Der Deutschland-Ticker +++Drogendealer Greift Polizisten Mit Pfefferspray An



 Der Deutschland-Ticker +++Drogendealer Greift Polizisten Mit Pfefferspray An

+ Der Deutschland-Ticker +: Drogendealer greift Polizisten mit Pfefferspray an + Der Deutschland-Ticker +Drogendealer greift Polizisten mit Pfefferspray an Focus Online Die Menschen in Deutschland erleben im Minutentakt spannende, aufregende, lustige, dramatische und traurige Geschichten. FOCUS Online sammelt diese Nachrichten aus allen Teilen des Landes im gro√üen Deutschland-Ticker. Drogendealer greift Polizisten mit Pfefferspray an¬†¬† 22.10 Uhr: Hamburg - Ein mutma√ülicher Drogendealer hat Polizeibeamte im Hamburger Stadtteil St. Georg mit Pfefferspray attackiert, als diese ihn festnehmen wollten. Zivilfahnder hatten den 35-J√§hrigen am Sonntagabend beim Dealen beobachtet. Als sie ihn festnehmen wollten, bespr√ľhte er sie mit dem Pfefferspray und fl√ľchtete. Ein 33-j√§hriger Kommissar kam mit Augenreizungen in ein Krankenhaus. Bei der anschlie√üenden Fahndung entdeckten die Beamten den 35-J√§hrigen in einem Geb√ľsch und nahmen ihn vorl√§ufig fest. Er hatte Kokain und das Pfefferspray bei sich. Der Mann wurde einem Haftrichter zugef√ľhrt. Autofahrer rast gegen Baum und stirbt¬†¬† 21.13 Uhr: Br√§unlingen - Mit hoher Geschwindigkeit ist ein Mann am Montagabend mit seinem Auto gegen einen Baum in Br√§unlingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gerast und ums Leben gekommen. Der genaue Ablauf und die Identit√§t des Toten waren zun√§chst unklar. Dass der Wagen bei dem Zusammensto√ü in mehrere Teile zerrissen wurde, erschwere die Ermittlungen,¬† sagte ein Sprecher der Polizei. Die Stra√üe wurde komplett gesperrt. √úber 2000 L√§rmgegner bei 100. Montags-Demo im Flughafen 20.06 Uhr: Frankfurt /Main - Mehr als 2000 L√§rmgegner haben sich am Montag zu ihrer 100. Demonstration gegen Flugl√§rm im Flughafen-Terminal getroffen. An der Jubil√§ums-Demo nahmen auch zahlreiche Landes- und Kommunalpolitiker teil. Den hessischen Wirtschaftsminister Tarek al-Wazir (Gr√ľne) empfingen die Demonstranten mit Buh-Rufen. Die in einem B√ľndnis zusammengeschlossenen rund 80 Initiativen wollen die 2011 er√∂ffnete neue Landebahn wieder schlie√üen lassen, sie sind gegen ein drittes Terminal, fordern eine Verl√§ngerung des Nachtflugverbots und eine Begrenzung der Flugbewegungen.¬† Babyleiche in der Uckermark gefunden¬†¬† 19.15 Uhr: Friedrichsthal - Eine Babyleiche ist am Montag bei M√§harbeiten in Friedrichsthal (Uckermark) an der Oder gefunden worden. Ein Sprecher des Polizeipr√§sidiums Potsdam best√§tigte einen Bericht der M√§rkischen Oderzeitung . Danach lag das tote Kind in einem Beh√§ltnis. Noch sei v√∂llig unklar, wie lange die Babyleiche dort gelegen und welches Geschlecht das Kind habe, sagte ein Polizeisprecher. Das Baby ist zur Obduktion geschickt worden, ein Ergebnis wird nicht vor Mitternacht erwartet. Details will die Polizei an diesem Dienstag bekanntgeben.¬† Sch√ľler beim Theaterspielen von Messerstich verletzt¬†¬† 18.20 Uhr: Hildesheim - Beim Drehen eines Kriminalfilms in der 9. Klasse eines Gymnasiums in Sarstedt bei Hildesheim ist ein Sch√ľler von einem Messerstich verletzt worden. In einer Filmszene habe ein Mensch mit einem Messer erstochen werden sollen, teilt ein Polizeisprecher mit. Ein Sch√ľler habe aber f√ľr die Szene keine Attrappe, sondern ein K√ľchenmesser mit einer etwa 20 Zentimeter langen Klinge benutzt. Bei der Andeutung mehrerer Stichbewegungen habe sich der 16-J√§hrige versch√§tzt. Er traf seinen auf dem Boden liegenden Mitsch√ľler im Bauch. Der 15-J√§hrige m√ľsse zur Beobachtung √ľber Nacht noch im Krankenhaus bleiben, die Verletzung sei jedoch nicht schwer, sagte der Polizeisprecher. Die Lehrerin habe nicht gewusst, dass der Sch√ľler ein echtes Messer hatte. Die Ermittlungen gegen den Jungen und auch die Lehrerin werden den Angaben zufolge einige Tage dauern. Die Polizeibeamten sicherten das Videomaterial sowie das Tatwerkzeug.¬† Kein Schwein gehabt: Polizei erschie√üt fl√ľchtende Sau¬†¬† 17.27 Uhr: Rot am See - Kurz bevor es geschlachtet werden sollte, ist ein Schwein in Rot am See im Kreis Schw√§bisch Hall vor seinem Metzger gefl√ľchtet. In seiner Not habe der Fleischer am Montag den Verlust des Tieres der Polizei gemeldet, teilte diese mit. Vier Beamte suchten drei Stunden lang nach der Sau, ehe sie wenige Hundert Meter von der Metzgerei entfernt in einem Garten gefunden wurde. Dort lag das Schwein gem√ľtlich in der Sonne . Als es die Polizisten sah, nahm es erneut Rei√üaus und wetzte in Richtung eines Bahnhofes. Dort erschossen Beamten das ausgeb√ľxte Tier mit zwei Kugeln.¬† Tausendj√§hrige Eiche soll gef√§llt werden 16.50 Uhr - N√∂bdenitz: Einer der √§ltesten Stieleichen Europas, der Tausendj√§hrigen zu N√∂bdenitz , droht das Ende per Kettens√§ge. Ein Gutachten zur Standfestigkeit des Baumes empfehle, ihn zu f√§llen, sagte die Sprecherin des Landratsamtes Altenburger Land, Jana Fuchs, am Montag auf Anfrage. Andernfalls gef√§hrde er den Verkehr auf der angrenzenden Stra√üe. Vor√ľbergehend k√∂nnte das Ge√§st aber auch weiter gestutzt oder der Baum besser gest√ľtzt werden. Das letzte Wort in dieser Sache habe der Gemeinderat, der am Dienstagabend √ľber das Thema beraten wolle.¬† Der Vizeb√ľrgermeister von N√∂bdenitz, Erich Zapp, warnte vor einer √ľbereilten Entscheidung. Wegen der Bedeutung des Baumes m√ľsse der Schritt reiflich √ľberlegt und √∂ffentlich diskutiert werden, sagte Zapp. Die Eiche mit einem Stammumfang von mehr als zw√∂lf Metern ist ein Naturdenkmal. 1819 hatte sie bei einem Gewitter gro√üe Teile ihrer Krone eingeb√ľ√üt. Es waren Eingriffe n√∂tig, um den Baum zu st√ľtzen. Der Stamm ist innen hohl. Dort befindet sich nach Angaben des Museums Burg Posterstein die Grabst√§tte von Hans Wilhelm von Th√ľmmel (1744-1824), einem einstigen Minister im Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg.¬† Bauarbeiter tragen Granaten im Eimer zur Polizei¬†¬† 16.10 Uhr: Gondenbrett - In einem Plastikeimer haben zwei Bauarbeiter in der Eifel zwei M√∂rsergranaten zur Polizei getragen, die sie zuvor bei Baggerarbeiten gefunden hatten. Die Polizisten schickten sofort dem Kampfmittelr√§umdienst Fotos der Sprengk√∂rper aus dem Zweiten Weltkrieg . Und Gl√ľck gehabt: Die Experten gaben Entwarnung. Die im Eifeldorf Gondenbrett-Niedermehlen ausgegrabenen amerikanischen Granaten waren ...


