12 Antivirus-Lösungen FĂŒr Mac Im Vergleich



12 Antivirus-Lösungen FĂŒr Mac Im Vergleich

12 Antivirus-Lösungen fĂŒr Mac im Vergleich 27.06.2017 | 17:15 Uhr | Stephan Wiesend Artikel empfehlen: Viren sind auf dem Mac noch recht selten, sicherheitsbewusste Anwender suchen aber trotzdem eine gute Antivirensoftware. Wir vergleichen zwölf aktuelle Virenscanner fĂŒr Sierra VergrĂ¶ĂŸern Vor allem nicht stören dĂŒrfen die Antivirenprogramme auf dem Mac. Das Betriebssystem von Apple erledigt den Rest. © Fotolia.de, Rawpixel.com Malware auf dem Mac ist nicht so weit verbreitet wie auf Windows-PCs, doch sollte man die Gefahr nicht unterschĂ€tzen. Laut dem McAfee Labs Threats Report von Juni 2017 ist die Masse an Mac-Malware geradezu rasant angestiegen – bis Mitte 2016 zĂ€hlten die Forscher des Antivrensoftware-Herstellers weniger als 100 000 Mac-Attacken, im ersten Quartal 2017 waren es dagegen schon ĂŒber 700 000. Dabei handelte es sich vor allem um Adware. VergrĂ¶ĂŸern Vor allem durch Adware sind die Angriffe auf Macs gestiegen. Nicht jede Malware kommt so plump daher wie neulich die Ransomware OSX/Filecoder.E , die man sich nur in dubiosen Quellen und unter Umgehung jedweder Sicherheitsvorkehrung installieren konnte.  So warnt etwa Bitdefender davor, dass die russische Hackergruppe APT28 nun auch den Mac als Ziel fĂŒr ihre Malware auserkoren hat. Dagegen hilft Antivirensoftware - die aber auch nur so gut ist, wie sie ihre Hersteller pflegen. In ESET Endpoint Antivirus 6 haben Forscher des Google Security Teams eine SicherheitslĂŒcke in einer veralteten XML-Parsing-Bibliothek entdeckt, die den Mac potentiellen Angreifern aussetze. Die LĂŒcke namens CVE-2016-9892 hat der Hersteller ESET  Mitte Februar mit einem Update geschlossen, bevor sie publik wurde – diese Gefahr ist erst einmal gebannt. Damit Sie nicht in ...


Schlanke Beine Mit Diesen 8 Übungen

... Übungen Schlanke Beine wie Candice Swanepoel? Mit diesem Trainingsplan kein Problem! Abnehmen wie die Stars Schlanke Beine wie Candice Swanepoel - mit unserem Trainingsplan wird dieser Traum bald RealitĂ€t! NatĂŒrlich hat das Model von Haus aus lange Beine und bei der LĂ€nge können wir Sie leider nicht unterstĂŒtzen, aber bei der Festigkeit des Bindegewebes schon. Wenn Sie dran bleiben und dem Trainingsplan konsequent folgen, werden Reiterhosen und Cellulite schon bald der Vergangenheit angehören. Und natĂŒrlich können Sie sich auch mit einem ...

Schlanke Beine Mit Diesen 8 Übungen

andere Fallen tappen, haben wir haben zwölf aktuelle Antivirus-Programme fĂŒr Sie getestet und bewertet. Ist der Mac denn noch sicher? Das Bundesamt fĂŒr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat so sein Zweifel, besonders Ransomware hat sich im Jahr 2016 als zunehmende Gefahr erwiesen. Wenngleich nach des Amtes Windows- und Linux-System noch weit gefĂ€hrdeter sind. Doch kann es – fast wie im richtigen Leben – keine absolute Sicherheit geben, das beweisen Proof of Concepts wie ein erfolgreicher Hack des Desktop-Browsers Safari auf der Sicherheitskonferenz Pwnfest oder der vom Sicherheitsforscher Samy Kankar entwickelte Dongle PoisonTap , der sich selbst auf gesperrten Computern in Web-Konten einloggen konnte - das gleichermaßen unter macOS, Windows und Linux. Aber im Unterschied zur von Viren geplagten Windows-Plattform sind Schadprogramme, auch Malware genannt, auf dem Mac eher selten. So muss Apples ins System integrierter Download-Schutz Xprotect bei Redaktionsschluss gerade einmal knapp 78  SchĂ€dlinge blockieren – vor allem Adware wie Genieo-Varianten. Dagegen registriert das Testinstitut AV-Test ganze 390 000 neue PC-Viren pro Tag! Virenscanner haben auf dem Mac daher weit weniger Daseinsberechtigung als auf der Windows-Plattform, einige Hersteller von Mac-Antiviren-Software ĂŒbertreiben unserer Meinung nach die GefĂ€hrdung. Doch völlig frei von Bedrohung sind Macs nicht. Vor allem in den USA scheinen sich recht aggressive Adware-Attacken zu hĂ€ufen. Mit dem iWorm-Botnet gab es die ersten von Hackern kontrollierten Mac-Netze, die Fachleute von Kaspersky erwarten auch auf der Mac-Plattform das hĂ€ufigere Auftreten von Erpressersoftware (Ransomware). In vielen Unternehmen ist außerdem ein Schutzprogramm ...


