Molekularbiologe Toni Cathomen Will Aids Durch Gentechnik Heilen



Molekularbiologe Toni Cathomen Will Aids Durch Gentechnik Heilen

Molekularbiologe Toni Cathomen will Aids durch Gentechnik heilen An der Universit√§tsklinik Freiburg will der Molekularbiologe Toni Cathomen Aids durch Gentechnik heilen /. Eine Mitarbeiterin im Labor des Instituts f√ľr Gen- und Zelltherapie am Freiburger Universit√§tsklinikum f√ľllt Proben mit der Pipette. Foto:¬†Michael¬†Bamberger/Universit√§tsklinikum¬†Freiburg Toni Cathomen Foto:¬†Universit√§tsklinik¬†Freiburg Toni Cathomen ist ein vorsichtiger Mensch, der seine W√∂rter sorgsam w√§hlt. Der Schweizer Molekularbiologie will bei den Betroffenen keine zu gro√üen Hoffnungen wecken. Schlie√ülich entwickelt er eine neue Therapie gegen die Immunschw√§chekrankheit Aids. Bei M√§usen und bei menschlichen Zellen hat sein Konzept bereits funktioniert. Jetzt bereitet Cathomen mit den ersten sechs Patienten am Universit√§tsklinikum Freiburg eine klinische Studie f√ľr seine Therapie vor. Das neue Verfahren hat einen hohen Anspruch. Cathomen will nicht nur die Symptome der Krankheit lindern. Die Patienten sollen virenfrei sein und ein Immun ...


Ons Jabeur Schreibt Geschichte

... hrenrunde mit der tunesischen Flagge. Wenn sie heute Freitag (ca. 18.30 Uhr) die Schweizerin Timea Bacsinszky herausfordert, repr√§sentiert die 22-J√§hrige aber die gesamte arabische Welt. Neu sind Gl√ľcksgef√ľhle in Paris f√ľr die Tunesierin nicht; 2011 hatte sie in Roland Garros das Turnier der Juniorinnen gewonnen. Bei den Frauen gelang ihr die Qualifikation f√ľr das Hauptfeld jedoch nie - im Prinzip auch in diesem Jahr nicht. Die Nummer 114 der Welt schied in der letzten Runde gegen die Japanerin Miyu Kato aus - und ...

Ons Jabeur Schreibt Geschichte

system aufbauen, dass eine lebenslange Resistenz gegen HIV erm√∂glicht , erkl√§rt der Direktor des Instituts f√ľr Zell- und Gentherapie an der Universit√§tsklinik Freiburg. Einfacher formuliert: Hat Cathomens therapeutischer Ansatz Erfolg, werden Aids-Patienten vollst√§ndig geheilt. Das w√§re eine Sensation. Denn in 40 Jahren Aids-Forschung ist bisher noch kein Heilmittel gegen eine HIV-Infektion gefunden worden. Das Freiburger Team arbeitet mit den modernen Methoden der Gentechnik. Wir entnehmen dem Patienten blutbildende Stammzellen aus dem Knochenmark, schalten darin ein bestimmtes Gen aus, und geben die ver√§nderten Zellen dem Patienten zur√ľck , beschreibt Toni Cathomen das Konzept. Die blutbildenden Stammzellen sind wichtig f√ľr den Kampf gegen Aids. Sie produzieren nicht nur rote Blutk√∂rperchen, sondern erzeugen auch die Abwehrzellen f√ľr das Immunsystem des Menschen. Der genetische Eingriff zielt auf einen speziellen Teil der Immunabwehr: auf die T-Zellen. Bei einer HIV-Infektion nistet sich das Aids-Virus in diesem ...


Wenn Spanischer Rotwein Die Menschen Irre Macht

... auf dem einst eine mittelalterliche Burg Schutz und strategische Aussicht gew√§hrt hat. Die Reconquista, die R√ľckeroberung der von den Arabern besetzten Gebiete, soll ausgerechnet hier begonnen haben. Mehr als 100.000 Liter Wein kommen fliegen bei der Schlacht durch die Luft. Tats√§chlich aber belegen historische Aufzeichnungen ein anderes Bild. Bis Ende des 19. Jahrhunderts feierte man hier noch eine Wallfahrt. Die Frauen zogen ihre sch√∂nsten Kleider an und pilgerten mit ihren M√§nnern hinauf zur ...

