Jeder Dritte FĂŒhlt Sich Benachteiligt



Jeder Dritte FĂŒhlt Sich Benachteiligt

Region/rlp Jeder Dritte fĂŒhlt sich benachteiligt Erleben BerufstĂ€tige am Arbeitsplatz Diskriminierung, sollten sie sich wehren. Und das möglichst schnell. Foto: Marijan Murat/dpa (Berlin) Über Diskriminierung klagen BĂŒrger besonders im Beruf und bei der Jobsuche. Stefan Vetter Etwa jeder dritte BĂŒrger in Deutschland hat sich schon einmal diskriminiert gefĂŒhlt. Vor allem im Beruf und bei der Jobsuche. Das geht aus dem aktuellen Bilanzbericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes sowie der Behinderten- und der Migrationsbe ...


Wenn Der Schnupfen Tödlich Wird

... gezielt verhindern, durch sogenannte RNA-Interferenz. Über Medikamente können Bausteine in die vom Virus befallenen Zellen gebracht werden, die dessen Gene blockieren und seine Vermehrung verhindern. Small-interfering-RNA, kurz siRNA, heißen die winzigen Bausteine, die das möglich machen. Sie stören das Ablesen der viralen Gene und machen ihre Informationen „unleserlich , wodurch die Infektion schon in einer ganz frĂŒhen Phase gestoppt werden soll. Auf weitere Fortschritte hoffen Wirklich wirksam ...

Wenn Der Schnupfen Tödlich Wird

auftragten der Bundesregierung hervor, der am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde. Nachfolgend die wichtigsten Erkenntnisse: Was gilt als Diskriminierung? Seit elf Jahren ist in Deutschland das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AAG) in Kraft. Demnach darf kein Mensch wegen seiner ethnischen Herkunft, Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, seines Alters, Geschlechts oder seiner sexuellen Orientierung benachteiligt werden. Bei VerstĂ¶ĂŸen besteht ein Schadenersatzanspruch. Betroffene können bei der Antidiskrimin ...


Vorsicht Vor Diesem Blonden Mann!

... nicht in ein GesprĂ€ch verwickeln. Wenn es dumm lĂ€uft, stecken sie nĂ€mlich plötzlich in der zweiten Woche eines Baywatch-Projekts, trĂ€umen von SĂŒĂŸigkeiten, Brot und Obst - und verbringen den halben Tag mit Sport. Spaß beiseite: Ohne Arne Greskowiak, den Fitmacher der Kölner Haie, kein Baywatch-Projekt und kein Selbstversuch der Körperoptimierung von mir. Er ist der geistige Vater des Projekts, der Antreiber, der Schleifer, Motivator und Instagram-König. Er schreibt die ErnĂ€hrungsplĂ€ne und achtet auf die AusfĂŒhrung der Übungen. Wenn also dieser blonde Mann sie fitmachen will - das kriegt er ...

Vorsicht Vor Diesem Blonden Mann!

ierungsstelle erfahren, ob die Bestimmungen des AAG tatsĂ€chlich auf sie zutreffen und welche Hilfe möglich ist. Was sind die Hauptergebnisse der Studie? Laut Bericht haben 31,4 Prozent der Menschen in Deutschland schon einmal eine Diskriminierung aufgrund der im AAG genannten Merkmale erfahren. Unter der BerĂŒcksichtigung weiterer, nicht vom Gesetz erfasster Kriterien wie etwa der sozialen Herkunft liegt der Anteil sogar bei 35,6 Prozent. Fast 15 Prozent gaben eine Benachteiligung wegen ihres Alters an, 9,2 Prozent wegen ihres ...


So Schön Sieht Der Neue Schulname Aus

... den neuen Schulnamen. Ab den Sommerferien wird die Schule nĂ€mlich Vitus-Schule heißen. Entstanden ist das Kunstwerk im Rahmen einer Projektwoche, die anlĂ€sslich des Stadtteilfestes Windberg lĂ€dt ein gestartet wurde und unter dem Motto Eine Schule in Bewegung stand. Die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Windberg und des Teilstandortes Ringerberg beschĂ€ftigten sich unter anderem mit dem KĂŒnstler Hundertwasser sowie gesunder ErnĂ€hrung und waren als kleine Forscher unterwegs. Lehrerin Andrea Struye entschied ...

So Schön Sieht Der Neue Schulname Aus

Geschlechts, 8,8 Prozent im Zusammenhang mit ihrer Religion oder Weltanschauung, 8,4 Prozent wegen ihrer ethnischen Herkunft sowie 7,9 Prozent wegen einer Behinderung. 2,4 Prozent fĂŒhlten sich aufgrund ihrer sexuellen Orientierung benachteiligt. Welcher Lebensbereich ist am stĂ€rksten betroffen? 41 Prozent der an die Antidiskriminierungsstelle herangetragenen Probleme betreffen das Arbeitsleben. So klagen zum Beispiel Menschen mit Behinderungen, ungeachtet ihrer Qualifikation nicht zum VorstellungsgesprĂ€ch eingeladen zu werden. ...


Axis Communications, Trigion Und Morphean Kooperieren

... nicht beim Kauf eines Artikels erst einmal auf die Bewertungen und auf den Amazon Bestseller-Rang? Insbesondere wenn es vergleichbare Artikel im Angebot gibt. Aber was sagt der Amazon Bestseller-Rang wirklich aus? Der Amazon Bestseller-Rang sagt lediglich etwas darĂŒber aus, wie oft im Vergleich zu anderen Artikeln fĂŒr dieses Produkt eine Bestellung ausgelöst wurde. Die bestellte Menge bleibt dabei unberĂŒcksichtigt. Der Bestseller-Rank trifft folglich nicht zwangslĂ€ufig eine Aussage darĂŒber, wie viele StĂŒck im VerhĂ€ltnis zu anderen Artikel gekauft wurden. Unsinn, ...


