften des Konzils von NikĂ€a wurden nie explizit aufgehoben. Wie sollte man auch eine feierliche Entscheidung des kirchlichen Lehramtes verĂ€ndern? Antwort: Die normative Kraft der faktischen Vernunft vermag's offensichtlich von selbst. Die PapstwĂ€hler werden ...


Chile Hat Sich FĂŒr Das Halbfinale Des Confed Cups Qualifiziert

... ein 1:1 (0:1) gegen Außenseiter Australien in das Halbfinale des Confed Cups eingezogen. Dort treffen die Chilenen nun am Mittwoch (20.00 Uhr MESZ) auf Europameister Portugal. Es war ein hartes StĂŒck Arbeit fĂŒr die Mannschaft um Superstar Arturo Vidal vom FC Bayern, denn das Team vom fĂŒnften Kontinent ließ den Vierten der Weltrangliste ĂŒber weite Strecken der Partie vor 33 639 Zuschauern im Moskauer Spartak-Stadion um das Weiterkommen zittern. Der Lupfer-Treffer von James Troisi nach 42 Minuten verunsicherte die Top-Profis aus SĂŒdamerika gehörig. In der ...

Chile Hat Sich FĂŒr Das Halbfinale Des Confed Cups Qualifiziert

von der Außenwelt abgeschottet. Inzwischen wirkt es wie ein fantastisches Ritual, das der Kirche wohl gerade wegen seiner anachronistischen Strenge und wegen seiner Seltenheit die besten Einschaltquoten beschert, die sie heute noch erzielen kann. Robert Harris' im Herbst erschienener Roman Konklave ist nicht der erste Thriller zum Thema. Das Konklave, das Eingesperrt-Sein der KardinĂ€le, kristallisierte sich erst im Mittelalter als gĂŒnstigste Form zu wĂ€hlen heraus. Papstwahlen gingen ĂŒblicherweise an den Orten ĂŒber die BĂŒhne, an denen der VorgĂ€nger verschied. Ende November 1268 starb Papst Clemens IV. in Viterbo nördlich von Rom. Die KardinĂ€le versammelten sich dort jeden Tag in der Kathedrale, ihre Abstimmungen blieben jedoch ergebnislos. Sie gingen Abend fĂŒr Abend nach Hause in ihre Residenzen, wo das nĂ€chste Gelage wartete. Anderthalb Jahre lang. Tag fĂŒr Tag. Drei KardinĂ€le starben, womöglich an den Folgen ihrer Völlerei, und einer suchte das Weite. Nicht nur die Christenheit verlor die Geduld, auch die Bewohner von Viterbo. Sie riegelten ihre Stadt ...


Tricks Von Profis

... abetestherapie eventuell anpassen mĂŒssen. Ich erstelle meinen Patienten einen Bewegungsplan und frage regelmĂ€ĂŸig nach, wie sie damit klarkommen , sagt Venter. Damit sie nicht gleich aufgeben, wenn es zu Anfang nicht so richtig klappt! 2. Das rĂ€t der Psychologe Dr. Heiko Ziemainz, Sportpsychologe  am Institut fĂŒr Sportwissenschaft und Sport der UniversitĂ€t Erlangen-NĂŒrnberg, weiß, was Einsteiger zu mehr Bewegung motiviert und bei der Stange hĂ€lt: Kein ĂŒbertriebener Ehrgeiz: Setzen Sie sich realistische Ziele. Zehn ...

Tricks Von Profis

ab, damit nicht noch ein PapstwĂ€hler abreisen konnte - und vor allem, damit keine Lobbyisten diverser Magnaten mehr in die Stadt gelangten, um die verbliebenen 16 Geistlichen zu korrumpieren. Die Viterber verschĂ€rften die Bedingungen von Monat zu Monat, dann von Woche zu Woche. Sie setzten die KardinĂ€le auf Wasser und Brot und sperrten sie ein. Doch erst als sie den KardinĂ€len das Dach ĂŒber ihrem Versammlungsraum abbauten und ihnen auch Brot und Wasser entzogen, ging es schnell mit der Papstwahl. Seitdem wird der Papst im Konklave gewĂ€hlt. Wirkt die Kirche von Rom bei Wolfs AusflĂŒgen ins Mittelalter wie das Gebilde eines fantasievollen Sagendichters, so erscheint sie in der Neuzeit, als die PĂ€pste erst fĂŒr unfehlbar erklĂ€rt wurden, und in der Gegenwart wie eine Intrigenfabrik, die zwischen Dogmatik und Wirklichkeit stĂ€ndig WidersprĂŒche produziert. Und der RĂŒcktritt Benedikts XVI. wirft Fragen auf, die es vorher nie gab. Wolfs witzigste Pointe dazu: Gehört ein Hubschrauberflug nach Castel Gandolfo kĂŒnftig zu den Ritualen des Amtsverzichts eines Papstes? ...


Kittel RĂ€t Martin Vor Tourauftakt Zu Gelassenheit

... wollen auch AndrĂ© Greipel und Marcel Kittel aufs Ganze gehen. Die bei den deutschen Meisterschaften leer ausgegangenen Topsprinter wollen nicht erst auf den avisierten Massensprint im Ziel der zweiten Etappe in LĂŒttich am Sonntag warten. Radprofi Kittel will mit Vollgas in die Tour starten - genau wie Greipel. Wegen seiner BĂ€renkrĂ€fte wird der gebĂŒrtige Rostocker Gorilla genannt - und als solcher rappt der Radprofi in Facebook: Go Gorilla - Rock the Tour . Am Samstag werde ich probieren, so wenig Zeit wie möglich zu verlieren , sagte der 34-JĂ€hrige, der sich Chancen ...

Kittel RĂ€t Martin Vor Tourauftakt Zu Gelassenheit

Zur Bestform lĂ€uft der Historiker am Ende auf, wo er sich als Prophet betĂ€tigt. Wolf blickt auf das Jahr 2059 voraus und von dort aus auf die Kirchengeschichte zurĂŒck. Sein fiktiver Protagonist ist Papst Hadrian VII. Ihm legt Wolf in den Mund, was er selbst denkt. Schon der Name ist Programm: Hadrian VI. hatte 1523 auf die Reformation damit reagiert, dass er die MissstĂ€nde im Amtsklerus anprangerte, wofĂŒr er vermutlich vergiftet wurde. Wolfs Alter-ego-Hadrian rechnet nun ebenfalls mit der deformierten Kirche ab, die ihre GlĂ€ubigen mit Skandalen und Pseudo-Dialogprozessen verprellt habe. Ein zentrales Mittel, sie zu erneuern, ist ein neuer Modus fĂŒr die Papstwahl. KardinĂ€le brauchen keine Priesterweihe, grundsĂ€tzlich können auch Frauen KardinĂ€le werden, wĂ€hlbar ist jeder mĂ€nnliche katholische Laie, Priester und Diakon, aber keine Bischöfe anderer Diözesen. Aberwitzig neue Ideen? Keinesfalls. Gab es alles schon irgendwann mal in den letzten 2000 Jahren. Hubert Wolf hat die Quellen. Hubert Wolf: Konklave. Die Geheimnisse der Papstwahl. Verlag C.H. Beck, MĂŒnchen 2017. 220 Seiten, 19,95 Euro. E-Book 15,99 Euro. ...