K√§mpfer F√ľr Frieden Und Gerechtigkeit

... tungen wichtige Informationen gesammelt. Bei diesen Grenzlandfahrten - manche sprachen auch an antimilitaristischer Heimatkunde - fuhr Krahulec mit Interessierten in Bussen durch das Grenzgebiet. Diese Aktionen fanden gro√üen Anklang, die sog. ‚ÄěFriedensp√§dagogische Alphabetisierung war angedacht. Durch diese rollende Friedenswerkstatt wurde der Bev√∂lkerung im Bereich der Fulda-GAP vor Augen gef√ľhrt, dass der Kalte Krieg quasi direkt vor ihrer Haust√ľr stattfand. Die so entstandene pers√∂nliche Betroffenheit f√ľhrte viele Menschen dazu, sich ...

K√§mpfer F√ľr Frieden Und Gerechtigkeit

tats√§chlich ungef√§hrlich. Ein Mitarbeiter des R√§umdienstes holte sie sp√§ter bei der Bundespolizei in Pr√ľm ab. Ob er dazu einen Eimer verwendete, war indes unklar.¬† Zwei H√§ftlinge fliehen aus Berliner Gef√§ngnis FOCUS Video/Wochit Filmreifer Ausbruch: H√§ftlinge s√§gen Gitterst√§be und entkommen mit Laken 15.26 Uhr: Berlin -Filmreifer Ausbruch: Mit Hilfe von Bettlaken und Handt√ľchern sind zwei H√§ftlinge am Montag aus der Justizvollzugsanstalt Berlin-Moabit geflohen. Die beiden M√§nner seilten sich aus ihrer Zelle ab, nachdem sie die Gitter durchges√§gt hatten. Daraufhin √ľberwanden sie eine mehrere Meter hohe Mauer sowie einen Drahtzaun und l√∂sten sogar Alarm aus. Dieser wurde aber nach Angaben von Justizsenator Thomas Heilmann ( CDU ) als Fehlalarm eingestuft. Es gebe noch viele offene Fragen - etwa, ob das Duo Hilfe gehabt habe. Der Senator k√ľndigte eine Untersuchungskommission an. Zur Identit√§t der beiden √§u√üerte er sich mit Verweis auf die mit Hochdruck laufende Fahndung nicht. Mann st√ľrzt beim Pinkeln in Fluss und stirbt¬† 15.18 Uhr: Karlsruhe - Weil er beim Verrichten seiner Notdurft die Kontrolle verlor und kopf√ľber eine drei Meter hohe Mauer hinunterst√ľrzte, ist ein 37-J√§hriger gestorben. Nach seinem Einkauf sei der Mann am Samstag in Karlsruhe ins Geb√ľsch gegangen und habe dann das Gleichgewicht verloren, teilte die Polizei am Montag mit. Den Sturz in den darunter flie√üenden Fluss √ľberlebte er nicht. Ersthelfer hatten den 37-J√§hrigen aus dem Wasser gezogen und versucht zu reanimieren. Der alarmierte Notarzt konnte nach weiteren Bem√ľhen nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Pfinz sei zu dieser Jahreszeit meist weniger als 50 Zentimeter tief, sagte ein Sprecher der Polizei. Vergiftungsserie in Gest√ľt in Th√ľringen - 17 Hengste tot 14.48 Uhr: Meura - In einem Gest√ľt in Th√ľringen sind 17 Hengste vergiftet worden. Am Wochenende fielen drei Junghengste der Vergiftungsserie im Haflinger-Gest√ľt Meura zum Opfer. Der Zuchtbetrieb hat damit innerhalb von knapp zwei Wochen fast alle seine vor einem Jahr geborenen Hengste verloren. Die Herde mit insgesamt 20 Hengsten hatte auf einer Weide Gr√ľnschnitt von f√ľr sie giftigen Lebens- und Buchsb√§umen gefressen, den Unbekannte auf die Koppel geworfen hatten.¬† Das Gest√ľt ist mit 300 Tieren einer der gr√∂√üten Zuchtbetriebe f√ľr die Pferderasse in Europa . Die Polizei ermittelt wegen Versto√ües gegen das Tierschutzgesetz und Sachbesch√§digung. Kunstsammler Cornelius Gurlitt in D√ľsseldorf beigesetzt 14.32 Uhr: D√ľsseldorf - Der Kunstsammler Cornelius Gurlitt ist am Montag in D√ľsseldorf im Grab seiner Eltern beigesetzt worden. Das teilte sein Sprecher Stephan Holzinger mit. Die Beisetzung habe am Mittag im engsten Kreis stattgefunden. Nur Gurlitts wenige Verwandte und das Team Gurlitt - sein Betreuer, seine Anw√§lte und sein Sprecher - seien bei der Beerdigung auf dem D√ľsseldorfer Nordfriedhof anwesend gewesen.¬† Umgefahrenes Verkehrsschild verfehlt Passanten nur knapp 14.00 Uhr: Zittau - Ein 21 Jahre alter Fahranf√§nger hat in Zittau ein Verkehrszeichen mit solcher Wucht angefahren, dass es wie ein Geschoss durch die Luft geflogen ist. Nach Angaben der Polizeidirektion G√∂rlitz vom Montag verfehlte es am Sonntag einen an einer Haltestelle wartenden Vater (38) und dessen zwei Kinder im Alter von sechs und acht Jahren nur knapp. Der Fahrer hatte Alkohol getrunken, er blieb unverletzt. Der Polizei zufolge war er vermutlich zu schnell gefahren und hatte auch deshalb die Kontrolle √ľber seinen Wagen verloren.¬† David-Bowie-Ausstellung in Berlin startet 13.27 Uhr: Berlin - In Berlin gibt eine Ausstellung jetzt umfassend Einblick in das Leben und Werk der britischen Musiklegende David Bowie (67). Von Dienstag an sind im Martin-Gropius-Bau mehr als 300 handschriftliche Texte, Originalkost√ľme, Fotografien, Filme und Musikvideos zu sehen. Ein besonderer Teil widmet sich Bowies Zeit von 1976 bis 1978 in Berlin, in der unter anderem das legend√§re Album Heroes entstand. Bowie ohne Berlin geht nicht , sagte der Londoner Museumsdirektor Martin Roth am Montag vor der offiziellen Er√∂ffnung durch Au√üenminister Frank-Walter Steinmeier. In Roths Victoria and Albert Museum in London hatte die Schau im vergangenen Jahr alle Rekorde gebrochen.¬† Hohe Geldstrafe nach Laser-Attacke auf Polizeihubschrauber 13.02 Uhr: Ulm - Weil er die Besatzung eines Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hatte, muss ein 32 Jahre alter Mann eine Geldstrafe von 7500 Euro zahlen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft am Montag hatte der Hubschrauber an einem Abend im Januar nach einer Person gesucht, die in Ulm in die Donau gest√ľrzt war. Der 32-J√§hrige leuchtete sieben Mal mit einem Laserpointer von seiner Dachterrasse auf den etwa 1,7 Kilometer entfernten Helikopter. Die dreik√∂pfige Besatzung wurde durch den Strahl so sehr geblendet, dass sie die Suche abbrechen musste. Die hilflose Person wurde wenig sp√§ter tot aus der Donau geborgen.¬† 70 Handwerksmeister erhalten Goldene Meisterbriefe ¬†¬† 13.01 Uhr: Dresden - 70 Handwerker aus Sachsen erhalten am Montag in Dresden Goldene Meisterbriefe . Sie alle haben vor 50 Jahren ihre Meisterpr√ľfung bestanden, wie die Handwerkskammer Dresden am Montag mitteilte. Die Handwerker, darunter auch neun Frauen, hatten 1964 die Qualifizierung im Bereich des Kammerbezirks Dresden beendet. Sie wurden Dachdecker, Friseure, Schornsteinfeger, Sattler oder Orgelbauer. Die Auszeichnung soll die rund 23¬†000 Mitgliedsbetriebe darauf hinweisen, dass der Meistertitel wichtig ist f√ľr die Qualit√§t des s√§chsischen Handwerks. Die Meisterpflicht besteht noch in rund 40 Berufen. F√ľr rund 50 Berufe wurde sie 2004 abgeschafft.¬† Bankr√§uber flieht ohne Beute - Angestellte gefesselt 12.28 Uhr: Braunfels - Mit einer Pistole hat ein unbekannter T√§ter am Montag eine Bank im mittelhessischen Braunfels √ľberfallen. Er floh allerdings ohne Beute, wie die Polizei in Dillenburg mitteilte. Der R√§uber hatte sich demnach einen Nylonstrumpf √ľber den Kopf gezogen und mit vorgehaltener Waffe Bargeld gefordert. Die Bankmitarbeiter konnten ihm allerdings klar machen, dass keine Scheine bereit ...