Neuer Trend Kettlebell

... der Kettlebell vertraut. Bei korrekter AusfĂŒhrung bietet die Kettlebell ein funktionales Training fĂŒr den ganzen Körper, das nicht nur die Muskulatur krĂ€ftigt, sondern auch Schnellkraft und koordinative FĂ€higkeiten steigert , preist Sportwissenschaftler Ingo Froböse das neue SportgerĂ€t bei Spiegel Online an. Kettlebell statt Hanteltraining? WĂ€hrend im Fitnessstudio oder eben beim klassischen Hanteltraining vor allem isolierte Muskelpartien gestĂ€rkt werden, arbeitet die Kettlebell ganzheitlicher. Die schwingenden Bewegungen der Kugelhantel trainieren ...

Neuer Trend Kettlebell

fĂŒr Macs ganz einfach vorgeschrieben, nicht zuletzt, um auch auf einem Mac schlummernde Windows-Malware zu entfernen. Gibt es doch viele Firmenangehörige, die ihr privates Macbook in der Firma nutzen bzw. ihr Firmen-Macbook privat verwenden. Trotz geringer GefĂ€hrdung ist das Angebot an Mac-Virenscannern groß. Fast alle bekannteren PC-Scanner sind fĂŒr macOS verfĂŒgbar, wir testen eine Auswahl von zwölf Programmen. In unserem Test treten die drei kostenlos nutzbaren Tools von Avast , Sophos , AVG gegen die neun kostenpflichtigen Virenscanner von Kaspersky , Eset , Bitdefender , Norton , Webroot , F-Secure , Sentinel One , Panda und Intego an. Die Meßdaten fĂŒr die Erkennung von Mac-Viren stammen vom Institut AV-Test , das die Messungen November und Dezember 2016 durchfĂŒhrte. Die beliebte Software Avira war beim Testzeitpunkt leider noch nicht mit Sierra kompatibel . © Macwelt zur Bildergalerie-Großansicht Vor Viren schĂŒtzen Wichtigste Aufgabe einer Antivirensoftware ist die zuverlĂ€ssige Erkennung von Mac- und Windows-Viren. Der Aufwand ist fĂŒr die Hersteller hoch und die Rangfolge unter den Antivirensoftware-Programmen kann sich schnell Ă€ndern. So setzt sich dieses Jahr erstmals AVG gegen alle Konkurrenten durch. Das magere Aufkommen an Mac-Malware beeinflusst die Anzahl der Testobjekte: Beim Test durch das Labor von AV-Test mĂŒssen die Probanden lediglich 31 ausgesuchte Mac-SchĂ€dlinge identifizieren, das Testsample an Windows-Viren umfasst dagegen 7009 SchĂ€dlinge. An der lĂ€stigen Adware, auch PUA genant, herrscht auf dem Mac kein Mangel. Hier stehen 4064 Testobjekte zur VerfĂŒgung. Trotz schmaler Testbasis können aber nur vier Probanden alle 31 Mac-Malware-Objekte erkennen. Dabei handelt es sich um die Progr ...


Der Mythos Vom Bauch-Beine-Po-Training

... verglichen. Das Ergebnis: Der Fettanteil war im Spielerarm genauso hoch wie im weniger trainierten Arm. Damit sahen die Forscher es als bewiesen an, dass die Idee der „spot reduction nicht funktioniert. Lokale Fettverbrennung gilt in der Sportwissenschaft bis heute als Mythos. Entscheidend ist die negative Energiebilanz Zwar ist es richtig, dass Muskeln Energie verbrauchen, wenn sie trainiert werden, aber diese Energie holen sie sich nicht aus dem umliegenden Gewebe: „Als Erstes werden beim Training ...

