Wenn Nichts Mehr Geht, Geht Man Los



Wenn Nichts Mehr Geht, Geht Man Los

Wanderung zu Sommeranfang Wenn nichts mehr geht, geht man los REHREN/RINTELN. Die neue Jahreszeit beginnt fĂŒr die Landfrauen Rinteln/Hess. Oldendorf auf dem Pilgerweg, es geht von Rehren nach Rohdental. Wie es sich anfĂŒhlt, den Sommer zu begrĂŒĂŸen - singend. veröffentlicht am 23.06.2017 um 17:33 Uhr Kleine Geschichten, ein Lied oder etwas fĂŒr die Besinnung: Pilgerbegleiter Herrmann Meier fĂŒhrt die Landfrauen bis nach Rohdental. In Rehren gibt es nach einer Andacht Pilgersöckchen, ...


Hölstein-Country, Wie Es Tanzt Und Stampft

... man so unweigerlich mit der Country-Musik in Verbindung bringt, obwohl seine UrsprĂŒnge ganz woanders liegen. Doch weg mit ollen Geschichtskamellen und hinein ins TanzvergnĂŒgen: nach Hölstein, wo an drei Abenden die Woche der Tanz in Linie unterrichtet wird. Denn hier ist sie daheim, die Line-Dance-Equipe der Longhorn Stompers . Es ist Donnerstagabend, und obwohl die Fenster offenstehen, kullern die Schweissperlen bei den 17 TĂ€nzerinnen und dem einsamen TĂ€nzer, die am Kurs teilnehmen. Man behilft sich mit ...


und unterwegs trifft man so manchen Zeitgenossen. Fotos: rnk Frank Westermann Redakteur zur Autorenseite Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu mĂŒssen. Anmelden und weiterlesen: Passwort vergessen? REHREN/RINTELN. An einer Weggabelung, kurz nach Rannenberg, hat er einmal einen Engel aus Glas aufgestellt, der die hier vorbeikommende ...


Bonndorf Sportverein Tus Bonndorf Organisiert Sich Um

... J?rg Fehrenbach ab. Sehr lang anhaltenden Applaus bekam der Vorsitzende Norbert Plum nach Lob durch den Ehrenvorsitzenden Rolf Maier f?r die starke Jahresleistung. Plum selbst lie? keinen Zweifel daran, dass dieses nun angebrochene Vereinsjahr sein letztes Amtsjahr als Vorsitzender sei: Nach 30 Jahren T?tigkeit im Vorstand kann man stolz sein auf Geleistetes , ist es aber auch Zeit zum R?ckzug. Rolf Maier, der die Wahlen gewohnt humorig leitete, versuchte der Versammlung von rund 60 Vereinsmitgliedern zwar einen neuen dritten Vorsitzenden zu entlocken. Vorschl? ...

Bonndorf Sportverein Tus Bonndorf Organisiert Sich Um

n Wanderer und Pilgerer schĂŒtzen sollte, erzĂ€hlt Herrmann Meier. Anderthalb Jahre stand der Engel dort, dann wurde er von jemanden mitgenommen. Zuerst, sagt der Pilgerbegleiter, hat er sich geĂ€rgert, natĂŒrlich, aber dann hatte er doch ein Einsehen, denn: „Wer einen Engel klaut, der wird ihn wohl auch bitter nötig haben. Meier ist Pilgerbegleiter der allerersten Stunde, nach dem der Weg von Volkenroda nach Loccum geöffnet wurde, und Schnurren kann er mehr als genug erzĂ€hlen, im ...


Soll Jetzt Etwa Jeder Heiraten?

... eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen und damit ihrer Beziehung einen rechtlichen Rahmen geben. Doch die „Homo-Ehe ist der bĂŒrgerlichen Ehe zwischen Mann und Frau rechtlich nicht gleichgestellt. Laut einer ZĂ€hlung der GrĂŒnen im Bundestag sind verpartnerte gleichgeschlechtliche Paare durch 150 Regelungen in 54 Gesetzen von einer vollstĂ€ndigen rechtlichen Angleichung mit heterosexuellen Ehepartnern entfernt. BefĂŒrworter der „Ehe fĂŒr alle sehen darin eine Ungleichbehandlung. Das Eheverbot mache ...

Soll Jetzt Etwa Jeder Heiraten?

Laufe der Jahre sammelt sich ja einiges a, wenn man immer wieder mit Menschengruppen unterwegs ist. Am ersten Sommertag pilgert er mit den Landfrauen Rinteln/Hess. Oldendorf von Rehren nach Rohdental, weil die Landfrauen an jedem ersten Tag einer neuen Jahreszeit in die Natur aufbrechen, um sich bewusst zu machen, dass nun, genau heute, eine neue Jahreszeit beginnt. Den Unterschied zwischen Pilgerung und Wanderung erklÀrt Meier in der Kapelle Rehren, wo mit einer kleinen Andacht begonn ...