Obstbauern Erhalten Weiter Millionen-Hilfe

... Ihre Anfrage konnte nicht bearbeitet werden. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Angebot haben, schauen Sie bitte in die Rubrik Hilfe oder nutzen Sie die auf der Seite Kontakt angegebenen Kontaktmöglichkeiten. ...

Obstbauern Erhalten Weiter Millionen-Hilfe

liegen. Daraufhin fesselte der T√§ter die Beiden und floh. Die Angestellten erlitten einen Schock, blieben ansonsten aber unverletzt.¬† Polizei stoppt Rost-Polo mit Einkaufswagen auf Dach 12.00 Uhr: Husum - Diesen rostigen Tuning-Polo stoppten Polizisten im schleswig-holsteinischen Husum am vergangenen Wochenende. Laut Informationen des Express wurde der Wagen aus dem Verkehr gezogen . Dem Fahrer drohen eine Bu√ügeldverfahren und Punkte in Flensburg. Laserpointer-Attacke auf Hubschrauber¬† - 46-J√§hriger schweigt¬† 10.53 Uhr: Berlin - Nach einer Laserpointer-Attacke auf einen Hubschrauber der Polizei hat am Montag der Prozess gegen einen 46 Jahre alten Berliner begonnen. Der Elektromechaniker soll aus Wut √ľber n√§chtlichen L√§rm mehrfach einen gr√ľnen Laserpointer eingesetzt und versucht haben, die Besatzung zu blenden. Die Polizisten waren bei dem Vorfall am 27. Juli 2013 auf der Suche nach einer m√∂glicherweise verletzten Person. Durch ein umsichtiges Flugman√∂ver habe der Pilot dem Lichtangriff ausweichen k√∂nnen, hei√üt es in der Anklage. Der Verd√§chtige verweigerte am Montag zu Beginn des Prozesses um versuchten gef√§hrlichen Eingriff in den Luftverkehr vor einem Amtsgericht die Aussage. Durch Aufnahmen der Kameratechnik an Bord waren die Ermittler auf die Spur des Mannes aus Berlin-Treptow gekommen.¬† Seemann bei Kesselexplosion auf Containerschiff schwer verletzt¬†¬† 10.45 Uhr: Cuxhaven - Bei einer Kesselexplosion auf einem Containerschiff auf der Elbe vor Cuxhaven ist in der Nacht zu Montag ein Seemann schwer verletzt worden. Der Maschinist wurde mit einem Hubschrauber zun√§chst in ein Wilhelmshavener Krankenhaus geflogen, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbr√ľchiger (DGzRS) mit. Bei der Explosion erlitt der Mann lebensgef√§hrliche Brandverletzungen. Zur Erstversorgung wurden Notarzt und Feuerwehrkr√§fte vom Seenotkreuzer Hermann Helms ¬† zur 330 Meter langen YM Uniformity aus Taiwan gebracht. Weitere Seeleute wurden nicht verletzt. Eine Brandbek√§mpfung war nicht erforderlich. Zur Ungl√ľcksursache gab es zun√§chst keine Angaben. Das Schiff war auf dem Weg von Hamburg nach Rotterdam.¬† Metropolregion Hamburg l√§dt zu Naturerlebnistagen ein 10.10 Uhr: Hamburg - Moore, Meere, W√§lder: Die Metropolregion Hamburg l√§dt vom 22. Mai bis zum 8. Juni zu Erlebnistagen in die Natur ein. An 80 Orten zwischen Cuxhaven, Hamburg, Ludwigslust, Uelzen und Neum√ľnster und in 120 Veranstaltungen soll es auf Entdeckertour gehen. Es k√∂nnen Flederm√§use beobachtet werden oder mit einer Kr√§uterfrau Heilpflanzen gesucht werden, wie die Gesch√§ftsstelle der Metropolregion am Montag in Hamburg mitteilte. Nachtwanderungen, Radtouren und Flussfahrten stehen ebenfalls auf dem Programm. Es bezieht in die Veranstaltungen internationale Naturschutztage ein, darunter am Donnerstag den Tag der Artenvielfalt (22.5.). 26-j√§hriger Kletterer f√§llt 14 Meter in die Tiefe¬†¬† 9.20 Uhr: Schw√§bisch Gm√ľnd - Ein 26-j√§hriger Mann ist in einer Kletterhalle in Schw√§bisch Gm√ľnd (Ostalbkreis) aus 14 Metern H√∂he abgest√ľrzt und wurde dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei vom Montag griff am Samstag die Sicherung nicht. Ein 33-J√§hriger, der das Sicherungsseil hielt, zog sich Verbrennungen an den Handinnenfl√§chen zu. Die beiden M√§nner kamen in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte.¬† Neuer Wirbel um Ausschreibung von Spitzenposten bei Polizeireform 08.52 Uhr: Stuttgart - Bei der Polizeireform droht Innenminister Reinhold Gall ( SPD ) neuer √Ąrger: Nach einem Bericht der Stuttgarter Zeitung (Montag) soll es interne Absprachen geben, wonach die Ausschreibung f√ľr die Positionen des Pr√§sidenten und der Vizes der zw√∂lf neuen Polizeipr√§sidien auf einen bestimmten Personenkreis zugeschnitten sein soll. Dies legten E-Mails zwischen dem Inspekteur der Polizei, Detlef Werner, und Landespolizeipr√§sident Gerhard Klotter nahe, berichtet die Zeitung. Hintergrund sei, dass die politische F√ľhrung erneut ihre Favoriten beg√ľnstigen wolle.¬† Bei der Polizeireform, die zum Jahresbeginn in Kraft getreten ist, wurden vier Landespolizeidirektionen mit 37 Polizeidirektionen zu zw√∂lf Gro√üpr√§sidien im S√ľdwesten verschmolzen. 23 F√ľhrungskr√§fte der Pr√§sidien im Januar mussten wieder abberufen werden. Nach einer Klage des Landeschefs der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Joachim Lautensack, hatte das Verwaltungsgericht Karlsruhe das erste Auswahlverfahren als rechtswidrig bezeichnet. Daraufhin startete das Ministerium eine Ausschreibung. Das Auswahlverfahren dazu dauert an. Wahlplakate in Jena und Stadtroda besch√§digt 08.35 Uhr: Jena/Stadtroda - In Jena sind am Wochenende zahlreiche Wahlplakate besch√§digt worden. Unbekannte rissen in zwei Stra√üen rund 100 Plakate herunter, wie eine Polizeisprecherin am Montagmorgen sagte. Betroffen gewesen seien alle Parteien. Am Sonntagabend wurden au√üerdem in Stadtroda (Saale-Holzland-Kreis) 35 Plakate besch√§digt. Dort ermittelten die Beamten einen 26 Jahre alten Tatverd√§chtigen.¬† Zweij√§hrige stirbt bei Sturz von Balkon in Erfurt 08.10 Uhr: Erfurt - Ein zwei Jahre altes M√§dchen ist in Erfurt von einem Balkon gest√ľrzt und sp√§ter im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Vater war zum Rauchen auf den Balkon gegangen, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Die Zweij√§hrige sei hinterher gekommen und auf einen Stuhl auf dem Balkon geklettert. Dabei habe sie am Sonntagnachmittag wohl das Gleichgewicht verloren und st√ľrzte aus der zweiten Etage. Unbekannte bespr√ľhen Fahrzeuge der Soko Wismar 8.02 Uhr: Wismar - Unbekannte haben am Wochenende in Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) mehrere Fahrzeuge mit silberner Farbe bespr√ľht, darunter auch einen Lkw und einen Anh√§nger des Filmteams der ZDF -Krimiserie Soko Wismar . Wie die Polizei berichtete, wurden auch f√ľnf Busse der Verkehrsbetriebe Nordwestmecklenburg bespr√ľht. Die H√∂he des Schadens bel√§uft sich auf etwa 7000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.¬† CDU und SPD verlieren bei Kommunalwahlen an R√ľckhalt¬†¬† 7.48 Uhr: D√ľsseldorf - Der Stimmenanteil von CDU und SPD bei Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfa ...