Der Mythos Vom Bauch-Beine-Po-Training

amme von AVG, Bitdefender, Sophos und Sentinel One. Noch akzeptabel sind die Ergebnisse von Avast, Kaspersky, Intego und Symantec. Nicht mithalten können dagegen F-Secure und Webroot. Vor allem Webroot enttĂ€uscht bei der Malware-Erkennung. Bei der fĂŒr Firmen wichtige Erkennung von Windows-Viren trennt sich der Spreu vom Weizen - einige Hersteller verzichten nĂ€mlich komplett auf gute Windows-Virenerkennung. AVG, Bitdefender und Sentinel One liefern auch ein erstklassiges Ergebnis und werden somit Gesamt-Sieger bei der Erkennungsleistung. Gar keine PC-Viren erkennen F-Secure, Intego und Panda, mit 40 und 15 Prozent viel zu wenige identifizieren Webroot und Symantec. Bei Potentially Unwanted Applications handelt es sich beispielsweise um System-Tuner wie Macbooster, die sich ĂŒber Freeware-Installer auf den Rechner schmuggeln. Hier schneiden beim Test von AV-Test die meisten Programme gut ab. Völlig versagt hier F-Secure. Aber auch die Ergebnisse von Avast und Webroot sind mit 90 Prozent verbesserungsfĂ€hig. VergrĂ¶ĂŸern Sentinel One liefert gute Ergebnisse, richtet sich aber an Firmen. Ist gute Mac-Virenerkennung wichtig, empfehlen wir unter den kostenlosen Programmen AVG und Sophos. Bei den kostenpflichtigen Angeboten raten wir zu Bitdefender und Sentinel One. Setinel One basiert allerdings auf einem Server und ist nur fĂŒr Firmen geeignet. Bedienkomfort und Funktionsumfang Vergleicht man Bedienkomfort und Funktionsumfang, gelingt Kaspersky ein guter Kompromiss aus Vielfalt und Übersichtlichkeit. Profis stehen viele Einstellungsmöglichkeiten zur VerfĂŒgung, das Programm ist aber auch fĂŒr Einsteiger gut bedienbar. Auch Norton macht optisch einen guten Eindruck, die OberflĂ€che von Virus Barrier von Intego finden wir ...


Wie Man Viren Aus Körperzellen Hinauswirft

... utterleib, Babys und Menschen mit ImmunschwĂ€che kann eine Infektion aber zu schweren Erkrankungen, Behinderung und sogar zum Tod fĂŒhren. Schlafender und aktiver Zustand Das Virus schlummert ein Leben lang in den blutbildenden Stammzellen. Gelegentlich kann sich das schlafende Virus jedoch reaktivieren, wie die ETH Lausanne (EPFL) in einer Mitteilung schreibt. Das Immunsystem von Gesunden bekommt einen Ausbruch rasch in den Griff - doch fĂŒr Menschen, deren Immunsystem wegen AIDS oder Medikamenten nach einer Organtransplantation geschwĂ€cht ist, ist er hoch gefĂ€hrlich. Nun hat ...


dagegen etwas zu verspielt. AVG und Bitdefender sind besonders einfach zu bedienen, was beim spĂ€rlichen Funktionsumfang aber kein KunststĂŒck ist. Die ProgrammoberflĂ€che von Sophos Home bietet zugunsten der Web-OberflĂ€che kaum Einstellungsmöglichkeiten, zeitgesteuerte Scans sind nicht mehr möglich. Da gefiel uns die funktionsreiche Vorversion deutlich besser. Allgemein scheint sich die Optik der Virenscanner immer mehr anzunĂ€hern. Nicht ĂŒberzeugen kann uns ein weiterer Trend, die EinfĂŒhrung von Web-Accounts wie etwa bei Sophos, F-Secure und Bitdefender: Immer mehr Programme sind nĂ€mlich in den aktuellen Versionen an einen Web-Account gekoppelt, ĂŒber den man die Programme verwaltet und installiert. Die Idee ist, dass ein Nutzer die Installationen auf mehreren GerĂ€ten ĂŒber eine gemeinsame WeboberflĂ€che verwaltet. Wir finden aber, dass dies die meisten Anwender nur unnötig verwirrt. Ein Sonderfall ist die Lösung Sentinel One, da das Programm komplett per Browser bedient wird. Allerdings richtet sich das Programm auch nicht an Heimanwender, sondern Firmen. Auch eine Testversion ist nicht verfĂŒgbar. Sonderfunktionen Vollausstattung bieten Kaspersky, Eset und Norton, so sind hier E-Mail und Browser-Schutzfunktionen Standard. Eine Firewall gehört zum Lieferumfang, wenn wir auch den Nutzen als begrenzt einschĂ€tzen. Ist doch ein Netzwerkschutz in macOS bereits integriert. Zeitgesteuerte Scans, etwa des Download-Ordners, sind ebenfalls Mangelware. Viele der Programme sind in verschiedenen Ausstattungsvarianten zu haben. So sind Norton Security und Eset zwar schon in der Basisversion gut ausgestattet, zusĂ€tzlich sind sie als noch funktionsreichere Programmpakete zu haben. Die teuerste Version Norton Security Premiu ...