Menschen mit auslĂ€ndisch klingenden Namen sehen sich ebenfalls diskriminiert, genauso wie Ă€ltere Menschen. Frauen wird hĂ€ufig wegen ihrer Kinder oder Schwangerschaft der Zugang in den Arbeitsmarkt erschwert. Woher rĂŒhrt das Problem? Dem Bericht zufolge bekommen nicht alle Erwerbslosen von den Arbeitsagenturen und Jobcentern die gleiche UnterstĂŒtzung. Eine Ursache sei das sogenannte Kennzahlensystem in diesen Behörden, das auf die Vermittlung gut qualifizierter Personen ausgerichtet ist und nicht auf die Arbeitsmarktintegra ...


Gloryfy Gewinnt Investoren Bei Vox-Show Die Höhle Der Löwen

... waren komplettes Neuland in der Brillenwelt. Wir waren die Ersten und mussten somit auch fĂŒr alle Probleme selber Lösungen finden, ohne auf Erkenntnisse von Anderen zurĂŒckgreifen zu können. Schlussendlich konnten wir aber die grĂ¶ĂŸten HĂŒrden alle beseitigen und 2011 dann in Serienproduktion gehen. War es in diesem Prozess schwer, die Motivation beizubehalten und nicht aufzugeben? Absolut – ich bin in vielen Situationen an meine Grenzen gegangen, manchmal auch darĂŒber hinaus. Wir reden oft von unserem „unbreakable spirit ...

Gloryfy Gewinnt Investoren Bei Vox-Show Die Höhle Der Löwen

tion von ProblemfĂ€llen. Der Leiter des Instituts fĂŒr Arbeit und Qualifikation an der Uni Duisburg-Essen, Martin Brussig, regte deshalb an, dieses System im Interesse der Menschen mit besonderem Förderbedarf zu ĂŒberarbeiten. Wo drĂŒckt der Schuh noch? Insbesondere bei der Wohnungssuche. Vor allem durch die gestiegene Zahl der Asylbewerber hĂ€ufen sich dazu die Anfragen bei der Antidiskriminierungsstelle. Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) beklagte, dass allein schon Name und Aussehen reiche, um bei Vermietern ...


Illegale GrĂŒnabfĂ€lle Im Landschaftsschutzgebiet

... Die glauben, dass natĂŒrliche AbfĂ€lle problemlos in der Natur entsorgt werden können. Das stimmt allerdings nicht. So bestehe beispielsweise die Gefahr, Pflanzenkrankheiten im Wald zu verbreiten. „Das hier ist nicht umsonst ein Landschaftsschutzgebiet , Ă€rgert sich die BĂŒrgerin. Seit ihrer Entdeckung versucht sie, das Abladen der AbfĂ€lle zu stoppen. Bislang erfolglos. „Ich habe die Gemeinde darum gebeten, eine AufklĂ€rung im Mitteilungsblatt zu veröffentlichen , erzĂ€hlt sie. Daraus sei lediglich ein allgemeiner Hinweis entst ...

Illegale GrĂŒnabfĂ€lle Im Landschaftsschutzgebiet

schlechte Karten zu haben. Sie selbst habe das auch schon erlebt, berichtete die SPD-Politikerin. So sei ihr Mann, der ehemalige Hamburger Innensena-tor Michael Neumann, auf Nachfrage sofort zur Besichtigung einer Wohnung eingeladen worden, wÀhrend man ihr auf eigene Anfrage fast zeitgleich gesagt habe, diese Wohnung sei schon vergeben. Wie reagieren die Betroffenen? Immerhin vier von zehn betroffenen Menschen nehmen die Diskriminierung hin, weil sie sich nicht zu helfen wissen oder Angst vor negativen Folgen haben. Knapp 28 ...


Sieben Effektive Tipps, Um Besser Einzuschlafen

... legen Sie ein in verdĂŒnntem Lavendelöl getrĂ€nktes Tuch neben sich ins Bett. Auch mit LavendelblĂŒten gefĂŒllte Schlafmasken sind optimal! Handy weg, Laptop aus Einfacher geht es eigentlich nicht, doch diesen Tipp in die Tat umzusetzen, fĂ€llt vielen von uns unfassbar schwer. Wer ruhig schlafen will, legt das Handy mindestens eine Stunde vor dem Einschlafen weg und macht auch den Laptop aus. Gleiches gilt fĂŒr den Fernseher. Denn das blaue Licht, das die elektronischen GerĂ€te verbreiten, hemmt die Melatonin-Produktion und wirkt auf unser Nervensystem ...


Prozent machen auf ihr Problem aufmerksam, indem sie zum Beispiel vom Arbeitgeber nĂ€here Auskunft verlangen. Nur gut sechs Prozent der Betroffenen leiten juristische Schritte ein. Reicht der Schutz vor Diskriminierung? Nein, meinte die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle, Christine LĂŒders. Sie sprach sich fĂŒr ein eigenes Klagerecht der Betroffenen-VerbĂ€nde aus. Außerdem sollten die Fristen, innerhalb derer AnsprĂŒche wegen einer Diskriminierung geltend gemacht werden können, von zwei auf sechs Monate verlĂ€ngert werden. Fragen & Antworten ...