F√ľr 10 Tage Auf Studienreise In Israel Und Im Westjordanland



F√ľr 10 Tage Auf Studienreise In Israel Und Im Westjordanland

Schon gesehen? Frisch vom Acker Bruchsal + OB-Wahl | Bestimmen Sie mit! Am Sonntag, den 9. Juli, findet die Wahl zum Oberb√ľrgermeisteramt in Bruchsal statt. Kultur & BildungDonnerstag, 29. Juni 2017 Besuch in der Partnerregion des Landkreises in Sha¬íarHanegev F√ľr 10 Tage auf Studienreise in Israel und im Westjordanland Bruchsal | Der Deutsch-Israelische Freundeskreis bot an Pfingsten Mitgliedern und Interessierten eine 10-t√§gige Studienreise, um Israel aus eigener Anschauung besser kennenzulernen. 32 Reisende besuchten u.a. die Partnerregion des Landkreises Sha¬íarHanegev und wurden dort vom stellvertretenden Landrat Odet Plut und seinen Mitarbeiterinnen Tami Halevi und Yael Raz Lachyani im Verwaltungssitz Sederot herzlich empfangen. Die Partnerschaft ...


Das Griechische Gesundheitssystem Ist In Einem Katastrophalen

... echen sind seitdem nicht mehr krankenversichert. Jahrelang hatten sie keinen Zugang zum √∂ffentlichen Gesundheitssystem. Wer heute als Patient in ein √∂ffentliches Krankenhaus geht, muss oft seine Bettw√§sche mitbringen, sein Verbandszeug und sogar sein Klopapier. Sarike kennt diese Zust√§nde, deshalb arbeitet sie ehrenamtlich in der Zahnarztpraxis der Solidarischen Klinik in Pir√§us. Das Hospital in der Hafenstadt s√ľdlich von Athen ist eine von mehr als 50 Solidarischen Kliniken, die landesweit entstanden sind. ...

Das Griechische Gesundheitssystem Ist In Einem Katastrophalen

besteht seit nunmehr fast 25 Jahren. Tami und Yael ¬Ėin Israel spricht man sich mit dem Vornamen an- begleiteten die Reisegruppe in das Kibbuz Nahal Oz, das mit seinen 400 Einwohnern ca. 800 Meter von der Grenze zum Gaza-Streifen entfernt liegt. ¬ĄDort wohnen Menschen wie wir, die Angst um ihre Kinder haben¬ď, sagt Tami. ¬ĄDie¬† Bewohner werden missbraucht. Oft nutzt die Terrororganisation Hamas ihre¬† Privath√§user als Abschussrampen f√ľr Raketen und zieht sich dann in sichere Bunker zur√ľck.¬ď Bis in die 80er Jahre kamen die Menschen t√§glich aus dem Gazastreifen zum Arbeiten in das Kibbuz und man kannte sich. Seit der 1. Intifada 1987, dem Aufstand der Pal√§stinenser, ist das anders und w√§hrend des Gaza-Krieges ¬ĄProtective Edge¬ď 2014 kam es zu trauma ...


Monatsr√ľckblick Teil 2

... √ľber das Massaker von Brak-al-Schatti bekannt. Demnach seien siebzig Prozent der von der LNA gefangengenommenen oder get√∂teten dschihadistischen Angreifer Ausl√§nder, die unter anderem aus dem Tschad, aus Mali und Pal√§stina stammten. Einige der LNA-Soldaten seien gek√∂pft, anderen sei die Kehle durchschnitten, und es seien welche bei lebendigem Leibe verbrannt worden. Get√∂tet worden seien auch f√ľnfzehn Zivilisten, darunter ein Zehnj√§hriger. Die LNA sei deshalb √ľberzeugt, dass ‚Äěwir gegen al-Kaida k√§mpfen . ...

Monatsr√ľckblick Teil 2

tischen Situationen im Kibbuz. √úberall sind Schutzr√§ume und Bunker, denn im Falle eines Angriffs bleiben nur wenige Sekunden. Yael berichtet sehr emotional vom Tod des vierj√§hrigen Daniel und ihrer eigenen f√ľnfk√∂pfigen Familie. ¬† Nahal Oz ist keine Siedlung, sondern ein Kibbuz und liegt auf israelischem Kernland, das durch UN-Beschluss 1947 dem Staat Israel zugesprochen wurde. Die Siedlungen im Gaza-Streifen wurden 2005 ger√§umt. Tami kam als Vierj√§hrige aus Deutschland nach Israel. Ihre Vorfahren namens Meyer wohnten in Bruchsal, wo sie vor einigen Jahren die Gr√§ber besuchte und von Rolf Schmitt durch die Stadt gef√ľhrt wurde. Heute freuen sich Tami und Yael √ľber die Besucher und das Interesse aus Deutschland. Im Augenblick ist es ruhig an der ...