Als Frau Zum Sixpack In 6 Wochen

... aufnahme ergibt: Martina, 1,62 Meter groß, 54 Kilo schwer und 19,9 Prozent Körperfettanteil. Gute Werte , sagt Florentine. Allerdings mĂŒssen Frauen hart arbeiten, um nicht nur schlank zu sein, sondern auch die Muskeln freizulegen. Ihr Fettanteil ist generell höher als bei MĂ€nnern. Ärgern hilft nicht, also sehe ich dieses Ungleichge­wicht als Herausforderung. In 6 Wochen will ich mein Sixpack haben – komme, was wolle. Wir trainieren erst mal die großen Muskelgruppen, um möglichst viele Muskeln zu ...

Als Frau Zum Sixpack In 6 Wochen

m bietet beispielsweise zusĂ€tzlich eine Kindersicherung und sicheren Cloud-Speicher. Bei Eset unterscheidet sich die Basis-Version Cyber Security von der teureren Version Cyber Security Pro durch die fehlende Firewall und Kindersicherung. Mehr Netzwerksicherheit versucht Avast durch einen Web- und Mail-Proxy zu garantieren, der jede ankommende Datei prĂŒft. Das hat leider den Nachteil, dass jeder Download einer Datei etwas verlangsamt wird. Nicht kostenlos ist bei Avast ein optionaler VPN-Dienst, den Avast bei der Installation als Demo-Version mitinstalliert. Da dieser Dienst offenbar die Freeware-Version finanziert und man die Installation mit einem Mausklick verhindern kann, wollen wir dies dem Hersteller nicht allzusehr ĂŒbelnehmen. Schließlich kann ein VPN-Dienst die Sicherheit tatsĂ€chlich verbessern. Gut: Die Hersteller Bitdefender und Kaspersky bieten eine Version ihrer Scanner im App Store an. Vor allem die Version von Kaspersky macht dabei einen guten Eindruck, so kann die Software den Download-Ordner ĂŒberwachen und automatisch Downloads prĂŒfen. iOS-GerĂ€te benötigen ĂŒbrigens keinen Virenscanner, allenfalls iPhones und iPad mit Jailbreak sind gefĂ€hrdet. FĂŒr diese GerĂ€te existieren bereits Schadprogramme wie Unflod . Antivirus fĂŒrs iPhone und iPad – Sinnvoll oder ÜberflĂŒssig? Systemlast Vor allem bei Macs mit herkömmlicher Festplatten ist ein Antivirenprogramm eine Systembremse. Bei Macs mit SSDs fĂ€llt das permanente Überwachen jeder DateiaktivitĂ€t aber kaum noch auf. So misst AV-Test beim Kopieren von Daten kaum noch Verzögerungen durch den HintergrundwĂ€chter der Virenscanner. Nur die Lösungen von F-Secure, Intego und Panda zeigen hier SchwĂ€chen, trotz mĂ€ĂŸiger Scanergebnisse. Beim Download ...


Abiturienten Ernten Ihre Lorbeeren

... inter stecke schließlich immer das Wort „Schlag – aber trotzdem hat er einen Spruch auf Lager: „Wunder beginnen da, wo man TrĂ€umen mehr Raum gibt als Ängsten. Mit diesem versteckten Ratschlag und der Aufforderung, heute das Wort „Abschiedsfeier bitte wörtlich zu nehmen, wĂŒnscht er den SchulabgĂ€ngern alles Gute. 95 sind es dieses Jahr, davon 55 Damen und 40 Herren. Mit einer Durchschnittsnote von 2,26 haben sie eine gute Leistung vollbracht. Zwei der SchĂŒler, Tobias Fehrer und Christina Kreidemeier, haben einen ...

