Klima-Mission Auf Spitzbergen Das WolkenrÀtsel Der Arktis



Klima-Mission Auf Spitzbergen Das WolkenrÀtsel Der Arktis

Klima-Mission auf Spitzbergen: Das WolkenrĂ€tsel der Arktis Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: _link_/ausland/spitzbergen-127.html Klima-Mission auf Spitzbergen Das WolkenrĂ€tsel der Arktis Stand: 27.06.2017 17:19 Uhr Der Klimawandel fĂ€llt in der Arktis besonders stark aus. Ein großes Forscherteam auf Spitzbergen will herausfinden, warum das so ist. Ihre Theorie: Die Wolkenbildung spielt eine zentrale Rolle. Von Christian Stichler, ARD-Studio Stockholm Wissenschaft kann sich manchmal anfĂŒhlen wie eine Polarexpedition. So zumindest geht es vielen im Team der deutschen und anderen europĂ€ischen Wissenschaftler, die derzeit in Longyearbyen - dem Hauptort von Spitzbergen - ihr Camp aufgeschlagen haben. Der Ort liegt rund 3000 Kilometer nördlich von Deutschland. Schneebedeckte Berge umgeben die Siedlung. Nur ein paar Flugminuten entfernt beginnt das - noch - ewige Eis. Bei der Mission des Teams um den Meteorologen Professor Manfred Wendisch von der UniversitĂ€t Leipzig geht es um nicht weniger, als einen Baustein zur Beantwortung der Frage zu liefern, warum der Klimawandel in der Arktis so viel schneller ablĂ€uft als in jeder anderen Region der Erde. Schneller als zum Beispiel auch an der Antarktis. tagesthemen 23:07 Uhr, 27.06.2017, Christian Stichler, ARD ...


Jetlag Und Schichtarbeit Kann Menschen Dicker Machen

... dpa/Peter Kneffel, Kathy Hutchins / Shutterstock.com, dpa/Sanna Liimatainen, colourbox.de (2), IW Consult, dpa/Franziska Gabbert, dpa/Armin Weigel, Shutterstock/Sunny studio, dpa/Djordje Savic, dpa/Aida Cruises/dpa-tmn, Porsche, dpa/Felix Hörhager, dpa/Patrick Pleul, dpa/Ralf Hirschberger, imago, Econa (4), dpa/Depo Photos, Getty images, dpa/Julian Stratenschulte (2), dpa/Christophe Gateau, dpa/Karolin KrÀmer/dpa-tmn, FOCUS Online (2), Ministerio de Seguridad/Twitter, Children's Healthcare of Atlanta, Colourbox.com/Wodicka, Colourbox.de/Erwin Wodicka, dpa/Ikea, dpa/Daniel Reinh ...

Jetlag Und Schichtarbeit Kann Menschen Dicker Machen

Stockholm Download der Videodatei Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und Ziel speichern unter . auswĂ€hlen. Video einbetten Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingerĂ€umt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des _link_ Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrĂŒcklich die freie redaktionelle Verantwortung fĂŒr die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverĂ€ndert und in voller LĂ€nge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verĂ€ndern. DarĂŒber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR. Der Nutzer garantiert, dass das ĂŒberlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt prĂ€sentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergest ...


Hornhaut An Den FĂŒĂŸen Loswerden

... kommen mĂŒssen, können Sie einiges tun, um der Entstehung von Hornhaut vorzubeugen. Dazu gehört in erster Linie bequemes, passendes Schuhwerk und, wenn Sie lange stehen mĂŒssen, viel Bewegung zwischendurch. Wahre Wunder kann auch Barfußlaufen bewirken, vor allem im Sand oder im nassen Gras. Von dieser Möglichkeit sollten Sie im Sommer daher reichlich Gebrauch machen. Wie es auf dem Internetportal der Stiftung Warentest heißt, stĂ€rkt es die Muskulatur, erhöht die Beweglichkeit von Zehen und Fußgelenken und fördert die Durchblutung. Massieren Sie Ihre FĂŒĂŸe zudem, um sie zu entspannen und ...