Vorsicht Vor Diesen S√ľ√üen Fallen

... wischen empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation sogar h√∂chstens 25 Gramm Zucker pro Tag ‚Äď das entspricht etwa sechs Teel√∂ffeln ‚Äď zu sich zu nehmen. Das sei zwar ambitioniert, sagt Regina Hoffman. Aber es lohne sich. Denn vor allem auf lange Sicht gesehen f√ľhre √ľberm√§√üiger Zuckerkonsum zu Zahnproblemen, √úbergewicht mit den Folgeerkrankungen wie Fettstoffwechselst√∂rungen, Diabetes und Bluthochdruck. Regina Hoffmann Die zehn Lebensmittel, die in unserem Alltag st√§ndig eine Rolle spielen und jede Menge Zucker, etwa getarnt als Dextrose, Fructose, Glucose, Saccharose enthalten, hat die ...

Vorsicht Vor Diesen S√ľ√üen Fallen

Grenze und man bereitet sich auf das Wochenende vor. Retortenstadt Rawabi Die Reisegruppe n√§hert sich dem Ende der Reise und f√§hrt weiter nach Tel Aviv, wo weitere Begegnungen mit der 89-j√§hrigen ehemaligen Karlsruherin Margot Elrond-Gross sowie der fr√ľheren Zeit-Korrespondentin Gisela Dachs warten. Au√üerdem gibt es F√ľhrungen durch das historische Zentrum Neve Zedek sowie die zum Weltkulturerbe geh√∂rende Bauhaus-Architektur Tel Avivs. Am Anfang der Studienreise standen das historische Israel und ein Besuch beim Obersten Gerichtshof in Jerusalem auf dem Programm, dem verschiedene Minderheiten und auch Araber angeh√∂ren. Die Reisegruppe war beeindruckt von der aussagekr√§ftigen Architektur des neuen Geb√§udes sowie dem Autonomiegrad des Rechtsstaate ...


Der Große Nepp Mit Den Kleinen Gesundheitshelfern

... fehlen dem K√∂rper weiterhin. ‚ÄěEin ungesunder Lebensstil wird durch Vitaminpillen nicht ges√ľnder , sagt der Stuttgarter Experte. Ihm sind die Tabletten nicht einmal das Geld wert, obwohl auch er nicht nur gesund isst. Obst kommt ihm nur selten in den Einkaufswagen, weil er den klebrigen Saft an den H√§nden nicht mag. Zum Ausgleich trinkt er ein Glas Gem√ľsesaft, wenn er abends nach Hause kommt. In Gro√übritannien hat sich der emeritierte Professor Edzard Ernst, der Erste, der je einen Lehrstuhl f√ľr Alternativmedizin ...

Der Große Nepp Mit Den Kleinen Gesundheitshelfern

s in Israel. Neben dem Obersten Gericht fand sich selbstverst√§ndlich auch der Besuch der Holocaust-Gedenkst√§tte Yad Vashem im Programm. ¬† Bei einer Exkursion ins Westjordanland stand neben der Bierbrauerei in Taybe vor allem die W√ľstenRetortenstadt Rawabi im Mittelpunkt. Dort sollen mit Hilfe arabischer und israelischer Investoren zahlreiche Wohnungen und Freizeitm√∂glichkeiten f√ľr 40.000 Menschen entstehen. 8000 ausgew√§hlte Bewohner sind bereits eingezogen. Man merkt den Bierbrauern und unsere arabischen Reisef√ľhrer den Stolz auf diese Leistung an. Die Brauerei-Familie bezeichnet sich als ¬ĄPost-Oslo Familie¬ď, da sie 1994 nach den Friedensabkommen von Oslo in der Hoffnung auf Frieden aus den USA zur√ľck in die Heimat kam. Leider wurde diese ...


Wie Ein Schotte Vor 50 Jahren Den Geldautomaten Erfand

... Sekundenschnelle mit Bargeld versorgen. Die Erfindung ist gerade einmal 50 Jahre alt: Den ersten Geldautomaten nahm die britische Gro√übank Barclays am 27. Juni 1967 in ihrer Filiale in Enfield n√∂rdlich von London in Betrieb. Die Idee dazu kam dem Schotten John Shepherd-Barron (1925-2010) an einem Samstag im Fr√ľhjahr 1965 in der Badewanne, wie er 2007 dem Sender BBC schilderte. An dem Tag war ihm das Bargeld ausgegangen - er hatte die √Ėffnungszeiten seiner Bankfiliale um wenige Minuten verpasst und stand vor verschlossenen T√ľren. Shepherd-Barron, Manager in einer Firma, die auch Banknoten druckte, ...

