79 Absolventen Und Die Traumnote 1,0 FĂŒr Eleni Zimmer



79 Absolventen Und Die Traumnote 1,0 FĂŒr Eleni Zimmer

Rhabanus-Maurus-Gymnasium: 79 Absolventen und die Traumnote 1,0 fĂŒr Eleni Zimmer ABI 2017 am RMG St. Ottilien Am Ende einer Reise Die drei besten Abiturienten vom Gymnasium St. Ottilien (von links): Eleni Zimmer (1,0), Marius Merkle (1,1) und Franziska Urbanek (1,2). St. Ottilien – Eine Reise ist zuende gegangen: Die Abi-Tour hat 79 SchĂŒler des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums glĂŒcklich ans Ziel gefĂŒhrt. Der Jahrgang erreichte einen Gesamtschnitt von 2,03 und ist damit laut Abi-Redner Luis ...


Kanadischer Elitesoldat Im Irak Neuer Sniper-Rekord

... bewahren zu können. Gemeinsam mit seinem Beobachter (Spotter) berechnete er unter anderem die Windgeschwindigkeit, die Absenkung des Projektils und die Luftfeuchtigkeit, um die Flugbahn der Kugel möglichst prĂ€zise vorhersagen zu können. Anschließend visierte der ScharfschĂŒtze sein Ziel entsprechend an, atmete langsam aus, bis sich die Lunge komplett geleert hatte und schickte dann das gewaltige Kaliber-50-Projektil auf seine 3.450 Meter lange Reise. Das knapp 12 Kilo schwere McMillan TAC-50 ScharfschĂŒtzengewehr kostet rund 8.500 ...

Kanadischer Elitesoldat Im Irak Neuer Sniper-Rekord

Zwölfer der beste in der Geschichte St. Ottiliens. 94 Prozent der SchĂŒler freuen sich ĂŒber eine Eins oder Zwei vor dem Komma. Doch der Jahrgang hat nicht nur gute schulische Leistungen hingelegt, sondern sich auch diverse andere Verdienste erworben, wie Schulleiter Michael HĂ€ußinger aufzĂ€hlte. So retteten zwei der SchĂŒler letztes Jahr einen Mann vor dem Ertrinken im Lech. Andere brachten die IT-Infrastruktur der Schule auf Vordermann, machten Musik, engagierten sich sozial, organisie ...


Hausach Glauben An Den Standort Hausach

... bald zu rechnen, wahrscheinlich bereits gegen Ende Juli. Entscheidung nicht zum Nachteil Hengstlers Pfendtner betonte, dass dieser nicht zum Nachteil Hengstlers ausfallen werde. Wir glauben an den Standort Hausach und werden sicherlich eine Option wĂ€hlen, die nicht beinhaltet, dass wir ihn schließen , sagte er mit Nachdruck. Das sei den betroffenen Mitarbeitern auch so kommuniziert worden. Weber wĂŒrde mit einer Schließung des Hausacher Standorts Kundenbeziehungen aufs Spiel setzen, denn diese schĂ€tzten die Expertise der Hausacher, fĂŒhrte der Weber-GeschĂ€ftsfĂŒhrer als Argument dafĂŒr an, am ...

Hausach Glauben An Den Standort Hausach

rten einen Blutspende-Termin, kĂŒmmerten sich als Tutoren um jĂŒngere SchĂŒler oder waren kĂŒnstlerisch erfolgreich. „Solche Glieder wie euch braucht die Gesellschaft , gab HĂ€ußinger seinen ehemaligen SchĂŒtzlingen zum Abschied mit. Man hĂ€tte glauben können, es mit einem Jahrgang von MusterschĂŒlern zu tun zu haben. Doch was Fernanda Hoffmann und Luis Zwölfer in ihrer Abi-Rede verrieten, ergab dann doch ein Bild von ganz normaler Jugendzeit. Von KnochenbrĂŒchen und Exen-Verbrennung ...