Hornhaut An Den FĂŒĂŸen Loswerden

ellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das ĂŒberlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlĂŒsselt verfĂŒgbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt fĂŒr die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dĂŒrfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist fĂŒr die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich. Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezĂŒglich der ZugĂ€nglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstĂ¶ĂŸt. UnabhĂ€ngig davon endet die Nutzungsbefugnis fĂŒr ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) GrĂŒnden nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen FĂ€llen ...


Die Fehlgeleitete Debatte Um Den Syrien-Text Von Seymour

... verlĂ€ssigen Quellen zu besitzen. Es sei sehr beunruhigend, dass eine angesehene deutsche Zeitung wie Die Welt am Sonntag Hershs „wilde Vorstellungen veröffentliche. Wo Kirchick diese Aussagen tĂ€tigt, verschweigt der „Faktenfinder allerdings. Bemerkenswert fĂŒr ein StĂŒck, in dem es darum geht, dass fehlende Quellenangaben angeprangert werden. Auch dass der „Investigativjournalist und Hersh-Kritiker Higgins selbst in seinen Methoden durchaus umstritten ist , wird beim „Faktenfinder nicht weiter thematisiert. Dass die Fakten-AufklĂ€rer ...

Die Fehlgeleitete Debatte Um Den Syrien-Text Von Seymour

wird der NDR das Angebot ohne VorankĂŒndigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach VorankĂŒndigung jederzeit Ă€ndern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geĂ€nderten AGB zustimmt. Einverstanden Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfĂŒgen. 70 Jahre alte Flugzeuge In diesem polaren FrĂŒhsommer sind die Wissenschaftler fast tĂ€glich mit den beiden Flugzeugen vom Typ DC-3 unterwegs. Die Maschinen des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven haben schon mehr als 70 Jahre auf dem Buckel, sind mehrfach umgebaut worden und ausgerĂŒstet mit hochmoderner Messtechnik. Das Beste, was es zum Fliegen in diesen Regionen gibt , mein Pilot Kirk Allen. Der Kanadier ist schon fast ĂŒberall geflogen, wo es eisig kalt ist. FĂŒr ihn ist das hier Routine. Als wĂ€hrend eines Flugs durch die dichten Wolken kurzzeitig der Höhenmesser ausfĂ€llt, zieht er die Maschine steil nach oben. Das Team drĂŒckt es in die Sitze. Einigen an Bord wird es kurz mulmig. Aber hinterher meint Allen: Alles normal, nichts passiert. Wenn es hinaus ĂŒber das zugefrorene Nordpolarmeer geht, dann trĂ€gt jeder an Bord einen Überlebensanzug aus Neopren. Auch ...


Vom FrĂŒhstĂŒck Bis Zum Abendessen

... taten: 2 Putenschnitzel  ZunĂ€chst verquirlen Sie Essig und Olivenöl mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken. Waschen und wĂŒrfeln Sie Pfirsich und Gurke. Hacken Sie den Dill grob. Geben Sie dann Pfirsich, Gurke und Dill der Essig-Mischung hinzu. Bereiten Sie dann die Putenschnitzel vor, indem Sie sie mit Pfeffer und Salz wĂŒrzen. Braten Sie die Schnitzel auf jeder Seite fĂŒr jeweils zwei Minuten in einer mit Rapsöl beschichteten Pfanne. Servieren Sie die Putenschnitzel mit dem Pfirsich-Gurken-Salat. Wer es vegetarisch mag, kann am Abend eine Ratatouille oder GemĂŒsepfanne zubereiten. ...

