Wie Ein Schotte Vor 50 Jahren Den Geldautomaten Erfand



Wie Ein Schotte Vor 50 Jahren Den Geldautomaten Erfand

┬á┬áWie ein Schotte vor 50 Jahren den Geldautomaten erfand┬á┬á 26. Juni 2017 07:47 Uhr ATM-Bankautomaten Wie ein Schotte vor 50 Jahren den Geldautomaten erfand Geldautomaten gibt es erst seit 50 Jahren. Ihre Erfindung verdankt die Maschine einer Versp├Ątung - und die PIN-Nummern einem K├╝chengespr├Ąch. Geldautomaten sind fester Bestandteil unseres Alltags. Foto: Marcus Brandt (dpa) F├╝r viele Verbraucher ist er heute der alleinige Kontakt zu ihrer Bank: der Geldautomat. Im Grunde sei die Maschine die einzige n├╝tzliche Innovation, die die Finanzbranche ├╝ber Jahrzehnte zustande gebracht habe, urteilte 2009 der ehemalige Chef der US-Notenbank-Fed, Paul Volcker. Gerade hatten Banken die Welt mit hochriskant ...


Der Gro├če Nepp Mit Den Kleinen Gesundheitshelfern

... der ersten Wahl. F├╝r ihre Aufzucht braucht man humusreichen, etwas lehmigen Boden und viel Sonne. Die Aussaat erfolgt von April bis Mai in Reihen mit 30 Zentimeter Abstand oder breitw├╝rfig auf ein Beet. Je mehr Abstand die einzelnen Kamillepflanzen voneinander haben, desto besser k├Ânnen sie sich verzweigen und ihre Bl├╝ten ausbilden. Quelle: picture-alliance/ ZB Johanniskraut (Hypericum perforatum): Schon die antiken Griechen nutzen das Johanniskraut als Mittel zur F├Ârderung der Wundheilung. Heute gilt es als wirksames Arzneimittel zur Beh.andlung leichter bis mittelschwerer Depressionen. Johanniskr ...

Der Gro├če Nepp Mit Den Kleinen Gesundheitshelfern

en Produkten an den Rand des Abgrunds gezockt. Der Geldautomat indes ist aus dem Alltag von Millionen Menschen nicht mehr wegzudenken. Allein in Deutschland k├Ânnen sich Verbraucher an etwa 60.000 solcher Maschinen rund um die Uhr in Sekundenschnelle mit Bargeld versorgen. Die Erfindung ist gerade einmal 50 Jahre alt: Den ersten Geldautomaten nahm die britische Gro├čbank Barclays am 27. Juni 1967 in ihrer Filiale in Enfield n├Ârdlich von London in Betrieb. Die Idee dazu kam dem Schotten John Shepherd-Barron (1925-2010) an einem Samstag im Fr├╝hjahr 1965 in der Badewanne, wie er 2007 dem Sender BBC schilderte. An dem Tag war ihm das Bargeld ausgegangen - er hatte die ├ľffnungszeiten seiner Bankfiliale um ...


Medikamente Richtig Lagern

... timale Lagerungstemperatur solcher Arzneien betr├Ągt zwei bis acht Grad Celsius. Sie d├╝rfen nicht einfrieren. Bei rund einem Drittel der k├╝hlpflichtigen Medikamente darf die K├╝hlkette gar nicht unterbrochen werden. Das sei zum Beispiel bei manchen Augentropfen und bestimmten Asthmasprays der Fall, erkl├Ąren die Apotheker. F├╝r den Transport von der Apotheke nach Hause eignen sich K├╝hltaschen. Allerdings d├╝rfen die Medikamente nicht direkt an den K├╝hlakkus liegen, da sie sonst einfrieren k├Ânnten. Strom sparen - Beim Stromverbrauch bares Geld sparen FOCUS Online Strom sparen - Beim Stromverbra ...

Medikamente Richtig Lagern

wenige Minuten verpasst und stand vor verschlossenen T├╝ren. Shepherd-Barron, Manager in einer Firma, die auch Banknoten druckte, kam ins Gr├╝beln: Warum gibt es eigentlich Automaten, aus denen man Schokoriegel ziehen kann, aber kein Ger├Ąt, das Bargeld herausgibt? Shepherd-Barron erdachte einen Automaten, der Schecks pr├╝fen und entwerten konnte und im Gegenzug Bargeld ausspuckte. Er stellte seine Idee der Gro├čbank Barclays vor - die sofort zugriff. Der Schotte entwickelte sechs ATM-Bankautomaten (Automated Teller Machine), der erste wurde im Juni 1967 in Enfield in Betrieb genommen. Als erster durfte dort der Schauspieler Reg Varney zehn Pfund ziehen - mehr gab der Automat nicht heraus. Aber das ...