Abiturienten Ernten Ihre Lorbeeren

von Testdateien gibt es vor allem bei Avast Verzögerungen, da der bereits genannte Proxy-Server jede Netzverbindung prĂŒft und Downloads verlangsamt. Verzögern kann eine Sicherheitssoftware aber auch ProgrammaktivitĂ€ten, was wir mit der Berechnung von PrĂŒfsummen und Schreiben von Zufallsdateien testen. Der Scanner AVG, der sonst einen guten Eindruck machte, zeigt hier SchwĂ€chen, ebenso die Apps von F-Secure, Intego und Panda. Leider bieten nicht alle Antivirenscanner zeitgesteuerte ÜberprĂŒfungen an, das tĂ€gliche Scannen der E-Mail- und Download-Ordner ist nĂ€mlich eine interessante Alternative zu einem Virenscanner, der stĂ€ndig im Hintergrund arbeitet. Sowohl bei Bitdefender als auch Avast muss man auf diese Funktion verzichten. Alternativ-Tools fĂŒr den Adware-Schutz VergrĂ¶ĂŸern Gegen Adware wie Browser-Erweiterungen sind Spezialtools wie Anti-Malware oft erfolgreicher. Vor Adware schĂŒtzen Antivirenprogramm oft nur begrenzt, da Werbeprogramme von Downloadseiten wie Chip und Macupdate von vielen Virenscannern nicht als Malware eingestuft werden. Grund dafĂŒr ist, dass Adware wie Browser-Erweiterungen oder Demo-Versionen von Mackeeper schließlich vom Nutzer selbst installiert werden. Antivirenhersteller mĂŒssen aber darauf achten, Demoversionen und Adware nicht fĂ€lschlicherweise als Malware einzustufen. Hier ist oft ein spezielles Anti-Adware-Programm wie Malwarebytes Anti-Malware erfolgreicher. (Hinweis: Es gibt auch eine kostenpflichtige PC-Version, die etwas versteckt angebotene Mac-Version ist kostenlos.) Schutz beim Surfen – ein problematisches Versprechen Viele Softwarehersteller bieten Browser-Erweiterungen fĂŒr mehr Surf-Sicherheit, Ausnahmen sind ClamXav und Sophos. Bitdefender bietet beispielsweise ...


Sport Und Fitness Werden Groß Geschrieben

... und zehn Jahren. Lag der Fokus in den letzten beiden Jahren mehr auf Feiern, so liegen die AktivitĂ€ten der Interessengemeinschaft zur Erhaltung des Waldschwimmbads Schriesheim (IEWS) in diesem Jahr auf Sport und Fitness. Seit die Trainerin Gerlinde Gasser sich aus den Angeboten zurĂŒckgezogen hatte, gestaltete es sich fĂŒr den Vorstand schwerer als erwartet, fĂŒr sie eine fachlich kompetente Nachfolgerin zu finden. Doch letztendlich entdeckte man sie in Silke Barwig, einer ausgebildeten Sportwissenscha ...

Sport Und Fitness Werden Groß Geschrieben

die Lösung „Traffic Light , Norton eine spezielle „Norton Toolbar   Kaspersky zusĂ€tzlich eine virtuelle Tastatur fĂŒr sichere Anmeldungen. Fast alle Antivirensoftware-Hersteller nutzen Webdatenbanken mit bekannten Spam- und Malware-Seiten, die beim Aufruf sofort geblockt werden. Vor nach Informationen spĂ€henden Phishing-Seiten schĂŒtzten diese Erweiterungen leider nur begrenzt, diese sind nĂ€mlich oft nur kurze Zeit aktiv. Als Stichprobe geben wir einige per Phishing-Emails erhaltene Adressen ĂŒber die Webseite Virustotal ein, die auf gleich 63 dieser Online-Datenbanken zugreift: Nur vereinzelt schlĂ€gt eines der Angebote Alarm. Vorsichtsmaßregeln sollte man also weiterhin beachten: Gibt ein von einer E-Mail getĂ€uschter Nutzer freiwillig Bank- oder Kreditkartendaten weiter oder klickt auf jeden E-Mail-Link, ist jedes Schutzprogramm machtlos. Schutzwirkung Erkennung bekannter Mac-Malware Antivirensoftware fĂŒr Mac als Fehlerquelle VergrĂ¶ĂŸern Sophos Home ist ein guter kostenloser Scanner, der aber bei Adware und PC-Malware SchwĂ€chen zeigt. Virenscanner können die Performance verschlechtern, sie können sich aber auch negativ auf die SystemstabilitĂ€t auswirken. Zum Ärgernis wird der Scanner, wenn das Tool eine Fehlfunktion aufweist. So kann es Verzögerungen bei Time-Machine-Backups geben oder die Systemlast plötzlich extrem ansteigen. Probleme treten bei vielen Virenscannern immer wieder auf und sind ein Grund, warum viele Mac-Anwender die Scanner ablehnen. Nicht zu Unrecht behaupten viele Mac-Profis, Virenscanner verursachten mehr Ärger, als sie beseitigen. Empfehlenswert sind Antivirenprogramme nach unserer Meinung nur fĂŒr professionelle Anwender, weniger fĂŒr Heimnutzer. Aktuelle Antiviren Software im Macwelt Preisvergleich ...