Jetzt Spricht Ein Senivita-Bewohner



Jetzt Spricht Ein Senivita-Bewohner

Emmering: Maisach: Gernlinden: Jetzt spricht ein Senivita-Bewohner © Radlmaier „Mir tun die Menschen leid, die das jeden Tag fressen mĂŒssen , sagt Albert Schock. Der 81-JĂ€hrige lebt in der Senivita-Senioreneinrichtung in Emmering. „Mir tun die Menschen leid vonThomas Radlmaier Angehörige, Bewohner und Mitarbeiter sind weiter sauer auf Senivita. Hauptkritikpunkt ist das aus ihrer Sicht schlechte Essen des neuen Caterers. Doch wie schlimm ist es wirklich? Zu Besuch im Emmeringer Altenheim. Emmering – Albert Schock hat Hunger. Es ist ein spĂ€ter Nachmittag. Der 81-JĂ€hrige lebt im Senivita-Seniorenheim in einer Zwei-Zimmer-Wohnung. Seine private Pflegerin hat ...


Strahlentherapien Bei Älteren Patienten Mit Lungenkrebs Eher Nutzlos

... ognitiven Funktionen des GedĂ€chtnis geschĂ€digt werden. Nebenwirkungen einer Strahlentherapie Patienten, die eine WBRT-Behandlung erhielten, lebten nur etwa fĂŒnf Tage lĂ€nger als Patienten, deren Symptome durch Pflege und Steroide behandelt wurden, sagen die Experten. Die Unterschiede waren nur sehr gering und Patienten einer WBRT-Behandlung mussten schwerwiegende unerwĂŒnschte Nebenwirkungen durchleben. Diese Form der Behandlung fĂŒhrte beispielsweise zu SchlĂ€frigkeit, Haarausfall, Übelkeit und juckender trockener Kopfhaut. Studie untersucht mehr als 500 Patienten mit fortgeschrit ...


heute keine Zeit, um ihm Abendessen vorbeizubringen. Also ruft Schock bei einer Brucker Pizzeria an. Einmal Spaghetti mit Gorgonzola-Soße, bitteschön! Die Stimme aus dem Hörer sagt: Das kostet SechsfĂŒnfzig. Wir liefern aber erst ab acht Euro. „Dann zahle ich halt acht , sagt Schock. Was soll er auch tun? Der Magen knurrt. Schock wohnt seit drei Jahren im betreuten Wohnbereich von Senivita. FĂŒr seine 65-Quadratmeter-Wohnung zahlt er 1300 Euro im Monat. Seit einiger Zeit verweigert er das Essen, das ein Caterer liefert, den das Pflegeunternehmen beauftragt hat. Die QualitĂ€t schwankt ihm zu stark. Einmal sei es „wunderbar , das andere mal kalt. Letztens standen ...


Irene Danneberg Testet Die Detlef-Soost-DiÀt

... Entschuldigung zu flĂŒstern. Auch ein Kuchen steht noch rum. Ungewöhnlich, dass der noch nicht gegessen wurde , sagt unsere CVD. Tja, die wahren FresssĂ€cke sind ja auch außer Dienst. Man wird also immer und immer wieder daran erinnert, dass sich etwas innerhalb des laufbaren Radars befindet, was man vor der DiĂ€t vom Fleck weg inhaliert hĂ€tte. Schwupp, war da was? Ja, der Verzicht ist schwer. Sehr, sehr schwer. Es ist ein ewiges Ringen mit dem Willen. Gerade was diese Zuckersucht angeht. Dennoch merke ich, dass es mir leichter ...

Irene Danneberg Testet Die Detlef-Soost-DiÀt

Nudeln mit Tomatensoße auf dem Speiseplan. TatsĂ€chlich hatte Schock einen Teller voller Nudeln vor sich. Die Soße aber fehlte. Das Geschirr spĂŒlt er immer noch einmal nach. „Da hĂ€ngen teilweise noch Brösel dran. Er kann es sich leisten, auf das Angebot der Einrichtung zu verzichten. Er ist wohlhabend. „Mir tun die Menschen leid, die das jeden Tag fressen mĂŒssen, weil sie kein Geld haben , sagt er. „Wenn Sie nicht das nötige Kleingeld haben und öffentlich was bestellen können, sind Sie ein ganz armes Schwein. Senivita betreibt drei Pflegeeinrichtungen im Landkreis, neben Emmering in Maisach und Gernlinden. Das Unternehmen war zuletzt in die Kritik gerate ...