Das Griechische Gesundheitssystem Ist In Einem Katastrophalen

... oder sind kaputt. Die Korruption sei geblieben. Noch immer verlangten ├ärzte von Patienten Bestechungsgeld vor der Behandlung. Fakelaki hei├čen solche Umschl├Ąge mit Geld. Das ist einer der Gr├╝nde, warum der Kardiologe Vichas so manchen seiner Krankenhauspatienten in die Solidarischen Kliniken holt, wenn sich deren Termine f├╝r ein EKG oder einen Ultraschall allzulange verz├Âgern. Aber er schickt auch Patienten zur├╝ck in die ├Âffentlichen Kliniken - gegen deren Willen. Weil es ihm so sehr darum geht, politisch etwas zu bewegen. Wir m├╝ssen das System ...

Das Griechische Gesundheitssystem Ist In Einem Katastrophalen

reichte damals f├╝r ein wildes Wochenende , erkl├Ąrte Erfinder Shepherd-Barron in dem BBC-Interview. Mann mit Ochsenkarren nutzt ATM-Automaten Schon zuvor hatte es erfolglose Versuche mit Bankautomaten in anderen L├Ąndern gegeben. Staunend beobachtete nun der schottische Erfinder bei einem Urlaub in Nordthailand, wie ein Mann mit einem Ochsenkarren vor einem ATM-Automaten vorfuhr und Geld abhob: Das war der erste Beweis f├╝r mich, dass wir die Welt ver├Ąndert hatten. Ein Massenph├Ąnomen waren die ungewohnten Maschinen, die nun anstelle des Kassierers am Bankschalter Geld auszahlten, zun├Ąchst freilich nicht. Als in Deutschland die Kreissparkasse T├╝bingen am 27. Mai 1968 den bundesweit ersten Geldau ...


Auf Die Bauern Wartet Ein Rekord Mit Hindernissen

... am Rand vieler Felder extra Hecken und Bl├╝hstreifen anlegen, damit sich dort V├Âgel ansiedeln k├Ânnen. Die Gr├╝nen wollten sogar im Landtag durchsetzen, dass die Folien verboten werden. ÔÇ×Das haben wir als reine Wahlkampfdebatte gesehen, um aufzufallen , sagte Vereinsvize Jakobs. ÔÇ×Ohne Folie w├╝rde es keinen Spargelanbau in Brandenburg mehr geben. Denn alle setzen ├╝berall die Folien ein. Der Spargelanbau ist inzwischen ein Wirtschaftsfaktor: In der Branche verdienen etwa 8.000 Saisonarbeiter und Festangestellte ihr Geld. Die meisten Erntehelfer kommen aus Polen und Rum├Ąnien. Aber ...

Auf Die Bauern Wartet Ein Rekord Mit Hindernissen

tomaten aufstellte, konnten diesen nur 1000 ausgew├Ąhlte Kunden nutzen. Sie durften bis zu 400 D-Mark abheben, brauchten daf├╝r aber ein ganzes B├╝ndel an Ausr├╝stung: einen Spezialschl├╝ssel f├╝r den Tresor, eine Identifikationskarte aus Plastik und Auszahlungsbelege in Form von Lochkarten. EC-Karten mit Magnetstreifen gab es noch nicht. In Shepherd-Barrons Automaten mussten Kunden einen mit einer leicht radioaktiven Substanz impr├Ągnierten Scheck schieben. War das nicht gef├Ąhrlich? Nein, meinte der Erfinder: Er habe berechnet, dass man 136.000 dieser Schecks essen m├╝sse, bevor deren Radioaktivit├Ąt krank mache. Eigentlich sollten die Schecks eine sechsstellige Geheimnummer (PIN) zur Identifizieru ...


Die Allgemeine Tauglichkeit

... die Freunde, die eigentlich nach Schweden wollten, nur zur├╝ckgelockt, jetzt sind sie bei seiner Hochzeit und alles wird gut. Igor will mit Maria die┬á Pension weiterf├╝hren, Amir, der von der Polizei gefl├╝chtet ist, bekommt eine Ausstellung und kann dann nicht mehr abgeschoben werden und Ferns Frau und Kind wurden von Albert auch eingeladen. Das vollendete Gl├╝ck und die Idylle also. Kann das gut gehen und k├Ânnen das, die mit einer Vergangenheit, wieoben geschildert, aushalten? Ludovig kann es nicht, haut ab, die Freude schneiden ihm vom Baum herab und es ist ...