Vom FrĂŒhstĂŒck Bis Zum Abendessen

Notproviant ist an Bord. Außerdem Zelte, SchlafsĂ€cke, ein Schlauchboot und sogar ein Jagdgewehr, das bei einer Landung auf dem Eis dem Schutz vor EisbĂ€ren dient. Jeder, der mitfliegt, muss vorher ein Sicherheitstraining absolvieren. Fast tĂ€glich sind die Wissenschaftler von der UniversitĂ€t Leipzig mit der Polar 6 des Alfred Wegener Instituts unterwegs. | Bildquelle: Christian Stichler Klimawandel in Arktis besonders stark Die rund 35 Frauen und MĂ€nner sind hier, weil sich in der Arktis der Klimawandel besonders gut beobachten lĂ€sst. Allein im Vergleich zu den Durchschnittswerten zwischen 1981 und 2010 hat sich die Arktis bis heute um ganze zwei Grad Celsius erwĂ€rmt. In der Geschichte der Erde ein fast sprunghafter Anstieg. Und fast alle Prognosen sagen: Es wird noch wĂ€rmer rund um den Nordpol. Die Messstationen in der Arktis vermelden einen WĂ€rmerekord nach dem anderen. Der Isfjorden vor Longyearbyen - der nicht umsonst diesen Namen trĂ€gt - ist seit mehreren Jahren nicht mehr zugefroren. Sogar Fischarten wie Lachs oder Makrelen gibt es mittlerweile vor Spitzbergen. Bisher fand man diese nur in deutlich sĂŒdlicheren GewĂ€ssern. Auch das Meereis geht - mit einigen Schwankungen - scheinbar unaufhaltsam zurĂŒck. Die Eisschicht ĂŒber der Polkappe wird dabei immer ...


Das Bedingungslose Grundeinkommen Ist Das Beste Mittel Gegen Den Aufstieg

... Unternehmen streichen sowie Abgaben auf alle Formen der Rente und einen unabhĂ€ngigen Staatsfond einfĂŒhren wĂŒrde, Ă€hnlich dem staatlichen Pensionsfond in Norwegen. Dieser Fond besteht aus ĂŒberschĂŒssigen Einnahmen aus der Ölbranche. Thomas Paine, eine Leitfigur der Amerikanischen und Französischen Revolution, behauptete, dass das Wohlergeben einer Gesellschaft das Ergebnis gemeinsamer Bestrebungen ĂŒber Generationen hinweg sei und dass jeder StaatsbĂŒrger das Recht auf eine sozial gleichwertige Dividende habe. Machen wir ...

Das Bedingungslose Grundeinkommen Ist Das Beste Mittel Gegen Den Aufstieg

dĂŒnner und brĂŒchiger. In der Arktis hat die EisflĂ€che in den vergangenen 25 Jahren um rund die HĂ€lfte abgenommen. Nach jĂŒngsten Prognosen könnte der Nordpol bereits in knapp 20 Jahren im Sommer vollstĂ€ndig vom Eis befreit sein. Andere Wissenschaftler gehen eher von 40 bis 50 Jahren aus. Wie auch immer: Eine eisfreie Arktis hĂ€tte enorme Auswirkungen auch auf das Klima bei uns. Denn die stabile Westwetterlage in Mitteleuropa könnte aus dem Gleichgewicht geraten. Wetterextreme wĂ€ren die Folge. Es geht ums Überleben Die Wissenschaftler arbeiten daher an einer Überlebensfrage der Menschheit. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstĂŒtzt das Projekt, das in der aktuellen Phase noch bis Ende 2019 lĂ€uft, mit zehn Millionen Euro. Zu dem Forschungsverbund gehören neben der Uni Leipzig auch die UniversitĂ€t in Bremen, die UniversitĂ€t zu Köln, das Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven sowie das Leibniz-Institut fĂŒr TroposphĂ€renforschung, das ebenfalls seinen Sitz in Leipzig hat. Bei der aktuellen Kampagne, wie der Einsatz auf Spitzbergen bei den Wissenschaftlern heißt, geht es vor allem um den Einfluss der Wolkenbildung auf das Klima. Das ist ein Gebiet, wo noch enorme wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen werden können , erklĂ€rt Klimaforscher Christ ...


Was Hilft Wirklich?

... tsĂ€chlich der beste Schutz vor einem Infekt, denn KĂ€lte schwĂ€cht die Abwehr und macht es den Bakterien leicht. Den Schambereich am besten nur mit warmem Wasser waschen - und NICHT mit speziellen Intim-Lotionen. Die können nĂ€mlich zu Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen fĂŒhren. FĂŒr Frauen, die hĂ€ufig BlasenentzĂŒndungen haben, sind bestimmte VerhĂŒtungsmittel geeigneter als andere. Kondome schĂŒtzen vor Bakterien, die beim Sex in die Scheide gelangen. Von mechanischen VerhĂŒtungsmitteln wie der Spirale ist eher abzuraten. Besprecht ...

