Die Olympiamedaille Des Breitensportlers



Die Olympiamedaille Des Breitensportlers

B├Ânens Sportabzeichenobmann Felix Karwoth im Interview ÔÇ×Die Olympiamedaille des Breitensportlers ÔÇ×Wie kann ich Leute mit ins Boot holen? Felix Karwoth tr├Ąumt von einen gro├čen Pool an Pr├╝fern und Helfern beim Sporabzeichen. B├Ânen - Felix Karwoth ist der neue Sportabzeichenobmann der Gemeinde. Im Mai trat er die Nachfolge von Birgit Stephan an. Im Interview mit Boris Baur erkl├Ąrt der 34-J├Ąhrige, warum das Sportabzeichen noch zeitgem├Ą├č ist, wo er neue Ansatzpunkte sieht, das er einen Generationswechsel einleiten m├Âchte und outet sich als jemand, dem oft eine Disziplin fehlte. Dennoch lautet seine Botschaft: Jeder kann das Sportabzeichen schaffen. Der GSV hat lange nach einem Nachfolger f├╝r Birgit Stephan als Sportabzeichenobmann gesucht. Felix Karwoth: Man hat mich schon vor zwei, drei Jahren mehrfach darauf angesprochen, aber ich habe mich immer ein bisschen drumrumgewunden, weil ich nicht wusste, wie ich das beruflich machen soll. Das h├Ątte ...


F├╝r Einen Flachen Bauch Braucht Ihr Nur Diese Eine ├ťbung

... kein Grund zum Verzweifeln! Bis es richtig warm wird, haben wir ja noch ein bisschen Zeit und k├Ânnen jetzt schon einmal mit einer ganz speziellen ├ťbung beginnen, die hilft, kleine P├Âlsterchen am Bauch schnell loszuwerden. Richtig, eine einzige ├ťbung braucht ihr daf├╝r. Glaubt ihr nicht? Dann probiert es selbst einmal aus. Das ist ganz leicht, denn das Training geht ├╝berall und immer.┬á┬á Schon alleine deshalb ist die ├ťbung so wirksam ÔÇô sie ist praktisch und einfach in den Alltag zu integrieren. Die ├ťbung, die den Bauch flach macht Ihr startet ...

F├╝r Einen Flachen Bauch Braucht Ihr Nur Diese Eine ├ťbung

ich fr├╝her gar nicht geschafft. F├╝r mich ist es jetzt ein Vorteil, dass ich in einem Sachverst├Ąndigenb├╝ro arbeite, da bin ich eher zuhause und kann solche Aufgaben wahrnehmen. Da habe ich dann gesagt, ich mache es f├╝r B├Ânen, f├╝r die Leute, die hier sind. Wir haben so viele Menschen in Vereinen, 30 Prozent aller B├╝rger sind sportlich organisiert. Das ist einfach ein Standortvorteil. Wenn wir so etwas wie das Sportabzeichen erhalten k├Ânnen, w├Ąre das wieder ein Argument f├╝r B├Ânen. Da stehen wir im Kreis Unna f├╝r. Sind Sie selber ein flei├čiger Sportabzeichen-Sammler? Karwoth: Ich glaube, ich habe vier (lacht). Ich habe das immer vercheckt. Ich habe es ├Âfters angefangen, aber hatte zum Beispiel den Schwimmnachweis nicht. Dann stand ich da im September, und sie haben mir gesagt, wir h├Âren jetzt auf. Ich mache viel Sport, aber ich mache das halt nicht daf├╝r. Ich gehe sonntags morgens schwimmen, fahre 250 Kilometer Fahrrad in der Woche und laufe ...


Mehr Als Nur Fu├čball

... Ball ├╝ber den R├╝cken zu balancieren. Nach B├Ąurers Performance gab es noch Gelegenheit, Autogramme zu bekommen. Das Programm des Seniorentreffs am Samstagnachmittag er├Âffneten die Mountainbike-Kinder mit einem Gummib├Ąr-Gedicht. Danach spielten die Mundharmonika-Kids, bevor Larissa Schorpp und Lucia Beck ein Sportlergedicht vortrugen. Zum Abschluss des kleinen und feinen Programmes, das Oliver Utz moderierte, tanzten die Kinder der Kinderturngruppe des SVD mit viel ÔÇ×tat├╝! tata! eine Feuerwehrgymnastik. Zwischen dem regul├Ąren Turnier-Betrieb wurde um 15.30 Uhr das Aufstiegsr├╝ckspiel zur C- ...

