Bildmanipulation FĂŒr Alle



Bildmanipulation FĂŒr Alle

Bildmanipulation fĂŒr alle Reporter jagen Fake News. (Frederick Burr Opper / PD) Inhaltsverzeichnis Empfehlungssysteme als Brandbeschleuniger Das goldene Zeitalter der Fake News hat gerade erst begonnen. Mithilfe von kĂŒnstlicher Intelligenz wird es immer einfacher, Bilder und Videos zu manipulieren. Haben wir kĂŒnftig noch eine Chance, die Wahrheit von der LĂŒge zu unterscheiden? Auf den ersten Blick ist @smilevector ein ganz gewöhnlicher Twitter-Account. Da gibt es Fotos und kurze Videoschnipsel, die mehr oder weniger prominente Menschen zeigen. Sie schauen ernst oder lĂ€chelnd in die Kamera. All diese Bilder sind nicht echt. Sie sind FĂ€lschungen. Erzeugt im Computer – im Dienst der Wissen ...


CafĂ©, LadengeschĂ€ft Und BĂŒro Auch WĂ€hrend Des Urlaubs Einfach Absichern

... stellt sicher, dass die Kamera sich nicht drehen muss, sie nichts ĂŒbersieht und rechtzeitig einen Alarm sendet. Nachtsichtfunktion: Rein statistisch gesehen, finden die meisten EinbrĂŒche tagsĂŒber statt, fĂŒr nahtlosen Schutz rund um die Uhr ist eine Nachtsichtfunktion aber trotzdem unerlĂ€sslich: Aus diesem Grund sollten Sicherheitskameras mit innovativer Nachtsichttechnologie arbeiten, um auch bei Dunkelheit Aufnahmen zu ermöglichen, die bei Bewegung alles erkennen lassen. Sirene und Zweiwege-Audio: Verbrechen verhindern, bevor sie geschehen? Das ist ...


schaft. Aber dabei wird es kaum bleiben. Die Software, die Leinwandhelden genauso ĂŒberzeugend zum LĂ€cheln bringt wie lĂ€ngst verstorbene illustre Persönlichkeiten auf historischen Ölbildern, ist das Produkt von Tom White von der University of Wellington: ein kĂŒnstliches neuronales Netz, das auf Knopfdruck komplette Resultate liefert, ohne dass der FĂ€lscher mĂŒhsam Pixel fĂŒr Pixel, Bildregion fĂŒr Bildregion retuschieren muss. Noch ist die Auflösung der von Smilevector erzeugten Bilder auf 256 x 256 Pixel begrenzt, da das Verfahren viel Rechenzeit kostet. Doch White hat keinen Zweifel, dass seine oder Ă€hnliche Software eines Tages gut genug sein wird, um selbst Profis hinters Licht zu ...


Wenn Menschen Ihren Stress Wegessen

... schwer abzulegen. Idealerweise bekommen Kinder also keine Schokolade, wenn sie etwas gut gemacht haben - und auch nicht als Aufmunterung, wenn sie traurig sind. Erwachsene können versuchen, sich selbst zu schĂŒtzen - indem sie zum Beispiel weniger SĂŒĂŸes oder Fettiges einkaufen und nichts direkt am Schreibtisch aufbewahren. „Stress erhöht nĂ€mlich die ImpulsivitĂ€t und vermindert die kognitive EntscheidungsfĂ€higkeit, sodass man nur schwer gegen das innere Verlangen ankommt , erklĂ€rt Kleinridders. Wer allerdings mit strikten Verboten gegen stĂ€ndiges Naschen ankĂ€mpfen will, ...

Wenn Menschen Ihren Stress Wegessen

fĂŒhren. Thomas Gloe ist ein solcher Profi. An der TU Dresden hat er Verfahren der Multimedia-Forensik entwickelt. Mittlerweile sucht er fĂŒr die dence GmbH in Bildern und Videos nach Spuren von Manipulationen – meist im Auftrag von Versicherungen. Er wĂ€hnt sich sicher. Jede Kamera ist ein System, das die dreidimensionale RealitĂ€t in ein zweidimensionales Bild ĂŒberfĂŒhrt , sagt Gloe. Das geht niemals perfekt. Denn selbst wenn ich zwei völlig gleiche Objekte filme, habe ich zum Beispiel Störungen durch Sensorrauschen und leichte Verzeichnungen durch das Objektiv – also eine Textur im Bild, die identische Objekte unterscheidbar macht. Ein BildfĂ€lscher wĂŒrde meist einzelne Bereiche ...