So Pflegen Sie Ihr Haar Im Sommer

... Perfekte Pflege beim Friseur Statten Sie Ihrem Friseur vor dem lang ersehnten Sommerurlaub einen Besuch ab. Lassen Sie Ihr Haar verwöhnen, sodass Sie mit gesunden, gepflegten und sonnenbereiten Haaren Ihre wohlverdienten Tage genießen können. After-Sun-Programm fĂŒr die Haare FĂŒr die perfekte Pflege ist es aber auch wichtig, Ihrem Haar die nötige After-Sun-Kur zu verpassen. Auch hier kann Ihnen Ihr Friseur die nötige Abhilfe schaffen und Ihnen die richtigen Produkte empfehlen. Sie wĂŒrden ja auch nicht auf die After-Sun-Lotion fĂŒr Ihre Haut verzichten, oder? ...

So Pflegen Sie Ihr Haar Im Sommer

war da die Rede, von SchĂŒlern, die es auf mehr Abwesenheits- als Anwesenheitsstunden brachten, von „Feindseligkeit gegenĂŒber den Lehrern, die sich erst in den letzten Jahren zum eher partnerschaftlichen VerhĂ€ltnis wandelte. In einem Rucksack hatten die Abi-Redner Symbole fĂŒr ihre Schulzeit mitgebracht – Hefte, Stifte, Pausenbrot und Kreide, aber auch eine Kerze als Zeichen fĂŒr die SpiritualitĂ€t, „die jeder von uns aus St. Ottilien mitnimmt , so Fernanda Hoffmann. Laut Luis ...


Augsburger Allgemeine

... ganze Welt. Langsam gleitet Carlos mit seinen GĂ€sten 15 Meter hinab in die Tiefe. Schon von weitem sieht man im weißen Sand auf dem Meeresgrund mehrere schwarze Punkte. Je nĂ€her man kommt, umso klarer werden die Konturen einer Figuren-Gruppe. Die Beton-Skulpturen stellen fĂŒnf Kinder dar, die in sogenannten Jolateros sitzen. Jolateros sind aus ÖlfĂ€ssern gebaute Boote, mit denen Kinder auf Lanzarote traditionelle Wettrennen austragen. Ein paar FlossenschlĂ€ge weiter steht eine andere Bootsskulptur. Auf dem Floß von Lampedusa sitzen dicht gedrĂ€ngt Menschen. Kinder, Frauen, MĂ€nner. ...

Augsburger Allgemeine

Zwölfer geht bei dreien seiner MitschĂŒler die SpiritualitĂ€t sogar so weit, dass sie sich mit dem Gedanken tragen, ins Kloster einzutreten. Das freute vor allem Erzabt Wolfgang Öxler, der traditionell die Abschlusszeugnisse ĂŒberreichte und die Abiturredner fĂŒr ihren ebenso witzigen wie emotionalen Vortrag lobte. „Die beiden könnten im Fernsehen auftreten. Im Marmeladenglas Um Gedanken an die vielen schönen Momente der letzten acht Jahre einzufangen und mitzunehmen, hatte Fernan ...


GerÀte Raus Auf Den Balkon

... Hier sollte man dann zu gut abdunkelnden VorhĂ€ngen sowie speziellen Sonnenschutzfolien greifen. Diese lassen immerhin etwas weniger WĂ€rme ins Haus, erklĂ€rt Tijana Roso von der Verbraucherzentrale Berlin. Trotzdem ist es im Haus heiß. Was mache ich falsch? Hier greift Tipp Nummer zwei der Experten fĂŒr möglichst kĂŒhle WohnrĂ€ume: Man darf im Haus selbst keine WĂ€rme erzeugen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Die grĂ¶ĂŸten WĂ€rmeschleudern im Haus sind wichtige ElektrogerĂ€te fĂŒr den Haushalt, etwa Backofen und Herd. Aber auch Kleinigkeiten können einen fĂŒhlbaren Unterschied ...

