Bewegung Im Alter Hilft Gegen Alzheimer Und Demenz



Bewegung Im Alter Hilft Gegen Alzheimer Und Demenz

Bewegung im Alter hilft gegen Alzheimer und Demenz Fitte Menschen sollten ihr regelm√§√üiges Training ruhig bis ins hohe Alter beibehalten. Foto: Robert Kneschke/Fotolia Von Gabi R√ľckert ‚ÄěDer Mensch ist das erste Lebewesen, das in der Lage ist, der Faulheit zu fr√∂nen, und das ist sein Verderben. Das sagt Professor Wildor Hollmann von der Deutschen Sporthochschule in K√∂ln. Der mit 92 Jahren wohl √§lteste voll aktive Professor in Deutschland hat sich der Sportmedizin verschrieben. Als einer der ersten erforschte er mit seinen Kollegen in den f√ľnfziger Jahren die Bedeutung von Bewegung beim Menschen. Auf einem Fachtag in Mainz ermunterte er Repr√§sentanten von Altenpflegeeinrichtungen und Sportvereinen, seine Erken ...


Nahles Scheitert Mit Großer Arbeitszeit-Reform

... den betrieblichen Experimentierr√§umen. Nach zwei Jahren sollten dauerhafte √Ąnderungen bei der Arbeitszeit gepr√ľft werden. Nahles trat nun bei der Deutschen Telekom auf, die einen Vorschlag f√ľr eine neue Bildungsteilzeit pr√§sentierte. Besch√§ftigte sollen demnach bis zu vier Jahre lang ihre Arbeitszeit auf die H√§lfte vermindern k√∂nnen, um eine Weiterbildung mit Pr√ľfung absolvieren zu k√∂nnen. Sie sollen 80 Prozent ihres Lohns bekommen, wobei 20 Prozent vom Staat kommen sollen und 10 Prozent vom Arbeitgeber (zus√§tz ...

Nahles Scheitert Mit Großer Arbeitszeit-Reform

ntnisse umzusetzen: Demnach ist Bewegung essenziell selbst f√ľr hochbetagte Menschen. (Lesen Sie hier ein Interview mit Hollmann) Botenstoffe wirken positiv auf Nervenzellen √úBUNGEN F√úR ZUHAUSE Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Sportwissenschaftlern, √Ąrzten und Psychologen, die am Geriatrischen Zentrum am Universit√§ts-Klinikum in Heidelberg arbeiten, hat die Internetseite www.bewegung-bei- demenz.de entwickelt. Dort werden Trainings- und Therapiekonzepte f√ľr √§ltere Menschen mit demenzieller Erkrankung vorgestellt. In der Rubrik ‚ÄěHeimtraining gibt es drei Programme mit √úbungen f√ľr Zuhause. Bewegungs√ľbungen bei Demenz ‚ÄěBettruhe war das Allheilmittel der damaligen Zeit, bis wir nach systematischer Forschung ...


Es Gilt F√ľr Die Rocky Horror Show

... aufgegeben, inszeniert an H√§usern wie dem Schauspielhaus Bochum, dem Theater am Kurf√ľrstendamm, dem Schauspiel Frankfurt oder dem Badischen Staatsschauspiel in Karlsruhe. Alles H√§user, in denen er gute Chancen hat, auf gut ausgebildete Schauspieler und professionelle Musicaldarsteller zu treffen ‚Äď wie auch in Augsburg,. Eine Selbstverst√§ndlichkeit sei das nicht, aber genau dies trage erheblich zum Niveau einer Musical-Auff√ľhrung bei. ‚ÄěDarsteller zu finden, die gut tanzen, singen und spielen k√∂nnen, ist nicht leicht , hat Christian Brey als Erfahrung gemacht. ‚ÄěMeist sind sie in einer Diszi ...

Es Gilt F√ľr Die Rocky Horror Show

herausgefunden haben, dass strenge Bettruhe in einer katastrophalen gesundheitlichen Beeintr√§chtigung des menschlichen K√∂rpers endet , erinnert Hollmann an den Beginn seiner Forschungen. Heute z√§hle dieses Wissen zum Allgemeingut in der medizinischen Praxis. Speziell f√ľr √§ltere Menschen gelte: Bewegung ist nicht nur gut f√ľr den K√∂rper, sondern auch f√ľr das Denken. ‚ÄěSchuld sind unter anderem die Myokine, hormon√§hnliche Botenstoffe, die von der Muskulatur der S√§ugetiere, also auch des Menschen, bei Bewegung ausgesch√ľttet werden. ‚ÄěMyokine wirken √ľber das Blut im ganzen K√∂rper, verf√ľgen somit √ľber positive Effekte in jedem Organ und f√∂rdern das Wachstum von Hirnzellen , wei√ü der Sportmediziner. Das ...