Wenn Spanischer Rotwein Die Menschen Irre Macht

Zelltyp ein und verhindert, dass der K√∂rper auf Krankheitserreger reagieren kann. Sp√§ter bricht das Immunsystem sogar vollst√§ndig zusammen. Um das zu verhindern, greifen die Forscher das Gen CCR5 an. Diese Stelle im DNA-Strang codiert das Protein, das quasi die Eingangspforte f√ľr das HI-Virus √∂ffnet. Durch die Gentherapie wird die Oberfl√§che der T-Zellen ver√§ndert. Damit schlie√üt sich dort die Stelle, durch die das Virus zuvor eindringen konnte. Ich sehe gro√üe Chancen, dass wir mit unserem Ansatz in drei Jahren in Deutschland in die Klinik kommen , sagt Toni Cathomen. Die Probleme liegen mittlerweile nicht mehr im wissenschaftlichen Bereich. Es geht um Geld und Genehmigungen. Derzeit sucht Cathomen Sponsoren, die die Kosten von drei bis f√ľnf Millionen Euro f√ľr die klinische Studie √ľbernehmen. Zudem muss das Paul-Ehrlich-Institut als deutsche Aufsichtsbeh√∂rde den Test genehmigen. Es ist die erste Gentherapie dieser Art in Deutschland , erkl√§rt Cathomen. Die dritte H√ľrde ist die Erlaubnis der Ethikkommission an ...


Kröver Trachtentreffen Findet Am Wochenende Statt

... interessante Menschen kennenzulernen , sagt er. Die Idee f√ľr das Fest kam in den 1950er Jahren vom Turn- und Sportverein Kr√∂v. Seit 1966 liegt die Organisation bei der Gemeinde. Pia Leister-Dauns sch√§tzt, dass bisher mehr als 60 000 Trachtentr√§ger bei dem Fest aktiv waren. Nat√ľrlich hat sich einiges im Laufe der Zeit ver√§ndert. Die Besucher legen Wert auf ein hochwertiges Gesamtpaket mit Kultur, Musik, Genuss und einem besonderen Ambiente , sagt die Organisatorin. Das Markenzeichen ist aber damals wie heute die schwimmende Moselb ...

Kröver Trachtentreffen Findet Am Wochenende Statt

der Universit√§t Freiburg f√ľr die Studie. F√ľr Cathomen ein wichtiges Thema. Die Patienten m√ľssen genau wissen, worauf sie sich einlassen , sagt er. Die Gentherapie bedeutet f√ľr die Teilnehmer der Studie eine Risikoabw√§gung. In Deutschland werden Aids-Patienten meistens mit einem Mix aus drei Medikamenten behandelt. Diese Therapie erm√∂glicht ihnen ein relativ normales Leben, aber sie unterdr√ľckt die Krankheit nur und kann sie letztlich nicht heilen. Die chronische Infektion bleibt im K√∂rper , sagt Cathomen, die Lebenserwartung verringert sich dadurch trotz aller Fortschritte bei den Medikamenten um mehrere Jahre. Dagegen verspricht die neue Therapie Heilung, aber auch ein gewisses Risiko. Denn dem Patienten werden nicht nur blutbildende Stammzellen entnommen. Er muss sich auch einer leichten Chemotherapie unterziehen, die seine im Knochenmark verbliebenen Stammzellen zerst√∂ren soll, bevor er seine eigenen, aber gentechnisch ver√§nderten Zellen zur√ľckerh√§lt. Wir k√∂nnen dabei die m√∂glichen Nebeneffekte ganz ...