Frauen StÀrken Frauen

... gemeinsam gemalt und gezeichnet. Es gab eine BibliotheksfĂŒhrung und einige Trainingstermine mit Polizistinnen, die unter der Überschrift Frauen stĂ€rken Frauen Selbstverteidigung lehrten, aber auch ĂŒber ihren Beruf sprachen. Auch auf dem Christkindlmarkt, der großen ehrenamtlichen Aktion von Gladbachern fĂŒr Gladbacher, war die Gruppe vertreten und verkaufte syrische SpezialitĂ€ten fĂŒr die gute Sache. Das war fĂŒr mich das absolute Highlight , sagt Beate Brungs. Das Kulturprojekt endet in KĂŒrze mit einer Lesung in der Buchhandlung ...

Frauen StÀrken Frauen

doppelt verwenden, um andere Bereiche im Bild zu ĂŒberdecken. Wenn also Bereiche zu gut ĂŒbereinstimmen, muss man genauer hinschauen. Genau das hatten Gloe und seine Kollegen auch in der berĂŒhmten Stinkefinger-AffĂ€re um den damaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis getan: Er hatte behauptet, ein YouTube-Video, in dem er den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt hatte, sei gefĂ€lscht worden. Wir hatten zwar nicht das Original, sondern nur die YouTube-Version, aber wir konnten mit ziemlicher Sicherheit eine Manipulation bei diesem Video ausschließen , sagt Gloe. Ganz anders dagegen bei einem kurz darauf vom TV-Satiriker Jan Böhmermann in Umlauf gebrachten Video, das angeblich ...


Wenn GefĂŒhle Essattacken Auslösen

... ckische dabei ist, dass ungesundes Essen eine beruhigende Wirkung hat. Dies untermauern die Studien des Psychologen Michael Macht: Vor allem Speisen mit hohem Fett- und Zuckergehalt weisen einen trostspendenden Effekt auf. Innerhalb der Studie wurde bei den Versuchspersonen zudem beobachtet, dass alle negativen GefĂŒhle nahezu gleichermassen das Potenzial bergen, emotionales Essverhalten hervorzurufen. Auf dieser Erkenntnis basiert ein von dem Wissenschaftlerteam entworfenes Trainingsprogramm zur VerĂ€nderung des emotionalen Essverhaltens. In dem Studienprojekt zum Thema Emotional Eating lernen ...


die echte, unverfĂ€lschte Szene mit Varoufakis zeigte – diesmal ohne Stinkefinger . Das Video lĂ€uft erst ganz normal, ab einem bestimmten Zeitpunkt jedoch langsam rĂŒckwĂ€rts , erklĂ€rt Gloe. Damit das nicht auffĂ€llt, hat man den Originalkopf einmontiert. Das konnten wir sehr gut zeigen. Was Tom White und mit ihm diverse weitere Arbeitsgruppen jedoch derzeit tun, lĂ€sst solche verrĂ€terischen Spuren gar nicht erst entstehen. Sogenannte generative neuronale Netze erzeugen im Computer ein komplett neues Bild, das in sich völlig stimmig ist. Smilevector etwa kopiert nicht einfach nur einen lĂ€chelnden Mund ĂŒber die entsprechende Bildregion. Das Programm stellt vielmehr sĂ€mtliche Gesicht ...


Antisemitismus-Doku In Der Ard

... galten „wurzellose Juden als vaterlandslose Kosmopoliten, denen „Nation nichts bedeutet. Seit der GrĂŒndung des Staates Israel verfestigt sich das antisemitisch getönte Narrativ von Israel als postkolonialer Besatzungsmacht. Jedes dieser paranoiden Stereotype verhandelt Ängste und Abspaltungen in Mehrheitsgesellschaften. Und noch jedes hat Gewalt entfesselt, bis zum Menschheitsverbrechen der Shoah. Genug Stoff fĂŒr ein Dutzend Filme ĂŒber 90 Minuten Heute wird das habituelle antijĂŒdische Ressentiment wieder vehement in vielen ...