Wie Ein Schotte Vor 50 Jahren Den Geldautomaten Erfand

Hoffnung entt√§uscht und 1995 der Ministerpr√§sident Izhak Rabin ermordet. Im Jahre 2000 scheiterten die Friedensgespr√§che von Camp David. So versch√§rfte sich die Situation und macht es f√ľr die einfachen Menschen heute immer schwerer. Dabei gibt man gerne Israel die Schuld, spart hinter vorgehaltener Hand aber auch die eigene F√ľhrung nicht aus. Dass die Sicherheitslage prek√§r bleibt, sieht man an einem Messerattentat vier Tage nach unserer Abreise, am Damaskus Tor, 500 Meter von unserem Hotel, dem eine junge Polizistin zum Opfer f√§llt. Drei Attent√§ter werden erschossen. Die Reisegruppe vor der Skyline von Tel Aviv Schwierig bleibt die Lage auch auf dem Golan, wo die Gruppe vom Berg Tal aus einen Blick nach Syrien werfen konnte. Reiseleiterin ...


Adieu Mundgeruch Sechs Einfache Tricks Gegen Knoblauch-Atem

... tlich f√ľr so viel Aroma ‚Äď und den schlechten Atem nach dem Essen? Im Knoblauch, einer Heilpflanze aus der Familie der Zwiebelgew√§chse, steckt Allicin. Das ist ein schwefelhaltiges √§therisches √Ėl, erl√§utert der Verbraucherinformationsdienst aid. Es wirkt antibakteriell und soll sehr gesund sein. So wirkt Allicin antimikrobiell und kann im Magen zahlreiche Bakterien und Pilze abt√∂ten, erl√§utert der aid. Auch f√ľr den Stoffwechsel spielt Allicin eine wichtige Rolle. Knoblauch wird eine positive Wirkung bei Arteriosklerose zugesprochen: Allicin l√§sst das Blut besser flie√üen. Stinkfaktor ...

Adieu Mundgeruch Sechs Einfache Tricks Gegen Knoblauch-Atem

Tati Weiss, als evangelische Pfarrerin seit 16 Jahren vor Ort mit einem Israeli verheiratet, versucht die komplizierte Lage zu erkl√§ren, auch, dass Israel zwar keine Fl√ľchtlinge aufnimmt, aber in einem mobilen Feldlazarett Verwundete direkt vor Ort versorgt. Fest steht, dass der israelisch-pal√§stinensische Konflikt heute durch einen viel gravierenderen innermuslimischen und geostrategischen Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten, zwischen SaudiArabien und Iran √ľberlagert wird. Einen Ausflug in Natur und Geografie Israels unternimmt die Gruppe von der W√ľsten-Oase En Gedi aus. Dort kann man 400 m unter dem Meeresspiegel im Toten Meer baden, in der Jud√§ischen W√ľste wandern, die Felsenfestung Mazada zu Fu√ü oder per Seilbahn erklimmen und im ...


Studie Zeigt Jedoch Mehr Körperfette Durch Sport

... im Zweifelsfall ist der K√∂rperfettanteil im Anschluss h√∂her als vor Trainingsbeginn, so das √ľberraschende Ergebnis des Forscherteams um Glenn Gaesser von der School of Nutrition & Health Promotion an der Arizona State University. Ver√∂ffentlicht wurde ihre Studie in dem Fachmagazin ‚ÄěJournal of Strength and Conditioning Research . Gewichtszunahme durch Sport? (Bild: BillionPhotos.com/fotolia.com) Aufbau von K√∂rperfett nach 12 Wochen Training Im Rahmen der Studie lie√üen die Forscher 81 √ľbergewichtige Frauen, die zuvor keinerlei sportliche ...


Kibbuz-Hotel entspannen. Bei dem Abschlussgespr√§ch mit der ehemaligen Zeit-Korrespondentin Gisela Dachs ging es auch um die Frage, warum Israel in der deutschen √Ėffentlichkeit zunehmend in einer einseitigen Kritik steht. Oft fehlt es an der konkreten Kenntnis der Situation vor Ort. So sollte Israel bereits vor dem Sechstagekrieg, als es noch keine Siedlungen gab, von der Landkarte verschwinden. Es werden oft ungleiche Ma√üst√§be angelegt. Immerhin ist Israel, auch mit einer demokratisch gew√§hlten rechtsgerichteten Regierung, die einzige Demokratie im Nahen Osten, umgeben von L√§ndern mit sehr zweifelhaften Regimen. Wer sagt, Israel sei an allem schuld, macht es sich definitiv zu leicht. Die Reise kann auf einem Reiseblog im Internet detailliert nachvollzogen werden: http:/difk-israelreise2017.blogspot.de/ ...