GesprĂ€chskreis FĂŒr Andersliebende Freut Sich Über Die Ehe FĂŒr Alle

... so lange CDU/CSU die Mehrheit haben. Der GesprĂ€chskreis, der am 14. Juni gestartet und seitdem zweimal zusammengekommen ist, sei super angelaufen. „Beim ersten Mal hatten wir fĂŒnf Teilnehmer, beim zweiten mal sieben. Das sind mehr, als ich gedacht habe. Die GĂ€ste sind zwischen 15 und 80 Jahre alt und kommen unter anderem auch aus Syke und Bruchhausen-Vilsen. „Sie waren sehr neugierig, weil sie solch einen Treff nicht in einer so lĂ€ndlich geprĂ€gten Gegend erwartet hĂ€tten. Gesprochen werde sowohl ĂŒber alltĂ€gliche Themen als auch ĂŒber den Umgang mit der eigenen ...

GesprĂ€chskreis FĂŒr Andersliebende Freut Sich Über Die Ehe FĂŒr Alle

n. Ende April wurden 16 Mitarbeiter entlassen , davon ein Haustechniker, elf ReinigungskrĂ€fte und vier KĂŒchenmitarbeiter. Seit wenigen Wochen beliefert eine externe Firma die HĂ€user mit Essen und kĂŒmmert sich um die Reinigung. Laut Senivita hat es in der Übergangsphase Probleme mit dem Service gegeben. Diese seien nun aber behoben. Einige Angehörige, Mitarbeiter und Bewohner klagen dagegen noch immer ĂŒber die schlechte QualitĂ€t der Versorgung. In einem anonymen Brief an das Tagblatt schreibt die Tochter einer Bewohnerin aus Gernlinden: „Inzwischen mĂŒssen wir Angehörige in den Wohnungen hinterher putzen, die Bewohner mit Essen beliefern usw. WofĂŒr zahlen ...


Die Seele Baumeln Lassen

... denken, den Geschmack von Salzwasser auf den Lippen und das Rauschen der Meeresbrandung, das tiefe Blau des Meeres und den Geruch von Sonnencreme. Gudrun Zarth beschreibt beim Interview den Moment am Meer in allen Details. So könne sie die fĂŒnf Sinne aktivieren. Hat man den Alpha-Zustand erreicht, ist man stressfrei, hat keine Angst mehr und kann besser Entscheidungen treffen. Zudem kann man Handlungen besser abwĂ€gen und erzielt bessere Ergebnisse. Dieser geistige Zustand ist der beste Lernzustand , ...

Die Seele Baumeln Lassen

wir hier so viel Geld? Mittlerweile machen viele GerĂŒchte und Halbwahrheiten die Runde. Von MissstĂ€nden im Pflegebereich ist die Rede. Aus Mitarbeiterkreisen beschwert man sich ĂŒber „Dienstplandiskriminierung . Schock erzĂ€hlt, in Emmering wĂŒrde sich der MĂŒll in der Tiefgarage tĂŒrmen. FĂ€hrt man aber mit dem Aufzug ganz nach unten, fallen einem höchstens ein paar leere WĂ€schewĂ€gen im Keller auf. In der Tiefgarage parken Autos. Es gibt auch positive Stimmen zu Senivita. „HĂ€tten wir das GefĂŒhl, nur von MissstĂ€nden umgeben zu sein, wĂŒrden wir sicherlich nicht so viel Zeit investieren , schreiben Bettina Gillich, 46, und Christel Rimböck, 74, dem Tagbla ...


DiesjÀhrige Waldkalkung Im Ortenaukreis Startet Im Forstbezirk

... dbesucher nicht durch StĂ€ube des gemahlenen Kalksteins zu belĂ€stigen, kann es wĂ€hrenddessen zu kurzfristigen Sperrungen von Waldwegen kommen. Das Amt fĂŒr Waldwirtschaft bittet alle Waldbesucher um VerstĂ€ndnis und um Beachtung der jeweiligen Absperrungen. Privatwald Sasbachwalden westlich der Hohritt ĂŒber den Kroppenkopf bis zur L 86 und sĂŒdwestlich der Brandmatt - Privatwald Ödsbach östlich des Sportplatzes zwischen Giedensbach und Hengstbach sowie sĂŒdlich des GrĂŒndle zwischen Hengstbach und WĂ€ldenstraße und westlich der WĂ€ldenstraße ...