Forscher Entwickeln Eine Zweite Haut

... schau elixier (Ausgabe vom 1. Juni 2016). Es w√§re nat√ľrlich auch denkbar, gezielt Wirkstoffe auf eine Stelle abzugeben, zumal der Film offenbar nicht verrutscht , sagt Ogilvie. Und wenn man nebenbei ein paar F√§ltchen kaschiert, ist das ja auch nicht schlimm. Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Ver√∂ffentlichung frei. Das digitale Magazin Apotheken Umschau elixier erscheint alle zwei Wochen neu. Es ist fester Bestandteil der individuellen Tablet-Apps, die viele Apotheken als Service f√ľr ihre Kunden anbieten. Die Apotheken-Apps sind kostenlos im ...

Forscher Entwickeln Eine Zweite Haut

erkl√§rt, warum Sport die kognitiven Leistungen positiv beeinflusst. ‚ÄěMyokine tasten die Zellen ab und suchen sich eine Stelle, wo sie andocken k√∂nnen. So √ľbernehmen sie eine wichtige Reparaturarbeit im K√∂rper , berichtet der 92-J√§hrige. Diese Erkenntnis habe nach 2002 eingeschlagen wie eine Bombe und ein Umdenken bei zahlreichen Therapien ausgel√∂st. Bewegung und k√∂rperliches Training f√ľhren zu einer Zunahme der Blutgef√§√üe im Gehirn und zu vermehrter Synapsenbildung. Das hei√üt, dass Nervenzellen miteinander verbunden werden, was als Grundlage f√ľr die menschliche Intelligenz gilt. Im K√∂rper von Menschen, die sich viel bewegen, kommt es zur Vermehrung der sogenannten ‚ÄěSpines (Dornenforts√§tze) an den ...


Hilfe Kommt √úberall Hin

... bleiben gleich, so der Beschluss der Versammlung. Genehmigt wurde der Haushaltsplan 2017, der an das Ergebnis von 2016 ankn√ľpft. Dieter K√∂pfler, B√ľrgermeisterstellvertreter aus L√∂ffingen, meinte: Die SST ist eine sehr wichtige Einrichtung f√ľr den Hochschwarzwald, die die Versorgung der B√ľrger sicherstellt. Sandra Uecker freute sich, dass die SST wieder auf festen F√ľ√üen stehe. Pfarrer Johannes Herrmann, Vorsitzender der SST, lobte Mitarbeiter und Vorstand f√ľr ihren Vorausblick und innovative Ideen. Autor: Eva Korinth 0 Kommentare ...

Hilfe Kommt √úberall Hin

Nervenzellen, was besonders auf das Kurzzeitged√§chtnis wirkt. Diese Aspekte gelten auch bei Alzheimer und Demenz. Nach Angaben der ‚ÄěDeutschen Alzheimer Gesellschaft leben in Deutschland gegenw√§rtig fast 1,6 Millionen Demenzkranke. Zwei Drittel von ihnen sind von der Alzheimer-Krankheit betroffen. Die Alzheimer Gesellschaft warnt: Sofern kein Durchbruch in Pr√§vention und Therapie gelingt, wird sich nach Vorausberechnungen der Bev√∂lkerungsentwicklung die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf rund drei Millionen erh√∂hen. Dies entspricht einem mittleren Anstieg um 40 000 Erkrankte pro Jahr oder um mehr als 100 pro Tag. Es geht nicht um sportliche H√∂chstleistungen Hollmann verweist auf 28 verschiedene Demenzformen, ...


Freihandelsabkommen Und Wieder Durch Die Hintert√ľr

... otestiert, weil im Geheimen Vertr√§ge zugunsten der Gro√ükonzerne und gegen B√ľrgerinteressen (so der meines Erachtens begr√ľndete Verdacht) abgeschlossen wurden bzw. werden sollten. Gro√ükonzerne, von denen einige in kriminelle Machenschaften (Abgasmanipulationen, Betr√ľgereien der Deutschen Bank u. √§.) verwickelt sind oder ohne R√ľcksicht auf das Gemeinwohl Steuern¬† minimieren . Nun kommt ans Licht, dass - wieder im Geheimen - ein √§hnlicher Vertrag mit Japan verhandelt wird. F√ľr mich stellt sich die Frage, wie ich einer EU vertrauen kann, ...