GerÀte Raus Auf Den Balkon

da Hoffmann ein leeres Marmeladenglas dabei. „Die Idee hab‘ ich aus den ‚Wilden HĂŒhnern‘ geklaut. Traurig wurde es bei der Erinnerung an eine MitschĂŒlerin, die vor sechs Jahren tödlich verunglĂŒckt war. Der geschockte Jahrgang sei damals noch enger zusammengewachsen, erinnerte sich Luis Zwölfer. Und Fernanda Hoffman ergĂ€nzte: „Sie wird immer einen Platz in unseren Herzen haben. Die Vorsitzende des Elternbeirats, Christiane Drexler, verglich die Schulzeit mit einer Zugfah ...


Confedcup-Besucher Kommen In Den FanzĂŒgen Umsonst Zu Den Spielorten

... befördern. Klassische Viererabteile, enge Liegen, olle Decken. Aber immerhin: frische BettwĂ€sche! Vom Kasanskij Woksal in Moskau geht’s nach Kasan. Foto: nd/Jirka Grahl In den 13 silbernen Waggons des Fanzuges sind die Betten gut gebucht: Vor den Absperrgittern zu Gleis 4 sammelt sich eine bunte Schar Reisender im fahlgelben Schein der Laternen. HauptsĂ€chlich Russen, erstaunlich viele Frauen darunter, dazu portugiesische Touristen mit mĂŒden Gesichtern und ein paar Dutzend Chilenen in roten Trikots. Chilenen! Laut TicketverkĂ€ufen bilden sie bei diesem Turnier die grĂ¶ĂŸt ...


rt und dachte mit den versammelten SchĂŒlern und Eltern zurĂŒck an den Start der Reise – nĂ€mlich den Einschulungsgottesdienst am 15. September 2009. Die Zugfahrt habe den SchĂŒlern die Chance gegeben, neue Talente und StĂ€rken an sich zu entdecken – und diese vor allem auf der letzten Etappe der Strecke zu nutzen. „Jetzt seid ihr am Ziel , so Drexler. „Viele von euch haben die nĂ€chste Reise schon geplant. Aus Kindern sind junge, selbststĂ€ndige Erwachsene geworden. FĂŒr ihr ...


Bitte KĂŒhlen Kopf Bewahren

... Doktor, lieber zu Radler oder einem alkoholfreien GetrĂ€nk zu greifen. Wer auf das frisch gezapfte Bier nicht verzichten will – „schon etwas Wunderbares , rĂ€umt HĂŒlsmann ein –, sollte zunĂ€chst etwas Leichtes essen. „Eine ĂŒberschaubare Portion, vielleicht mal fleischlos. Aber es kann auch eine Bratwurstsemmel oder ein mageres Steak sein. Schließlich werde viel Leckeres angeboten. Ein Wechsel zwischen Flanieren und Ausruhen sei ideal. „Wer Kreislaufprobleme bekommt, sollte den Blutdruck von SanitĂ€tern kontrollieren lassen und sich unter Beobachtung erholen , sagt HĂŒlsmann. ...

Bitte KĂŒhlen Kopf Bewahren

weiteres Leben legte sie den SchĂŒlern vor allem ans Herz, auf ihre „zwei kostbarsten SchĂ€tze zu achten: Gesundheit und Zeit, die es zu pflegen und gut zu nutzen gelte. Und nach dem Erreichen des Reiseziels wĂŒnschte sie den Abiturienten zunĂ€chst eines: „ein bombastisches Abschlussfest. Besonderen Grund zum Feiern hatten die drei Jahrgangsbesten: Eleni Zimmer aus Scheuring mit dem Traumschnitt von 1,0, Marius Merkle aus Schondorf mit 1,1 und Franziska Urbanetk aus FĂŒrstenfeldbruck mit 1,2. Ulrike Osman ...