DiesjÀhrige Waldkalkung Im Ortenaukreis Startet Im Forstbezirk

tt. Die beiden Frauen arbeiten ehrenamtlich in Maisach. „Wir helfen hier in unserer Freizeit mit viel Liebe, Freude und Hingabe aus. Nicht alle drei Altenheime sollten in einem Topf geworfen werden. In Maisach seien die Mitarbeiter hoch motiviert. „Sie tun alles, dass es den Bewohnern gut geht. NatĂŒrlich gebe es personelle EngpĂ€sse. Aber diese wĂŒrden sich nicht zwingend auf das Wohl der Senioren auswirken. Zum Beispiel lege man Wert darauf, dass jeder Bewohner ein Essen nach seinem Geschmack bekomme. Zwei Mitarbeiter wĂŒrden sich extra in die KĂŒche stellen und kochen. Denn das stimme schon, sagt Christel Rimböck auf Nachfrage: „Das Essen ist eine Katastr ...


Frankfurter Allgemeine Zeitung

... , sagt er. FrĂŒher habe man noch an FahrrĂ€dern oder Mofas gebastelt, das tue heute kaum noch jemand. DafĂŒr seien die Jugendlichen heute alle sehr flink am Handy - der berĂŒhmte Smartphone-Daumen lĂ€sst grĂŒĂŸen. Was macht es mit der Gesundheit, wenn stĂ€ndig das Diensthandy piepst? @SvenAstheimer hat’s aufgeschrieben Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft verĂ€ndert die Menschen - macht sie sie auch krank? Die Berliner CharitĂ©-Klinik startet gerade ein Forschungsprojekt, das untersucht, „ob die Technologie ...

Frankfurter Allgemeine Zeitung

ophe. Laut Speiseplan können die Bewohner in Emmering mittags wĂ€hlen zwischen zwei Gerichten. Am Freitag, 2. Juni, gab es zum Beispiel: „Zucchinicremesuppe, Fischfilet natur mit Dillsoße, GemĂŒse und Kartoffeln, frisches Obst (MenĂŒ I), oder „Zucchinicremesuppe, Milchreis mit Zimt und Zucker, frisches Obst (MenĂŒ II, das Ganze kann man sich auch pĂŒriert bestellen). Freitagabend bekamen alle einen „GeflĂŒgelsalat mit Mandarinen, Brot und Butter oder Wurst oder KĂ€se oder Brei. Neben der Wohnung können sich Senioren wie Schock weitere Leistungen bei Senivita dazu mieten. Will man das volle Programm beim Essen, also FrĂŒhstĂŒck, Mittag, Kaffee/Kuchen und ...


Eier Statt MĂŒsli Zum FrĂŒhstĂŒck

... die tĂ€glich Ballaststoffe zu sich nehmen, verlieren vor allem gefĂ€hrliches Bauchfett, das im Zusammenhang mit Diabetes , Schlaganfall und Herzinfarkt steht. Das zeigt eine Studie von Heather Katcher von der Pen-State-University. Wer also Weißbrot durch Vollkornbrot ersetzt und beispielsweise morgens mit MĂŒsli in den Tag startet, hat bereits auf besonders gesunde Weise den ersten Schritt zur schlanken Linie geschafft. Die komplexen Kohlenhydrate aus dem Vollkorn spaltet der Darm nĂ€mlich langsamer auf als einfache Kohlenhydrate wie die aus Weißmehl. So können Vollkornprodukte fĂŒr ein ...

Eier Statt MĂŒsli Zum FrĂŒhstĂŒck

Abendessen, zahlt man pro Monat 851,76 Euro. Albert Schock findet das eine Menge Geld fĂŒr Essen, das schlecht schmeckt. Er versorgt sich lieber selbst. Sein KĂŒhlschrank ist voll mit Lebensmitteln. Am Boden neben dem Fernseher lagern Cola- und Saftflaschen. Orangen, Äpfel und Zitronen liegen in der Schale auf dem Tisch. Schock hat eine private Pflegerin angestellt. Die kostet ihn 2700 Euro im Monat. Sie kauft fĂŒr ihn ein, kocht und legt ihm einen neuen Katheter, wenn es notwendig ist. Zum FrĂŒhstĂŒck brachte sie ihm heute eine Wurstsemmel und ein Schokocroissant. SpĂ€ter gegen 17 Uhr serviert sie ihm Kartoffelsalat mit RĂŒhreiern. Ein Luxusessen im Vergleich mit anderen Gerichten. ...