Antisemitismus-Doku In Der Ard

smuskeln, die sich wĂ€hrend des LĂ€chelns verĂ€ndern, korrekt dar, produziert weiche ÜbergĂ€nge sowie konsistente Farb- und BeleuchtungsverhĂ€ltnisse. Im ersten Schritt wird das neuronale Netz mit vielen Beispielbildern von Gesichtern trainiert. Dabei lernt es selbststĂ€ndig, welche Merkmale wichtig sind, um Ă€hnliche Gesichter in einer Masse von Beispieldaten zu finden – also etwa das Gesicht einer jungen Frau oder eines alten Mannes. Das neuronale Netz destilliert die dafĂŒr nötigen Merkmale heraus und reduziert jedes Bild auf eine Liste von maximal 200 Zahlenwerten. White und Kollegen sprechen davon, dass das Bild durch einen Vektor mit 200 Dimensionen in einem Latent Space beschriebe ...


Ausschlafen Schadet Der Gesundheit

... der Schlafenszeiten und Herzproblemen. So erhöhe sich mit jeder Stunde sozialen Jet-Lags die Wahrscheinlichkeit fĂŒr Herzkrankheiten um elf Prozent, berichten sie. Diese Effekte seien unabhĂ€ngig von der Schlafdauer oder Schlafstörungen, die beide mit sozialem Jet-Lag und der Gesundheit in Verbindung stehen. Ihre Ergebnisse deuteten darauf hin, dass nicht nur die Schlafdauer alleine, sondern auch regelmĂ€ĂŸige Schlafenszeiten fĂŒr die Gesundheit eine wichtige Rolle spielten, so Hauptautor Sierra B. Forbush. Ein regelmĂ€ĂŸ ...


n wird. In diesem verborgenen Raum sind die Bildeigenschaften zwar gespeichert, aber nicht sichtbar. Das Schöne ist nun, dass dieser Latenzraum stark strukturiert ist , erklĂ€rt White. Entdeckt wurde das zuerst bei neuronalen Netzen, die SprachrĂ€tsel lösen, indem sie einen fehlenden Begriff finden wie zum Beispiel: MĂ€nner und Frauen sind wie Könige und
 Das Netz bildet aus den beiden SĂ€tzen je einen Vektor und vergleicht diese Vektoren miteinander. Ihre Differenz ist der Vektor, der das Lösungswort reprĂ€sentiert: Königinnen. Ganz Ă€hnlich funktioniert das auch beim LĂ€cheln: Zieht man bei vielen Beispielgesichtern die Vektoren eines ernsten Gesichtes von dem eines lĂ€chelnden ...


Pressemitteilung)

... ab 1.025 Euro pro Person.  www.glemmtalerhof.com Auf den Hund gekommen: Marilena Pinzger vom Vinschgerhof in Schlanders „Nein, HundeflĂŒsterin bin ich keine , sagt Marilena Pinzger und lacht. „Eher wissbegierige SchĂŒlerin. Der Lou ist HundeflĂŒsterer, den kennt hier in SĂŒdtirol jeder Hundebesitzer! SĂŒdtirols bekanntester Hundetrainer begleitet die Marilena und ihre GĂ€ste vom Vinschgerhof in Schlanders regelmĂ€ĂŸig auf ihre Wanderungen im Vinschgau. Sie ist seine MusterschĂŒlerin und gibt alles Gelernte an ihre GĂ€ste weiter. Überhaupt ist der Vinschgerhof voll auf Vierbeiner eingestellt: ...


Gesichtes ab, erhĂ€lt man einen durchschnittlichen LĂ€chel-Vektor . Der kann zu einem beliebigen neuen Gesichtsvektor addiert werden, dann lĂ€chelt dieses Gesicht. Andrew Brock von der University of Edinburgh geht mit seinem Neural Photo Editor noch einen Schritt weiter: Die Software, die auf den ersten Blick aussieht wie ein einfaches Zeichenprogramm aus der Computer-FrĂŒhzeit, kann den Hautton oder die Gesichtsform eines PortrĂ€tfotos Ă€ndern, die Haarfarbe oder -lĂ€nge anpassen und einen Bart ergĂ€nzen oder entfernen. Der User muss nur mit dem Kontext-Pinsel genannten Werkzeug zum Beispiel die gewĂŒnschte Farbe aufnehmen und anschließend in die Haarregion des Bildes klicken. Schon hat der Kopf dunklere Haare. ...