Omega-3-Fetts√§uren Leisten Viel F√ľr Die Gesundheit

... t√§ndlich, dass viele Menschen auf die zus√§tzliche Einnahme von Fisch√∂l- oder Lachs√∂l-Kapseln ganz verzichten. Sollen jedoch aus Gr√ľnden der Gesundheitsvorsorge Omega-3-Fetts√§uren verzehrt werden, so k√∂nnen pflanzliche √Ėle mit einem hohen Anteil an der wertvollen pflanzlichen Omega-3-Fetts√§ure ALA eine attraktive Alternative sein. ALA kommt nur in pflanzlichen √Ėlen vor. Lein√∂l hat von allen nat√ľrlich vorkommenden √Ėlen den h√∂chsten Anteil an ALA. ALA wird in unserem K√∂rper nach Verzehr in eine Reihe von anderen biologisch aktiven Substanzen ...


len ist in den vergangenen Jahren stark gesunken. Bei der Wahl von 2009 kamen die beiden Parteien zusammen nur noch auf 68,1 Prozent, zehn Jahre zuvor hatten sie noch 84,2 Prozent bekommen. Stark zugelegt haben freie W√§hlergruppen, die 2009 landesweit auf 4,9 Prozent kamen. Busfahrer in Wiesbaden wieder im Warnstreik 7.34 Uhr: Wiesbaden - Erneut m√ľssen sich Pendler in Wiesbaden auf l√§ngere Wartezeiten an den Bushaltestellen einstellen. Im Tarifstreit der Busfahrer hat die Nahverkehrsgesellschaft NahVG die Mitarbeiter der WiBus - der Wiesbadener Busgesellschaft mbH - zum Warnstreik aufgerufen. Etwa jeder zweite Bus sei am Montagmorgen im Depot geblieben, best√§tigte ein Sprecher der Wiesbadener Verkehrsbetriebe ESWE. Das private Unternehmen f√§hrt im Auftrag von ESWE auf 39 Linien. Die Gewerkschaft fordert f√ľr die WiBus-Fahrer die gleichen Arbeitsbedingungen, wie sie auch f√ľr die ESWE-Mitarbeiter gelten. Bereits am 24. April hatten die Busfahrer gestreikt.¬† Drei mutma√üliche Einbrecher in Charlottenburg festgenommen¬†¬† 07.12 Uhr: Berlin - Drei mutma√üliche Einbrecher sind in Berlin-Charlottenburg festgenommen worden. Sie hatten am fr√ľhen Montagmorgen vergeblich versucht, in eine Gastst√§tte einzudringen, wie die Polizei mitteilte. Sie wurden von der Polizei in der N√§he des Tatorts gefasst. Es handelt sich um einen 19-J√§hrigen und zwei 22-j√§hrige M√§nner. Latex-Farbe verschmiert Autobahn 5 auf 200 Metern 06.40 Uhr - Alsfeld: Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 zwischen Alsfeld und Homberg (Ohm) sind in der Nacht zum Montag zwei Menschen verletzt worden. Ein Auto war auf einen mit Farbe beladenen Anh√§nger eines vorausfahrenden Wagens geprallt, wie die Polizei Fulda mitteilte. Wagen und Anh√§nger gerieten daraufhin ins Schleudern. Die Latex-Farbe verteilte sich auf einer Strecke von rund 200 Metern auf der Autobahn. Die Polizei sch√§tzt den Schaden auf rund 100¬†000 Euro. F√ľr die Reinigung der Fahrbahn bleibt die A5 ab dem Hattenbacher Dreieck bis voraussichtlich 20.00 Uhr voll gesperrt.¬† Motorradfahrer in Berlin-Wedding angefahren und get√∂tet 06.25 Uhr - Berlin: Ein 22 Jahre alter Motorradfahrer ist in Berlin-Wedding von einem Auto angefahren und get√∂tet worden. Ein 30 Jahre alter Autofahrer hatte ihn am Sonntagabend beim Abbiegen von der M√ľllerstra√üe √ľbersehen und mit seinem Wagen erfasst, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 22-J√§hrige starb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer blieb unverletzt.¬† Mann missachtet Vorfahrt und bezahlt mit dem Leben Montag, 19.05, 05.45 Uhr - Uhldingen-M√ľhlhofen: Ein 70-J√§hriger ist am Bodensee mit seinem Motorroller t√∂dlich verungl√ľckt. Wie die Polizei in Konstanz mitteilte, war er bei Uhldingen-M√ľhlhofen auf eine Kreuzung gefahren, ohne auf die Vorfahrt zu achten. Ein Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und rammte den Roller mit seinem Wagen. Der 70-J√§hrige wurde auf das Auto geschleudert und blieb dann reglos auf der Stra√üe liegen. Er starb am Sonntagabend noch an der Unfallstelle.¬† Vierj√§hriger ertrinkt im Pool des Nachbarn 21.39 Uhr - Heidelberg: Ein Vierj√§hriger ist in Heidelberg im Schwimmbecken des Nachbargartens ertrunken. Die Polizei geht von einem tragischen Ungl√ľcksfall aus. Nachbarn hatten den Kleinen am Sonntagnachmittag leblos gefunden. Rettungskr√§fte versuchten noch, das Kind zu reanimieren. Es starb jedoch am Abend in der Klinik. Wie genau es zu dem Ungl√ľck kam, wurde zun√§chst nicht bekannt. Es wird angenommen, dass der Junge, der drau√üen gespielt haben soll, einen unbeachteten Augenblick genutzt hat, um zum Nachbargrundst√ľck zu laufen. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen √ľbernommen. Zwei Tote bei Unfall im Kreis Ludwigslust-Parchim¬† 19.17 Uhr - Vier: Beim Zusammenprall mit einem Baum sind am Sonntagnachmittag im Landkreis Ludwigslust-Parchim ein 74-j√§hriger Autofahrer und seine 94-j√§hrige Beifahrerin get√∂tet worden. Wie die Polizei berichtete, war ihr Auto aus ungekl√§rter Ursache auf der Bundesstra√üe 5 zwischen Vier und Horst von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die beiden Insassen starben trotz sofort eingeleiteter Rettungsma√ünahmen noch am Unfallort. Die Bundesstra√üe wurde drei Stunden lang voll gesperrt.¬† Radfahrer stirbt nach Kollision mit Wohnmobil 17.56 Uhr - Westoverledingen -¬† Ein 85 Jahre alter Radfahrer ist in Westoverledingen (Kreis Leer) bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Rentner fuhr nach Polizeiangaben pl√∂tzlich von einer Kreisstra√üe auf die Bundesstra√üe 70 und wurde dabei seitlich von einem Wohnmobil erfasst. Der 63-j√§hrige Wohnmobilfahrer konnte den Zusammensto√ü demnach trotz einer Vollbremsung und eines Ausweichman√∂vers nicht mehr verhindern. Der 85-J√§hrige starb noch an der Unfallstelle. Frau in M√ľnchen absichtlich von Auto √ľberfahren? 17.30 Uhr - M√ľnchen : R√§tselhafter Fall in M√ľnchen: Am Sonntagmorgen fand ein Anwohner in M√ľnchen eine schwer verletzte Frau in seinem Garten. Die Frau musste mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen werden, sprach vorher davon, sie sei einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. M√∂glicherweise wurde sie von einem Auto √ľberfahren ‚Äď das jedenfalls legen Spuren nahe, die laut Polizei in einem angrenzenden Waldst√ľck gefunden wurden. Trotzdem bleibt r√§tselhaft, was der lebensgef√§hrlich verletzten Frau passiert ist. Die Frau sucht deswegen Zeugen. Insbesondere Wahrnehmungen in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich der Orte Rausch und Ellwang (Waldgebiet zwischen Herrsching und Schlagenhofen)¬† k√∂nnen f√ľr die Ermittler von Bedeutung sein. Betrunkener pr√ľgelt 31-J√§hrigen ins Krankenhaus 16.56 Uhr - Hamburg: Ein Betrunkener hat in der Nacht zum Sonntag in einer S-Bahn am Hamburger Hauptbahnhof einen 31-J√§hrigen mit Faustschl√§gen angegriffen und verletzt. Der 31-J√§hrige wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Bundespolizei mit. Die beiden M√§nner seien bereits auf dem Bahnsteig aneinandergeraten. Als der 40 Jahre alte Schl√§ger nach der Tat fl√ľchten wollte, hielten ihn Mitarbeiter der Deutschen Bahn auf. Bundespolizisten nahmen ihn fest. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge 1,37 ...


Im Ersten Semester Nehmen Studenten Sehr Viel Zu

... die Teilnehmer gr√ľndlich untersucht, und zwar jeweils von derselben Person und an denselben Testger√§ten. Die Forscher durften die Probanden nicht danach fragen, zu welcher Gruppe sie geh√∂rten. Angehende Zahn√§rztin, zuk√ľnftiger Sportlehrer? Nichts sollte die Messungen verf√§lschen. Gemessen wurden: das K√∂rpergewicht, die Fettmasse, die fettfreie K√∂rpermasse. Die Forscher benutzten daf√ľr einen Ganzk√∂rperscanner mit der sogenannten DXA-Technik. Au√üerdem bestimmten sie die Gr√∂√üe, den Taillen- und den H√ľftumfang der Studenten. Auch Sportstudenten werden dicker Die ...