Kein Trainer Ist So Stark In Der Region Verwurzelt Wie Streich

... Coaches des englischen Fu√üballmagazins Four Four Two geschafft: Meistertrainer Carlo Ancelotti vom FC Bayern belegt Platz sieben, der neue BVB-Trainer Peter Bosz landet auf Rang zehn, 1899-Coach Julian Nagelsmann auf Platz 17, Ralph Hasenh√ľttl, Trainer von RB Leipzig, nimmt Rang 25 ein und SC-Coach Christian Streich Platz 47. Der Trainer des SC Freiburg wird gepriesen als der Trainer mit dem gr√∂√üten Bezug zu Verein und Region, den man sich √ľberhaupt vorstellen kann . Seine Spezialit√§t sei es, das Potential junger Spieler wie etwa Maximilia ...

Kein Trainer Ist So Stark In Der Region Verwurzelt Wie Streich

gut einsch√§tzen, sonst w√§re es unverantwortlich, die klinische Studie zu beginnen , sagt Cathomen. Der Freiburger Molekularbiologe ist nicht der einzige Forscher, der diesen Ansatz verfolgt. Im vergangenen Jahr genehmigte die amerikanische Aufsichtsbeh√∂rde FDA eine √§hnliche Studie in den USA. Seit Sommer 2015 wird in Kalifornien eine Handvoll Erkrankter mit der neuen Gentherapie behandelt. Anders als Cathomen hat das US-Team vorwiegend Aids-Patienten ausgew√§hlt, bei denen die √ľbliche Therapie mit Medikamenten nicht angeschlagen hat. Genauere Ergebnisse werden fr√ľhestens 2018 erwartet. Aber wenn es dort gr√∂√üere Probleme gegeben h√§tte, w√ľssten wir das schon , sagt Cathomen. Doch er will nicht warten, bis das US-Team unter F√ľhrung der University of Southern California (USC) und des Biotech-Unternehmens Sangamo Bio Sciences weitere Details zur Studie ver√∂ffentlicht. Mit gutem Grund. Denn die Freiburger Methode ist vermutlich effektiver als die kalifornische Variante. Das liegt an dem Werkzeug, mit dem die Biolo ...


Risiken Und Kosten

... der OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development) ist in vielen L√§ndern bereits jeder Dritte √ľbergewichtig ‚Äď dabei erhoffen sich viele Betroffene durch eine Operation die L√∂sung ihrer Probleme. Doch bevor Sie sich f√ľr eine Magenband-OP entscheiden, sollten s√§mtliche andere Methoden, um Gewicht zu verlieren ‚Äď beispielsweise Di√§ten und Sport ‚Äď , erfolglos gewesen sein. Ebenso ist ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich und Ihr BMI sollte √ľber 40 liegen. Au√üerdem sollten Sie bereit sein, Ihre Ern√§hrung umzustellen, da ...

Risiken Und Kosten

gen den DNA-Strang in den Stammzellen w√§hrend der Gen-Chirurgie ver√§ndern. Beide Forscherteams benutzen kleine Molek√ľle, die ein Gen wie mit einer Schere an einer vorher bestimmten Stelle herausschneiden und es damit ausschalten k√∂nnen. Die US-Wissenschaftler arbeiten mit einer etwas √§lteren und aufwendigeren Technik, den sogenannten Zinkfinger-Nukleasen. Wir verwenden ein neueres Verfahren , erkl√§rt Toni Cathomen, es hei√üt Talen, ist aktiver, spezifischer und pr√§ziser. Die Unterschiede zwischen den Werkzeugen sind f√ľr das Verst√§ndnis der Methodik nicht wichtig, wohl aber das Ergebnis ihres Einsatzes. Denn die Forscher haben h√∂chstens drei Tage Zeit f√ľr ihren Eingriff. W√§hrend die Amerikaner nur ein Viertel der Stammzellen genetisch ver√§ndern k√∂nnen, schaffen die Freiburger in dieser Zeit eine Quote von 90 Prozent. F√ľr den Klinikalltag k√∂nnte diese hohe Ausbeute den entscheidenden Vorteil bedeuten. Denn nur die ver√§nderten Stammzellen produzieren sp√§ter im K√∂rper auch die gew√ľnschten T-Zellen, die ...