Freihandelsabkommen Und Wieder Durch Die Hintert√ľr

deren schlimmste Alzheimer sei. Die genaue Ursache ist nicht bekannt. ‚ÄěAlzheimerkranke weisen vermehrt anormale Eiwei√üablagerungen auf, die die Kommunikation zwischen Nervenzellen behindern , schildert Hollmann. Da es bislang kein Medikament gegen Alzheimer gibt und die Wissenschaft derzeit auf eine Antik√∂rperimpfung setzt, hilft nach Ansicht des Wissenschaftlers nur Bewegung. Diese verz√∂gere die biochemische Reaktion des anormalen Eiwei√ües: ‚ÄěBis zu 30 Prozent kann sich der Prozess der Alzheimererkrankung durch Bewegung verlangsamen lassen , haben Hollmanns Studien gezeigt. Das h√§ufig empfohlene Gehirnjogging wirke analog zur Bewegung auf den Hippocampus, also auf das Langzeitged√§chtnis. Lebenslanges Train ...


Eine Wichtige Verj√ľngungskur Wird Seltener

... lebende - sogenannte endemische - Arten sowie die Best√§nde der letzten gro√üen S√§ugetiere der Erde, warnen die Forscher. Fotostrecke Fotoprojekt zu Graspflanzen: Untersch√§tzte Sch√∂nheit Graslandschaften breiteten sich vor rund sechs bis acht Millionen Jahren stark aus und pr√§gen heute weite Teile Afrikas, Amerikas und Asiens. Etwa ein F√ľnftel des Festlands ist damit bedeckt. Von Blitzen verursachte Feuersbr√ľnste erneuern die Savannen und Steppen und halten sie offen. Gr√§ser erholen sich weitaus schneller von Fl√§chenbr√§nden als B√§ume und ...

Eine Wichtige Verj√ľngungskur Wird Seltener

ing f√ľhre in beiden F√§llen zum Erfolg. Mit k√∂rperlicher Bewegung ist kein Leistungssport gemeint. Ganz im Gegenteil: Zu viel Sport bereitet dem K√∂rper mehr Stress. ‚ÄěEin einfacher Spaziergang, etwa drei- bis f√ľnf Mal in der Woche 20 bis 30 Minuten, erzielt den gew√ľnschten Effekt , betont Hollmann. Selbstverst√§ndlich h√§ngt das Ma√ü auch von der individuellen H√∂chstleistung ab. Bewegung hat dann einen optimalen therapeutischen Wert, wenn sie 60 Prozent der Leistungsf√§higkeit nicht √ľbersteigt. Bei zu hoher Belastung bildet die Muskeln Laktat (Milchs√§ure), was f√ľr den Trainingseffekt ung√ľnstig ist. Laktat entsteht, wenn das Sauerstoffangebot bei einer Ausdauerbelastung nicht ausreicht, um die Muskeln zu ...


Der √Ąrger Muss Raus

... lassen sich auch zumeist nicht vermeiden. Aber wir brauchen nicht alles, was wir denken, auch wirklich zu glauben und entsprechend zu handeln , sagt Eifert. Wer schnell innerlich die Messer wetzt, kann versuchen, seine Aufregung zu mindern, indem er sich der Motive des Gegen√ľbers bewusst wird. Ist er oder sie gerade in einer kreativen Ideenfindungsphase und vergisst deshalb die Kaffeetassen um sich herum? Wer wei√ü, dass dies eine vorr√ľbergehende Phase der Person ist, kann nachsichtiger sein und der √Ąrger verfliegt schneller wieder. ...

Der √Ąrger Muss Raus

versorgen. Diese Erkenntnisse bedeuten: F√ľr unsportliche Menschen gen√ľgen Spazierg√§nge als regelm√§√üiges Training. Menschen, die sowieso schon sportlich unterwegs sind, sollten dies bis ins hohe Alter beibehalten, aber nicht √ľbertreiben. Selbstverst√§ndlich geh√∂ren weitere Aspekte zur Pr√§vention und Verz√∂gerung von Demenz, sagt Hollmann: Normales Gewicht, keine Diabetes, soziale Kontakte, nicht Rauchen, Alkohol in Ma√üen und keine Drogen. ‚ÄěBewegung spielt allerdings die dominierende Rolle , res√ľmiert der Professor und nennt als Beispiel die Massai, die in Ostafrika leben und jeden Tag zehn bis zw√∂lf Kilometer laufen. Bei ihnen sei so gut wie keiner an Alzheimer erkrankt. Deshalb seine Warnung: ‚ÄěFaulheit f√ľhrt ins Verderben. ...