Im Ersten Semester Nehmen Studenten Sehr Viel Zu

Promille.¬† Kinderwagen in Wohnhaus angez√ľndet - Mieter verletzt 16.50 Uhr - Sch√∂nefeld: Unbekannte Brandstifter haben in einem Mietshaus in Sch√∂nefeld (Dahme-Spreewald) zwei Kinderwagen angez√ľndet. Eine Bewohnerin musste am Samstag mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein zehn Monate altes Baby wurde von √Ąrzten versorgt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Sachschaden betr√§gt 4000 Euro.¬† Abi-Arbeiten weg: Einbrecher stehlen 100-Kilo Tresor 14.48 Uhr - Hamburg: Die Gymnasiasten der Stadtteil-Schule in Allerm√∂he waren schon in Feierlaune und auf Urlaub programmiert. Doch nun der Schock f√ľr die Sch√ľler: Einbrecher haben einen 100-Kilogramm schweren Tresor samt der geschriebenen Abi-Klausuren aus dem Sekretariat geklaut, wie die Bild -Zeitung auf ihrer Webseite berichtet. Eine Sch√ľlerin gegen√ľber der Zeitung: ‚ÄěWir m√ľssen alles noch mal schreiben. Ich kann es nicht fassen! Insgesamt fehlen der Schule nun 18 Deutsch- und Philosophieklausuren. Ein √úberwachungsvideo zeige offenbar wie sich vier Unbekannte in den fr√ľhen Morgenstunden unbefugt Zugang zur Schule verschafften. Demnach ging es ihnen offenbar allein um den Tresor, den sie anschlie√üend mit einer Sackkarre aus dem Geb√§ude karrten. Die Polizei ermittelt und will nun die Sch√ľler befragen. Drama in Bielefeld 13.44 Uhr - Bielefeld: In der Bielefelder Innenstadt sind zwei Menschen vermutlich durch Sch√ľsse get√∂tet worden. Nach Anrufen von Anwohnern fanden Polizisten am Sonntagmorgen einen 83-j√§hrigen toten Mann sowie eine tote Frau vor der Haust√ľr eines Mehrfamilienhauses. Man gehe davon aus, dass die beiden Menschen erschossen worden seien, sagte eine Sprecherin der Polizei. Ein 75-J√§hriger steht im Verdacht, die Bluttat begangen zu haben. Der mutma√üliche Sch√ľtze hat sich nach der mutma√ülichen Tat selber umgebracht, wie die Bild -Zeitung auf ihrer Webseite berichtet . Die Leiche sei im Keller des Hauses gefunden worden.¬† dpa Polizeiwagen vor dem Haus in Bielefeld, in dem die Bluttat geschah Toter Angler gefunden 12.42 Uhr - Oranienburg: Ein 65 Jahre alter Angler ist am Samstag tot im Wentowsee bei Gransee gefunden worden. Die Leiche des Mannes trieb an der Seeoberfl√§che, teilte die Polizeiinspektion Oberhavel am Sonntag. Unweit vom Fundort wurde das Ruderboot des Mannes mit seinem Angelzeug gefunden. Die Polizei geht nach bisherigem Ermittlungsstand von einem Ungl√ľcksfall aus.¬† Dach f√§ngt beim Abflammen Feuer: 250.000 Euro Schaden¬†¬† 11.29 Uhr: Neu-Isenburg - Das Abflammen von Unkraut hat am Samstag in Neu-Isenburg zu einem Brand mit einem Schaden von etwa 250¬†000 Euro gef√ľhrt. Ein 54 Jahre alter Angestellter einer Gartenbaufirma war den Pflanzen an der Geb√§uder√ľckseite mit einem gasbetriebenen Brenner zu Leibe ger√ľckt, wie die Polizei am Sonntag in Offenbach mitteilte. Dabei fing ein Lebensbaum unter einem Dach√ľberstand Feuer. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl √ľber. Dieser wurde durch den Brand erheblich besch√§digt und st√ľrzte teilweise ein. Verletzt wurde niemand.¬† Ohne Zulassung und mit 200 km/h 11.14 Uhr: Hof - Mit einem Auto ohne Zulassung hat sich ein 35-j√§hriger Raser eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - sie endete an einem Baum. √úber 25 Kilometer fl√ľchtete der Mann von Hof (Bayern) auf der Autobahn 93 und der A 72 bis nach Plauen. Er war einer Streife aufgefallen, als er ohne Kennzeichen und mit hoher Geschwindigkeit an ihr vorbeigerast war.¬† seiner Flucht versuchte der Mann, das Polizeiauto auf der Autobahn zu rammen, indem er das Steuer ruckartig zur Seite riss. Er telefonierte bei mehr als 200 Stundenkilometern mit dem Handy und versuchte, auf dem linken Bankett an zwei sich √ľberholenden Sattelschleppern vorbeizukommen. Bei der Abfahrt in Plauen-S√ľd kam der 35-J√§hrige ins Schleudern und krachte in eine Baumgruppe. Er blieb aber unverletzt und wehrte sich noch mit Fu√ütritten gegen seine Festnahme.¬† Nach Ermittlungen der Polizei hatte der Mann aus Hoyerswerda sein Auto abgemeldet, um Steuern und Versicherung zu sparen. Dies war wohl auch der Grund f√ľr seine Flucht. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.¬† Betrunken und ohne Schein: 17-J√§hriger mit Mamas Auto unterwegs 11:09 Uhr: Bad Zwischenahn - Kein F√ľhrerschein, aber reichlich Alkohol im Blut hat ein 17-J√§hriger gehabt, den die Polizei in Bad Zwischenahn aus dem Verkehr gezogen hat. Der Jugendliche fiel den Beamten auf, weil er auff√§llig fuhr. Als sie ihn √ľberpr√ľften, stellte sich heraus, dass er erst 17 Jahre alt war. Ein Alkoholtest ergab au√üerdem, dass der Jugendliche 1,27 Promille intus hatte, teilte die Polizei in Bad Zwischenahn am Sonntag mit. Die Beamten nahmen den 17-J√§hrigen mit zur Wache - dort musste ihn anschlie√üend seine Mutter abholen. Damit ist die Sache f√ľr den jungen Mann aber noch nicht vorbei: Nun erwartet ihn noch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Mehr als 20.000 Erzieher fehlen bis 2016¬† 10.42 Uhr: M√ľnchen - In Deutschland gibt es wegen des Rechtsanspruchs auf einen Kita-Platz weiter nicht gen√ľgend Erzieher. Bis 2016 fehlen mindestens 20.000, wie FOCUS unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur f√ľr Arbeit (BA) berichtet. Allein in Baden-W√ľrttemberg m√ľssten 6000 Fachkr√§fte f√ľr Kindertagesst√§tten eingestellt werden, in Nordrhein-Westfalen 4500, in Bayern 3000 und in Rheinland-Pfalz 2500. Mit Messer und Bratpfanne: Mann attackiert Polizisten¬† Mit Messer und Bratpfanne: Mann attackiert Polizisten 10:12 Uhr: Schwerin - In Schwerin-Lankow hat ein anscheinend desorientierter und aggressiver Mann versucht, mit einer Bratpfanne und einem Messer bewaffnet Polizisten anzugreifen. Die Beamten waren bereits freitags wegen Ruhest√∂rung gerufen worden, wie die Polizei mitteilte. Als die Polizisten den Wohnblock betraten, kam ihnen ein 30-j√§hriger Mann entgegen und versuchte, die Beamten zu attackieren. Um den T√§ter √ľberw√§ltigen zu k√∂nnen, setzte die Polizei Pfefferspray ein. Der 30-J√§hrige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ob er unter Drogeneinfluss stand, ist unklar.¬† Lagerhalle fackelt ab: richtet 750.000 Euro Schaden 09.41 Uhr: Grafling - Ein Gro√übrand in einer ...


Arbeitsalltag Zehn B√ľrospr√ľche

... 3. ‚ÄěAch Herrje, da habe ich leider schon Fl√ľge gebucht. Bedeutet: Die Kollegen zerfen sich um die begehrten Urlaubswochen in den Sommerferien. Kollege A. hat Fakten geschaffen, indem er schon fix gebucht hat. Bedauert zwar in der Regel sein Missgeschick, h√§lt sich in Wahrheit aber f√ľr oberschlau. 4. ‚ÄěWie lange sind Sie eigentlich schon in der Firma? √úbersetzung: ‚ÄěIch kann gar nicht fassen, wie Sie hier so lange √ľberleben konnte, ohne dass jemand aufgefallen ist, wie unf√§hig und faul Sie sind. Jetzt bin ich hier: und mir f√§llt es auf. 5. ‚ÄěDa m√ľssen ...