Lebensbedrohliche Herzklappen-Endokarditis

... Komplikationen mit sich (z. B. HerzschwĂ€che, Embolien). Pro Jahr sterben etwa 1.700 Menschen an einer Endokarditis. Ihre Behandlung ist schwierig, hĂ€ufig wirken auch moderne Antibiotika nicht ausreichend. Denn die Erreger besitzen Schutzmechanismen gegen Antibiotika durch ihre Lebensgemeinschaft mit Mikroorganismen (Biofilme). Rund 50 Prozent der Patienten mĂŒssten sich wegen Versagens der Antibiotikatherapie einer Operation unterziehen, bei der die Herzklappe ausgetauscht und das infizierte Gewebe entfernt wird. Aber dem steht oft bei vielen, besonders bei alten und sehr kranken Patienten, ein so hohes ...


en wird: „Aus den TretmĂŒhlen des Alltags das Empfinden fĂŒr das Gute stĂ€rken und erkennen, was fĂŒr uns wichtig ist , das sei Pilgern, mit den FĂŒĂŸen beten; die innere und Ă€ußere Unruhe eine Zeit lang abstreifen und aufs Neue staunen lernen, bei sich selbst ankommen – alles ist möglich, sagt Meier, „wir können es vielleicht beeinflussen, aber nicht vorherbestimmen. Wenn nichts mehr geht, dann geht man los, und auch darin liegt die Faszination des Pilgerns. Der Weg wird ...


Drei Einfache Übungen Zur KrĂ€ftigung Der Arme

... krĂ€ftigen kann. Als treibende Kraft beim Schwimmen ist es wichtig, dass die Armmuskulatur gut trainiert ist. Werfen wir einen Blick auf ein paar Übungen. 1. LiegestĂŒtze & Sprint Diese Übung konzentriert sich vor allem auf Brustmuskeln und Trizeps und beginnt mit einem Set LiegestĂŒtze. Danach geht es im Pool mit einem Sprint in einem Schwimmstil deiner Wahl weiter. Bei den LiegestĂŒtzen gilt es Folgendes zu beachten: Leg dich bĂ€uchlings auf den Boden. Verlagere dein Gewicht auf deine Zehen. Die ...

Drei Einfache Übungen Zur KrĂ€ftigung Der Arme

Antworten auf die ganz persönlichen Fragen des Lebens bereithalten. Über 300 Kilometer lang ist der Weg, den 1163 zwölf Mönche und ein Abt gingen, und der durch das Eichsfeld, den Vogler und Solling und das Wesergebirge fĂŒhrt, aber hier, im Auetal, mit Blick auf Kath-rinhagen und den BĂŒckeberg, hier im Wesertal, „da ist er am schönsten , erklĂ€rt Meier anfangs, „ich sag es euch. In Rehren gibt es einen Wegbegleiter, denn seit 2012 können Pilgerer kleine selbst gestrickte ...


Stader Ärztin Engagiert Sich Bei German Doctors

... ergen - Dr. Gabriele Brockhausen (63) hat in ihrem letzten Urlaub zehn Menschen das Leben gerettet. Die LungenĂ€rztin mit Zusatzqualifikationen aus Stade war im FrĂŒhjahr sechs Wochen lang fĂŒr die Organisation German Doctors auf den Philippinen unterwegs. Es war bereits ihr fĂŒnfter ehrenamtlicher Einsatz dieser Art. Auf der Insel Mindoro im Westen des Landes behandelte Brockhausen im Februar und MĂ€rz tĂ€glich u.a. rund 50 Ureinwohner des Mangyanstammes, die in abgelegenen Bergdörfern in einfachen BambushĂŒtten leben und im Durchschnitt um die 30 ...

Stader Ärztin Engagiert Sich Bei German Doctors

Segenssöckchen mitnehmen; so ist selbst jemand, der den Weg nur fĂŒr sich geht, nicht ganz allein. Dreimal wird auf dieser kleinen Etappe gesungen, einmal wird fĂŒr eine lĂ€ngere Zeit geschwiegen, allein hĂ€ngt man beim Abstieg durch den lichtgesprenkelten Wald den Gedanken nach, und genau dies hatte Meier zuvor angeregt: auch mal nach innen hören. Auch der große Reformator wird unterwegs erwĂ€hnt. Martin Luther war kein Freund des Pilgerns, sagt Meier, denn Pilgern war im 16. ...


Schokolade Wird Erst Durch Heimliche Helfer Gesund

... Darm-Traktes und Bakterien. Schokolade kann durchaus gesund sein. NatĂŒrlich nur in Maßen, am besten möglichst dunkel mit viel Kakao und wenig Zucker. Doch lange Zeit war unklar, wieso Kakao eigentlich eine positive Wirkung auf die BlutgefĂ€ĂŸe hat. Nun konnten Forscher um John Finley von der Louisiana State University in Baton Rouge eine ErklĂ€rung dafĂŒr finden. Beim Jahrestreffen der American Chemical Society stellten sie einen kĂŒnstlichen Magen-Darm-Trakt vor, den sie gebaut hatten, um zu verstehen, wie Kakao verdaut ...

Schokolade Wird Erst Durch Heimliche Helfer Gesund

Jahrhundert etwas, dass man auf sich nahm und anschließend war alle Schuld vergeben; Pilgern sei ein „Narrenwerk , hatte Luther erklĂ€rt, denn allein durch die Gnade Gottes erfĂ€hrt der Mensch das Heil: Da hilft keine Wallfahrt – und lĂ€uft der Pilger noch so weit. Und vielleicht geht heute es auch darum, auf dem Weg zu erahnen, dass hier seit Jahrhunderten Menschen unterwegs waren, die ganz Ă€hnlich gefĂŒhlt haben wie die Landfrauen im Juni 2017, dem ersten Tag einer neuen Jahreszeit. WeiterfĂŒhrende Artikel ...