Wildschweinrotte Und Sturzgeburt

... el√§nde wurde die Feuerwehr mit der Facheinheit ERHT - Einfache Rettung aus H√∂hen und Tiefen - angefordert. Diese setzte sich aus rund 15 Feuerwehrkr√§ften der Verbandsgemeinde R√ľdesheim und der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach zusammen. Auch der Arbeiter Samariter Bund und die Malteser unterst√ľtzen die √úbung mit je einem Krankenwagen und Besatzung. Im Verlauf trafen immer mehr Einsatzkr√§fte in dem abseits gelegenen Waldst√ľck ein. Nach und nach versorgten die Helfer alle Patienten. Diese waren so realistisch wie m√∂glich geschminkt. Zu den Verletzungen geh√∂rten ...

Wildschweinrotte Und Sturzgeburt

vom HI-Virus nicht attackiert werden k√∂nnen. Die Amerikaner hoffen dagegen, dass bereits ein Anteil von 25 Prozent ausreicht, um das Immunsystem des Menschen f√ľr den Kampf gegen Aids erfolgreich wappnen zu k√∂nnen. Diese Form der Gentherapie gegen HIV und Aids ist eine relativ neue Idee. Ihre Anf√§nge liegen etwa zehn Jahre zur√ľck ‚Äď und sie sind unter dem Titel Der Berliner Patient bereits in die Medizingeschichte eingegangen. Damals wurde der US-Amerikaner Timothy Ray Brown wegen einer Leuk√§mie in der Berliner Charit√© behandelt. Brown war bekennender Homosexueller und HIV-positiv. Weil die √ľbliche Chemotherapie nicht erfolgreich war, schlugen die √Ąrzte dem Amerikaner eine Transplantation vor. Seine leuk√§miekranken Blutstammzellen sollten durch die eines Spenders ersetzt werden. Per Zufall fand sich in der Liste m√∂glicher Spender ein Mann mit einer interessanten Besonderheit. Denn etwa ein Prozent der Europ√§er ist von Natur aus immun gegen Aids. Sie besitzen das CCR5-Gen in einer Variante, die bereits T- ...


So Sieht’s Im Pfandloch Aus

... einmal wissen, was hinter gro√üen oder kleinen L√∂chern in Ihrer Umgebung steckt? Dann schreiben Sie uns: [email protected] Siffig, klebrig und muffig ist es, das auserkorene Sommerloch. Die leichte Brise Kneipenabend kommt einem entgegen ‚Äď es riecht nach Restalkohol. Das l√§sst sich wohl nicht vermeiden, wenn offene Flaschen im Einwurfschacht verschwinden. Aufgefangen wird diese restliche Fl√ľssigkeit von einer Schale, die sich unterhalb des F√∂rderbandes befindet. ‚ÄěDie leeren wir mehrmals t√§glich , so ...

So Sieht’s Im Pfandloch Aus

Zellen erzeugt, deren Oberfl√§che den HI-Virus abwehren kann. Die Blutstammzellen des Spenders halfen Timothy Ray Brown gegen beide Krankheiten. Er √ľberlebte nicht nur die Leuk√§mie. Die neuen T-Zellen aus dem Knochenmark entfernten auch das HI-Virus. Diese nat√ľrliche Mutation, die dem Berliner Patienten geholfen hat, wollen die Forscher jetzt mit Hilfe ihrer Genschere in die blutbildenden Stammzellen ihrer Studien-Patienten einsetzen. ZUR PERSON: Toni Cathomen Der Molekularbiologe Toni Cathomen (50), geb√ľrtiger Schweizer, hat an der Universit√§t Z√ľrich Biologie studiert und dort auch promoviert. Nach Forschungsaufenthalten zwischen 1998 und 2002 am Salk Institute f√ľr biologische Studien, in einem Vorort von San Diego in Kalifornien gelegen, kam er 2003 nach Deutschland, zun√§chst an die Charit√© in Berlin, danach an die Medizinische Hochschule Hannover. Seit 2012 ist er Professor f√ľr Zell- und Gentherapie an der Universit√§t Freiburg. Der Schwerpunkt seiner Forschungsarbeit liegt auf der Therapie mit T- und Stammzellen und deren Umsetzung in die Klinikpraxis. ¬† ...