Arbeitsalltag Zehn B√ľrospr√ľche

Lagerhalle in Grafling (Kreis Deggendorf) hat einen Sachschaden von rund 750¬†000 Euro angerichtet. Das Feuer brach am Samstagmittag in der von mehreren Firmen benutzten Halle aus und zerst√∂rte eine Photovoltaik -Anlage, sowie diverse Maschinen und Waren. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Nachbarin den Brand entdeckt und die Feuerwehr verst√§ndigt. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache war zun√§chst nicht klar.¬† Betrunkener rast mit 140 km/h durch Stadtgebiet 08.13 Uhr: Heppenheim - Ein betrunkener Autofahrer ist in Heppenheim am Sonntagmorgen mit 140 Kilometern pro Stunde durch das Stadtgebiet gerast. Au√üerhalb Heppenheims fuhr der 27-J√§hrige dann 190 km/h und missachtete eine rote Ampel. Der Mann hatte 0,8 Promille, wie ein Bluttest der Polizei ergab. Er musste den F√ľhrerschein abgeben.¬† Erbeben ersch√ľttert Hessen 21.10 Uhr: Darmstadt - Ein Erdbeben der St√§rke 3,9 hat am Samstagabend in S√ľdhessen f√ľr Aufregung gesorgt. Von gr√∂√üeren Sch√§den wurde Polizei und Feuerwehr nichts bekannt, allerdings gingen bei den Ordnungsh√ľtern zahlreiche Anrufe besorgter B√ľrger ein. In der Gegend von Nieder-Beerbach - einem Ortsteil der Gemeinde M√ľhltal im Kreis Darmstadt-Dieburg - setzte die Ersch√ľtterung einigen Schornsteinen zu, sie mussten nach Angaben eines Sprechers von der Feuerwehr gesichert werden. Das ist so der Hotspot heute , sagte er. Mehr haben wir nicht. ¬† In Darmstadt r√ľckte die Feuerwehr nach Angaben eines Sprechers aus, weil die Spitze eines Kamins abzust√ľrzen drohte. Zudem sei in einer Wohnung in einer Wand ein Setzriss registriert worden. Die Leute waren beunruhigt, weil es gewackelt und gezittert hat , sagte der Feuerwehrsprecher. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.¬† Nach Angaben des Polizeisprechers war die gegen 18.46 Uhr registrierte Ersch√ľtterung in einem relativ gro√üen Gebiet zu sp√ľren. Es habe massenhaft Anrufe gegeben, von der Bergstra√üe bis in den Odenwald hinein sei es bemerkt worden, unter anderem in Erbach und Griesheim. Hier im Pr√§sidium hat es auch gerumpelt. In der Einsatzzentrale seien sch√§tzungsweise 100 Anrufe eingegangen. Ende M√§rz war ebenfalls ein leichtes Beben von der St√§rke 3,2 in S√ľdhessen registriert worden. Hinweise auf gr√∂√üere Sach- oder Personensch√§den gab es damals nicht. Team aus Berlin siegt bei Klapprad-Rennen 20.43 Uhr: Berlin - Das Team Mad Kingxx aus Berlin gewinnt das Klapprad-Rennen ‚ÄěWorld Klapp im Berliner Regierungsviertel. 128 M√§nner und Frauen, aufgeteilt in 32 Mannschaften, waren bei dem kuriosen Rennen an den Start gegangen. Bei dem nicht ganz ernst gemeinten Wettbewerb des Pf√§lzer Klappvereins mussten sich die Teilnehmer vorab mehreren Kontrollen unterziehen. Ein Friseur begutachtete die Oberlippenb√§rte der Radler. Ein sogenannter ‚ÄěZoll-Beamter ma√ü, ob die Reifen eine Gr√∂√üe von 20 Zoll aufwiesen. Beide Bedingungen mussten laut Veranstalter erf√ľllt sein, um dem Rennen den Charme der 70er Jahre zu verleihen. Berlin war zum ersten Mal Austragungsort des Klapprad-Rennens. Die vergangenen zwei Jahre fand das Rennen in Ludwigshafen statt. dpa Eine kultige Veranstaltung - das Klappradrennen in Berlin. Dortmunder Innenstadt wird Partyzone 20.15 Uhr: Dortmund - Im Vorfeld des des DFB-Pokalfinales zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern M√ľnchen funktionieren die BVB-Anh√§nger die Dortmunder Innenstadt zur schwarz-gelben Partyzone um. Eine halbe Stunde vor dem Ansto√ü um 20.00 Uhr waren die drei gro√üen Pl√§tze, auf denen Public Viewing angeboten wird, beinahe komplett gef√ľllt. Wie Stadtsprecher Hans-Joachim Skupsch erkl√§rt, verfolgen allein dort rund 15¬†000 Menschen das Spiel. Weitere 12¬†000 Fu√üballfans sind beim ‚ÄěRudelgucken in den ausverkauften Westfallenhallen, au√üerdem schaut eine gro√üe Anzahl von Fans das Spiel in den Kneipen im Stadtgebiet.¬† Kinder setzen Strohmiete in Brand - 17¬†000 Euro Schaden¬†¬† 19.50 Uhr: Roga - Zwei Kinder setzen in Roga bei Friedland eine Strohmiete in Brand. Das Feuer zerst√∂rte 500 aufgestapelte Strohballen auf einem Feld und richtete einen Sachschaden von 17¬†500 Euro an, wie die Polizei mitteilt. An einem nahe gelegenen Mehrfamilienhaus trafen die Beamten vier Jungs im Alter von elf und zw√∂lf Jahren an. Die Kinder seien in Tr√§nen aufgel√∂st gewesen, hei√üt es. Eine kurze Befragung ergab, dass zwei von ihnen den Brand verursacht hatten. Rund 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die Flammen zu l√∂schen.¬† Motorradfahrer t√∂dlich verungl√ľckt 19.25 Uhr: Weener ¬†- Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstra√üe 436 kommt bei Leer ein 60-j√§hriger Motorradfahrer aus den Niederlanden ums Leben. Kurz vor Weener versuchte der Fahrer eine landwirtschaftliche Zugmaschine zu √ľberhohlen. Dabei habe er wohl zu sp√§t erkannt, dass der Fahrer des Treckers das Blinklicht gesetzt hatte und nach links abbiegen wollte. Bei einer Vollbremsung st√ľrzte der Niederl√§nder und rutschte in die Zugmaschine. Dabei erlitt er t√∂dliche Verletzungen, wie die Polizeidirektion Leer/Emden mitteilte. Der 17-j√§hrige Fahrer der Zugmaschine erlitt einen Schock.¬† Museumstag am Sonntag in Sachsen: Mehr als 300 Angebote 17.52 Uhr: Dresden - Der Internationale Museumstag am morgigen Sonntag unter dem Motto Sammeln verbindet - Museum collections make connections richtet den Blick auf das Herzst√ľck der Museen. Landesweit beteiligen sich diesmal 109 Einrichtungen - von der gro√üen Kunstsammlung √ľber alte Schl√∂sser bis zu kleinen Heimatmuseen. Viele √∂ffnen Depots, zeigen Experimente und informieren dar√ľber, wie Sammlungen entstehen, erforscht, erhalten, ausgebaut, gepflegt und pr√§sentiert werden. Das Veranstaltungsprogramm umfasst rund 310 Angebote zwischen Zwickau und Zittau: F√ľhrungen, Konzerte, Vortr√§ge, K√ľnstlergespr√§che oder Museumsfeste. Die Auftaktveranstaltung f√ľr Sachsen findet im Riesaer Stadtmuseum statt.¬† Stromtrassen-Gegner protestieren in N√ľrnberg 17.33 Uhr: N√ľrnberg - Rund 2000 Gegner der geplanten Stromtrasse von Sachsen-Anhalt nach Augsburg haben am Samstag in N√ľrnberg gegen das Vorhaben protestiert. Zu der Demonstration hatten zahlreiche B√ľrgerinitiativen aufgerufen, viele der Teilnehmer nahmen ...