Die Allgemeine Tauglichkeit

ng haben, erinnerte sich Shepherd-Barron: Aber meine Frau sagte ├╝ber den K├╝chentisch hinweg, sie k├Ânne sich nur vier Ziffern merken. Ihretwegen wurden also die vier Ziffern der Weltstandard. Und sind es bis heute. Sonst haben moderne Geldautomaten mit ihren Vorg├Ąngern wenig gemein. Ein entscheidender Unterschied: Den Ger├Ąten der ersten Generation fehlte die Verbindung zu einem Zentralcomputer, um Informationen abzugleichen. Jeder Geldautomat war gewisserma├čen eine Insel. Kreissparkasse K├Âln installierte einen der ersten Geldautomaten in Deutschland Neuland betrat 1978 die Kreissparkasse K├Âln, die einen der ersten Automaten in Deutschland installierte, der am Banknetz hing. Einziges Manko, ...


Geiler Spa├č, Pure Verzweiflung

... etrachtung liegt hier die eigentliche Katastrophe: Miftis tiefe Haltlosigkeit ist nur ein Spiegel einer versagenden Erwachsenenwelt. Sie ist selbst v├Âllig ohne Haltung, versackt in einer hilflosen, kranken Liberalit├Ąt, die alles erlaubt: nicht aus ├ťberzeugung, sondern aus peinlicher Schw├Ąche, weil man etwas anderes selbst nicht mehr vorleben oder vordenken kann. Selten hat man im Kino ein derart verdichtetes, radikales und dabei enorm vielschichtiges Portr├Ąt gesehen: der Jugend, der Gesellschaft und unserer Erwachsenenwelt. Ist das nicht alles ├╝bertrieben? Nein, nur durch das Empfinden einer Teenag ...

Geiler Spa├č, Pure Verzweiflung

wie der Automatenhersteller - die heutige Wincor Nixdorf - 2003 einr├Ąumte: Der Geldcomputer war in der Bank selbst installiert und damit nur w├Ąhrend der Schalter├Âffnungszeiten zug├Ąnglich. Den Kunden erschloss sich die Nutzung deshalb nur z├Âgernd. Der Durchbruch in Deutschland kam, als die Automaten wie schon in Spanien und Schweden im Foyer sowie im Au├čenbereich der Banken installiert wurden und damit rund um die Uhr nutzbar waren. In einer im Juni 2002 ver├Âffentlichten Allensbach-Umfrage erkl├Ąrten 72 Prozent der Deutschen den Geldautomaten zur beliebtesten technischen Alltagsneuerung ( Den kann ich gut gebrauchen ) - weit vor Mikrowelle (59 Prozent), Handy (58 Prozent) und Computer (56 ...


So Wirkt Knoblauch Gegen Pickel

... abwaschen Grunds├Ątzlich ist Knoblauch geruchsneutral. Die intensiven Duftstoffe werden erst freigesetzt, wenn die Knoblauchzehe angeschnitten oder gedr├╝ckt wird. St├Âren Sie sich am Geruch des Knoblauchsafts auf der Haut, k├Ânnen Sie die betroffenen Stellen einfach mit lauwarmem Wasser abwaschen, nachdem der Saft zehn Minuten lang eingewirkt hat. Wer den Geruch ertragen kann, sollte sich jedoch auf eine l├Ąngere Behandlungszeit einstellen: Wie die Beauty-Bloggerin Farah Dhukai dem Portal frauenzimmer.de erkl├Ąrt, lassen sich besonders hartn├Ąckige Mitesser zum Verschwinden bringen, wenn der Knoblauch ...

So Wirkt Knoblauch Gegen Pickel

Prozent). Shepherd-Barron, der sich auch mit Schneckenzucht und Walrufen besch├Ąftigte, starb im Mai 2010 mit fast 85 Jahren. Sein erster Bankautomat in Enfield ist l├Ąngst abgebaut, nur eine Plakette erinnert noch daran. Reich wurde der Schotte mit seiner Erfindung nicht - er hatte sie sich nie patentieren lassen. In einem Punkt irrte der clevere Schotte: Shepherd-Barron erwartete, dass es heute ├╝berhaupt kein Bargeld mehr geben w├╝rde. Tats├Ąchlich gibt es in Deutschland inzwischen sogar Drive-in-Geldautomaten, an denen Autofahrer Geld abheben k├Ânnen, ohne auszusteigen. Zehn Dinge, die im Alltag nerven Kinoquatscher. Da will man in Ruhe ein Film kucken und versteht nur die H├Ąlfte, da neben einem st├Ąndig gebabbelt wird. Foto: imago ...