Was Hilft Wirklich?

of Luepkes vom Alfred-Wegener Institut. Um das RĂ€tsel der Wolken zu lösen, sammeln die Wissenschaftler mit den beiden Flugzeugen, dem Forschungsschiff Polarstern und mit Hilfe von Satelliten Terabyte um Terabyte Daten. Gemessen werden unter anderem die GrĂ¶ĂŸe der Wassertröpfchen, die Eisbildung innerhalb einer Wolke, die Temperaturunterschiede zwischen Ober- und Unterseite, aber auch der Anteil von Schmutzpartikeln. Dazu sind die beiden Flugzeuge mit vielen hochsensiblen Messinstrumenten ausgerĂŒstet. Wolke ist nicht gleich Wolke , betont Meteorologe Manfred Wendisch. Eine Wolke ĂŒber Leipzig hat eine ganz andere Wirkung als eine Wolke ĂŒber der Arktis. WĂ€hrend die Wolken in unseren Breiten eher eine abkĂŒhlende Wirkung haben, kann es in der Arktis genau umgekehrt sein. Die Vermutung der Wissenschaftler: Die Wolken tragen zur sogenannten arktischen VerstĂ€rkung bei. Artic Amplification heißt daher auch das große internationale Forschungsprojekt, an dem das Team aus Deutschland mit ihrem Projekt Transregio TR 172 mitarbeitet. Bedrohlicher Kreislauf Mit der arktischen VerstĂ€rkung ist ein Prozess gemeint, der sich in knappen Worten so beschreiben lĂ€sst: Wenn die Temperaturen - zum Beispiel durch den vermehrten CO2-Ausstoß - steigen, beginnt das Meereis zu ...


Afrika Ist Der Wachstumsmarkt Von Morgen

... und Arbeitsschutz, Chemie-Zusatz und AbwasserklĂ€rung gehen mich nichts an. Die nĂ€chste Legislaturperiode wird zeigen, ob unser Weg der Freiwilligkeit zum Ziel fĂŒhrt. Viele Unternehmen leisten bereits Herausragendes, wenn es um fairen Konsum geht. Daraus muss aber eine Breitenwirkung entstehen. Auch im Bewusstsein der Verbraucherinnen und Verbraucher. Sie reden von internationaler Gerechtigkeit. Sehen Sie auch Handlungsbedarf in Deutschland? SelbstverstĂ€ndlich. Wir haben zwar ein vorbildliches Sozialsystem. Aber ich kenne auch arme Menschen, die am Essen sparen mĂŒssen. ...

Afrika Ist Der Wachstumsmarkt Von Morgen

schmelzen. Es entstehen erst sogenannte SchmelztĂŒmpel, dann bricht das Eis auf. Es bilden sich große offene WasserflĂ€chen. Diese sorgen fĂŒr zusĂ€tzliche AufwĂ€rmung. Denn wĂ€hrend das helle Eis die WĂ€rmestrahlung der Sonne fast vollstĂ€ndig reflektiert, nimmt das dunkle Wasser die Strahlung - und damit die WĂ€rme - sehr viel stĂ€rker auf. Ein bedrohlicher Kreislauf beginnt. Und bei diesem Prozess könnte die Wolkenbildung einen zusĂ€tzlich verstĂ€rkenden Effekt haben. Bis zum Ende der Woche wird das Team mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland, Spanien, Finnland, Frankreich und der Ukraine noch auf Spitzbergen sein. Dann ist die sechswöchige Kampagne zu Ende. Das Equipment wird in Kisten verpackt und zum Abtransport in die Heimat fertig gemacht. FĂŒr einige der Wissenschaftler beginnt dann erst einmal der Urlaub. FĂŒr andere wartet zu Hause viel Arbeit. Denn der grĂ¶ĂŸte Teil des Projekts liegt noch vor dem Team. Unmengen an Daten mĂŒssen ausgewertet werden. Manfred Wendisch meint mit einem Schmunzeln: Da steckt noch Arbeit fĂŒr ganze Generationen von Doktoranden drin. Erste Zwischenergebnisse werden aber vielleicht schon in einigen Monaten veröffentlicht. Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 27. Juni 2017 um 23:07 Uhr. Mehr zu diesem Thema: ...