Gartentippwie Man Mit Richtigem Gießen Wasser Spart

... Wurzeln tiefer in den Boden zu leiten , erkl√§rt Katja Batakovic, fachliche Leiterin der Initiative ‚ÄěNatur im Garten . Morgens ist Gie√üzeit Am besten gie√üt man den Garten morgens. Tags√ľber verdunstet das Wasser und die Tropfen auf den Bl√§ttern wirken wie optische Linsen und verursachen Brandflecken. Gie√üt man abends, beg√ľnstigt man wiederum Schneckenfra√ü und die Ausbreitung von Pilzerkrankungen. Generell sollte man nur den Wurzelbereich w√§ssern, um Pilzkrankheiten auf den Bl√§ttern vorzubeugen. Vor allem ...

Gartentippwie Man Mit Richtigem Gießen Wasser Spart

eine weite Anreise auf sich. Es ist nicht irgendeine Stromtrasse, wie wir sie kennen. Sondern es ist eine Monstertrasse ungeahnten Ausma√ües , sagte Markus Bieswanger von der Initiative Pegnitz unter Strom . Die Gegner f√ľrchteten um Umwelt und Landschaftsbild, die Gesundheit der Anwohner und Wertminderung ihres Grundbesitzes.¬† dpa/Sven Grundmann Demonstration gegen eine Stromtrasse. Berliner S-Bahn tauft Z√ľge - Erkner-Logo auf erstem Wagen 17.15 Uhr: Berlin - Die Berliner S-Bahn gibt ihren Z√ľgen Namen. In Erkner (M√§rkisch-Oderland) wurde am Samstag der erste Zug auf den Namen der Stadt getauft, teilte Infrastrukturminister J√∂rg Vogels√§nger mit. Anstatt wie bei einer Schiffstaufe eine Sektflasche an den Bug zu werfen, nutzte Vogels√§nger an seinem 50. Geburtstag eine Sektglas-F√ľllung. So stabil sind S-Bahn-Z√ľge nicht, dass man an ihnen ganze Glasflaschen unbeschadet zerschellen kann , sagte der Jubilar.¬† Ausschreitungen in Hamburg Nach einer Demonstration unter dem Motto Hafencity entern - Elbphilharmonie besichtigen ist es am Samstag in Hamburg zu Ausschreitungen gekommen. Aus einer Gruppe von 150 Linksextremisten heraus seien Beamte in der N√§he der Elbphilharmonie massiv mit B√∂llern beworfen worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten reagierten mit dem Einsatz von Schlagst√∂cken und Wasserwerfern. Ein Polizist sei verletzt worden, als einer der Demonstranten einen Stuhl auf ihn warf und ihn am Hals traf. An der zuvor f√ľr beendet erkl√§rten Demonstration hatten nach Polizeiangaben rund 1000 Menschen teilgenommen. Die Veranstalter selbst, die sogenannte Blockupy-Bewegung, sprach von 2000 Teilnehmern. Die anschlie√üenden Krawalle ereigneten sich in Sichtweite des im Bau befindlichen Konzerthauses, wo am Samstag kostenlose Konzerte auf einer Open-Air-B√ľhne Hunderte Menschen zum Tag der Elbphiharmonie lockten. Die Hamburger Polizei war nach Angaben des Sprechers mit rund 1000 Beamten im Einsatz, um diese und weitere Veranstaltungen, darunter auch einen Wahlkampfauftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Fischmarkt, abzusichern.¬† dpa Demonstranten entz√ľnden auf einer Demonstration gegen den Bau der Elbphilharmonie bengalische Feuer Tausende demonstrieren¬†gegen Homophobie 15.31 Uhr: Berlin - Zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie haben am Samstag in Berlin mehrere tausend Menschen demonstriert. Der Protestmarsch gegen Schwulenfeindlichkeit begann gegen 12.00 Uhr am Wittenbergplatz und legte auf dem Weg zum Alexanderplatz einen Zwischenhalt am Nollendorfplatz ein. Dort fand eine Kundgebung des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg an der Gedenktafel f√ľr die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus statt. Anschlie√üend hinterlie√üen hunderte Menschen Handabdr√ľcke in den sechs Regenbogenfarben auf einer gro√üen Leinwand.¬† dpa/H.Hanschke Zum Internationalen Tag gegen Homophobie demonstrieren Tausende. Der internationale Aktionstag findet seit 2005 am 17. Mai statt. Das Datum geht zur√ľck auf den 17. Mai 1990, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualit√§t von der Liste psychischer Krankheiten zu streichen. Der Anti-Gewalt Verein Maneo, der am Samstag zwei Kiss-Ins organisierte, hat im vergangenen Jahr 290 √úbergriffe auf Homo- und Bisexuelle in Berlin registriert, bei denen homophobe Motive ein Rolle spielten.¬† Drei Verletzte nach Kollision - Traktorfahrer verhindert Schlimmeres 15.11 Uhr: Nieden - Bei einem Zusammensto√ü von zwei Autos auf der B109 zwischen Prenzlau und Pasewalk sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 60 Jahre alter Fahrer habe an einer Kreuzung nahe der Ortschaft Nieden (Vorpommern-Greifswald) die Vorfahrt einer 27-J√§hrigen nicht beachtet, teilte die Polizei mit. Der 60-J√§hrige und seine 57 Jahre alte Ehefrau auf dem Beifahrersitz wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.¬† Die Kollision war den Angaben zufolge so heftig, dass sich die beiden Autos ineinander verkeilten. Der Wagen der 27-J√§hrigen fing an zu qualmen. Ein anwesender Traktorfahrer zog geistesgegenw√§rtig die Fahrzeuge mit seinem Schlepper auseinander. Die Feuerwehr l√∂schte den beginnenden Brand. Die junge Fahrerin wurde nur leicht verletzt, ihr einj√§hriges Kind blieb unverletzt. Alle Unfallbeteiligten stammen aus dem Landkreis Uckermark in Brandenburg.¬† A8 wegen Bauarbeiten am Wochenende voll gesperrt¬†¬† 14.42 Uhr: Wiesensteig - Wegen Sanierungen am L√§mmerbuckeltunnel bei Wiesensteig (Kreis G√∂ppingen) ist es am Wochenende zu Staus und Verz√∂gerungen auf der Autobahn 8 gekommen. Die Strecke wurde am Freitag zwischen den Anschlussstellen M√ľhlhausen und Merklingen voll gesperrt und soll erst am Sonntagabend wieder er√∂ffnet werden, teilte das Lagezentrum im Innenministerium am Samstag mit. Autofahrer st√ľnden vor der Ausfahrt kontinuierlich bis zu sechs Kilometer im Stau, sagte ein Sprecher. Nah- und Fernverkehr werden √ľber die Bundesstra√üen 466 und die B10, beziehungsweise √ľber die Autobahnen 6 und 7, umgeleitet.¬† Hafencity entern : 500 Menschen demonstrieren gegen Kapitalismus¬†¬† 14.18 Uhr: Hamburg - Unter dem Motto Hafencity entern - Elbphilharmonie besichtigen haben am Samstag rund 500 Menschen gegen soziale Ungerechtigkeit und den Kapitalismus demonstriert. Auf Transparenten und Plakaten forderten sie Fl√ľchtlinge willkommen und Gemeinsam gegen die Macht der Banken . Die Demonstranten wollten vom Hauptbahnhof √ľber die Innenstadt bis zu den Marco-Polo-Terrassen in Sichtweise der Elbphilharmonie ziehen. Dort sollte es eine Abschlusskundgebung geben. Die Elbphilharmonie sei das weithin sichtbare Symbol f√ľr protzige Elitenkultur, Korruption und Verschwendung in Hamburg , hie√ü es. Das im Bau befindliche Konzerthaus lockte am Samstag mit dem Tag der Elbphilharmonie zahlreiche Besucher an. Betrunkener rei√üt Heckscheibenwischer von 16 Autos ab¬†¬† 13.50 Uhr: Leipzig - Ein Betrunkener hat am fr√ľhen Samstagmorgen in der Leipziger S√ľdvorstadt unter anderem Heckscheibenwischer von zahlreichen Fahrzeugen abgeknickt. Insgesamt seien Sachbesch√§digungen an 16 Autos gemeldet worden, sagte ein Polizeisprecher. Als Beamte nach Zeugenanrufen am Tatort ...


Die Sch√ľttel-Deinen-Speck-Olympiade Ist

... √ľnscht. Gekuschelt wird hier genauso wenig wie bei Heidi Klum Doch was sind das f√ľr Frauen, die sich auf dieses ungewisse Abenteuer mit einem Sender einlassen, der daf√ľr bekannt ist, dass er weibliche Rollenklischees in Sendungen wie ‚ÄěFrauentausch oder ‚ÄěTeenie-M√ľtter zementiert ? Viel ist es nicht, was man in dieser lieblos zusammengeschnittenen Sch√ľttel-deinen-Speck-Olympiade √ľber sie erf√§hrt. Die‚ÄěCurvy Models sind etwas √§lter als die klapperd√ľrren Kleiderst√§nder, die ProSieben ins Bootcamp zu ‚ÄěGermany‚Äôs Next Topmodel schickt. Das Einstiegsalter liegt zwische ...

Die Sch√ľttel-Deinen-Speck-Olympiade Ist

eintrafen, widersetzte sich der Mann seiner √úberpr√ľfung, beleidigte die Polizisten und verhielt sich den Angaben zufolge sehr aggressiv. Er wurde in Gewahrsam genommen. Wie der Sprecher weiter sagte, ist der junge Mann bereits polizeibekannt. Details nannte er jedoch nicht.¬† Brand in Reihenhaus: 250.000 Euro Schaden 13.27 Uhr: Arnstadt - Ein Feuer in einem Arnst√§dter Wohnhaus hat am Samstagmorgen einen Schaden von rund 250¬†000 Euro angerichtet. Die f√ľnf Bewohner des Obergeschosses kamen zun√§chst vorsorglich in ein Krankenhaus, wie die Landespolizeidirektion in Erfurt mitteilte. Die zwei Erwachsenen und die Kinder im Alter von 3, 4 und 13 Jahren konnten die Klinik aber wenig sp√§ter wieder verlassen. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich das Feuer auf einem Balkon des Reihenhauses entz√ľndet und auf die Wohnung ausgebreitet. Die genaue Brandursache blieb jedoch nach Angaben der Polizei vorerst ungekl√§rt.¬† Brummi-Fahrer starten Konvoi gegen Sozialdumping ¬†¬† 12.55 Uhr: Ludwigshafen - Ein Lastwagen-Konvoi ist am Samstag auf der Kurt-Schumacher-Br√ľcke in Ludwigshafen in Richtung Mannheim gestartet. Damit wollen Kraftfahrer gegen Sozialdumping im Transportwesen demonstrieren. Auch ein Fu√üg√§nger-Zug h√§tte sich auf der Rheinbr√ľcke versammelt, sagte ein Polizeisprecher. Lkw-Fahrer wie auch Fu√üg√§nger wollen in Mannheim an einer Abschlusskundgebung teilnehmen. Aufgerufen zu der Aktion hatte neben einer Vereinigung von Lkw-Fahrern und Transportunternehmern die rheinland-pf√§lzische Europaabgeordnete Jutta Steinruck (SPD). Die Organisatoren kritisieren, dass immer h√§ufiger Fahrer aus Osteuropa eingesetzt werden, die weniger verdienen als ihre Kollegen aus dem Westen. Immer mehr Radwege in Sachsen-Anhalt¬†¬† 12.32 Uhr: Magdeburg - Das Radwegenetz in Sachsen-Anhalt w√§chst kontinuierlich weiter. Zu den derzeit rund 620 Kilometer Radwegen entlang von Bundesstra√üen k√§men pro Jahr rund zehn Kilometer hinzu, teilte das Verkehrsministerium am Samstag in Magdeburg anl√§sslich des Aktionstages Radverkehr in Sachsen-Anhalt mit. Die F√∂rderung des Radverkehrs sei integraler Bestandteil der Verkehrspolitik des Landes, sagte Verkehrsminister Thomas Webel (CDU).¬† 21-J√§hriger f√§hrt nach Discobesuch gegen Baum - tot 12.06 Uhr: Neuleinigen/Gr√ľnstadt - Nach einem Discobesuch ist ein 21 Jahre alter Autofahrer am Samstagmorgen auf einer Landstra√üe bei Neuleiningen (Kreis Bad D√ľrkheim) t√∂dlich verungl√ľckt. Einer von drei Mitfahrern wurde schwer verletzt, wie eine Polizeisprecherin in Gr√ľnstadt berichtete. Der Fahrer war aus zun√§chst ungekl√§rter Ursache gegen einen Baum geprallt. Weitere Details nannte die Polizei zun√§chst nicht.¬† Kita-Mitarbeiterinnen vereiteln Einbruch¬†¬† 11.38 Uhr: Berlin -¬† In einer Kindertagesst√§tte in Berlin ist ein Einbrecher auf frischer Tat ertappt worden. Zwei Mitarbeiterinnen √ľbernachteten in der Nacht zum Samstag mit einigen Kindern in der Kita im Stadtteil Lichterfelde, wie die Polizei mitteilte. Gegen 0.20 Uhr h√∂rten die Frauen Ger√§usche aus den Nebenr√§umen und riefen die Polizei. Die fand einen 36-J√§hrigen vor, der aus einem Fenster klettern wollte. Die Polizisten gaben einen Warnschuss ab und nahmen den Mann fest. Sie fanden bei ihm Bargeld und Einbruchswerkzeuge.¬† Storchennachwuchs auf dem Brauereikamin 10.30 Uhr: Wittichenau - Nachdem die St√∂rche besonders fr√ľh aus dem S√ľden nach Sachsen zur√ľckkehrten, sind auch die ersten Jungen eher als √ľblich geschl√ľpft. Im Nest auf dem stillgelegten Schornstein der Wittichenauer Brauerei sind noch zwei von f√ľnf gelegten Eiern intakt. Dank einer Webcam kann man sich davon am Computer √ľberzeugen . Die St√∂rche auf dem Brauereikamin wurden auf die Namen Hopf und Malzi getauft. http:/www.wittichenauer.de Blick in das Storchennest von Wittichenau Im Biosph√§renreservat Oberlausitz hingegen rechnet man erst Anfang Juni mit schl√ľpfenden Jungen. Es gibt in Sachsen etwa 330 Horstpaare, berichtet Sylvia Siebert, die beim Naturschutzinstitut in Dresden die Wei√üstorchdatenbank f√ľhrt. In ganz Deutschland sind es mehr als 4000.¬† Mit Mutters Auto gegen den Baum 09.43 Uhr: Augsburg - Ein 14-J√§hriger hat mit dem Auto seiner Mutter in Augsburg eine Spritztour unternommen - die Fahrt endete f√ľr ihn und seine zwei Freunde auf einem Parkplatz an einem Baum. Die Jugendlichen wurden nur leicht verletzt. Nach Polizeiangaben hatte der 14-J√§hrige wohl den Schl√ľssel aus der Jackentasche seiner Mutter stibitzt und war mit seinen Freunden herumgefahren. Eine Streife wurde am Freitagabend zu einem Parkplatz gerufen, auf dem ein Wagen mit ge√∂ffneten T√ľren und frischen Blutspuren stand. Als die Mutter des Buben, der inzwischen wieder zu Hause war, davon erfuhr, bekam sie Kreislaufprobleme. Sie wurde mit ihrem Sohn, der √ľber nicht definierbare Schmerzen klagte, zur √§rztlichen Begutachtung in ein Krankenhaus gebracht. Der 17 Jahre alter Beifahrer hatte sich eine blutige Nase zugezogen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 5000 Euro, au√üerdem wurden zwei B√§ume und ein Stra√üenschild besch√§digt.¬† Lkw ger√§t nach Reifenplatzer in Gegenverkehr 6.00 Uhr: Pforzheim- Wegen eines geplatzten Reifens ist ein Laster auf der Autobahn 8 bei Pforzheim in den Gegenverkehr geraten und mit drei Autos kollidiert. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall am Freitagabend schwer verletzt, ein Mann starb an seinen Verletzungen, wie die Polizei in Karlsruhe mitteilte. Die A8 wurde mehrere Stunden lang voll gesperrt.¬† Der Lkw-Fahrer war gegen 20 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs, als der Laster wegen eines geplatzten Vorderreifens ins Schleudern kam und ein Auto gegen die Mittelleitplanke dr√ľckte. Die 35-j√§hrige Autofahrerin wurde leicht verletzt. Anschlie√üend durchbrach der Lkw die Mittelleitplanke, geriet auf die Gegenfahrbahn und stie√ü mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dessen 43-j√§hriger Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Ein weiteres Auto wurde von dem umkippenden Laster begraben. Der 26-j√§hrige Fahrer wurde eingeklemmt, lebensgef√§hrlich verletzt und starb sp√§ter im Krankenhaus. Der 34-j√§hrige Lkw-Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt.¬† Die Polizei sch√§tzt den Sachschaden auf mehr als 140.000 Euro. Am sp√§ten Abend wurde die A8 wieder f√ľr den Verkehr freigegeben. ...