Mehr Als Nur Fu├čball

meine 40 Kilometer. Was hat Sie letztlich ├╝berzeugt das Amt anzutreten? Karwoth: Es ist ein Ehrenamt, und einer muss das halt machen. Und wenn man jetzt wieder jemanden nimmt, der 60 ist, dann ist das nicht nachhaltig. Da habe ich gesagt, ich mache es. Wie lange ich das machen kann, kann ich nicht beantworten. Wenn sich das bei mir beruflich in drei oder f├╝nf Jahren ver├Ąndert, muss ich wieder k├╝rzer treten. Mir geht es darum, dieses Angebot zu erhalten. Wenn ich in der Zeitung lese, dass heute die H├Ąlfte der Kinder, die in der Schule sind, nicht mehr schwimmen k├Ânnen, dann ist das einfach nur eine Schande. Und wenn man sich anguckt, dass 30 oder 40 Prozent der Kinder ├╝bergewichtig und nicht mehr in der Lage sind, eine Rolle vorw├Ąrts zu machen, dann ist es unser gesellschaftliches Ziel, den Sport zu f├Ârdern. Dass wir die Politik beeinflussen k├Ânnen, dass wir die F├Ârderung f├╝r Jugend im Sport wieder ausbauen. Was die Sportabzeichen angeht, ist ...


Franz├Âsische Filme Und Mehr

... kehrt ein 40-j├Ąhriger Schauspieler nach 15 Jahren M├╝nchen wieder in seine alte Heimat, das Ruhrgebiet, zur├╝ck. Sein Vater stirbt. An diesem langen Wochenende begegnet er alten Freunden, Weggef├Ąhrten und seiner Jugendliebe. (Kinopolis, Stern) Ein weiterer deutscher Film ist die gleichnamige Verfilmung des Romans Axolotl Overkill . Darin schert sich eine 16-J├Ąhrige nach dem Tod ihrer Mutter nur wenig um das, was eigentlich wichtig ist: Sie schw├Ąnzt die Schule, nimmt Drogen und legt sich mit Erwachsenen an. Schlie├člich l├Ąsst sie sich auf eine Aff├Ąre mit einer ...

Franz├Âsische Filme Und Mehr

B├Ânen im Kreisvergleich gut aufgestellt. Karwoth: Wir sind erfolgreich, aber es k├Ânnte mehr sein. Uns rei├čen ein bisschen die Minisportabzeichen raus, worauf Birgit Stephan, als jemand, der vor Ort an der Grundschule war, einen Schwerpunkt gesetzt hat. Darauf kann man aufbauen. Wir sind im Kreis Zweiter. Aber man muss neue Verkn├╝pfungen finden f├╝r die Zukunft. Wenn man zum Beispiel sieht, dass 200 Leute aus B├Ânener Unternehmen am Firmenlauf teilnehmen, warum schafft man es nicht, diese f├╝r das Sportabzeichen zu begeistern. Wir haben heute Bonusprogramme ├╝ber die Krankenkassen, wir haben F├Ârdert├Âpfe, um zu sagen, wenn ich mich bewege, kriege ich Zusch├╝sse. Das sind Sachen, die muss man als neue Synergien nutzen ÔÇô auch mit den B├Ânener Unternehmen ÔÇô um zu sagen, wir holen die ab. Wir wollen im Kreis unser Level halten oder ausbauen. F├╝r das Sportabzeichen sind Pr├╝fer wichtig. Wie sieht es da aus? Karwoth: Wir haben schon ein paar neue ...


Radiolexikon Gesundheitrauchen/Nikotin

... die Lunge, da ist nat├╝rlich das Lungenkrebsrisiko, das jeder kennt, massiv erh├Âht, aber die chronischen Erkrankungen, Ver├Ąnderungen der Lunge sind hier wegweisende; und 30 Prozent an Krebserkrankungen im weitesten Sinne. Hier haben wir ein sehr breites Spektrum, wir haben Blasenkrebs, wir haben Bauchspeicheldr├╝senkrebs, der deutlich erh├Âht ist, es gibt Hinweise darauf, dass sich der Brustkrebs bei der Frau erh├Âht. Weitere Raucher-Krankheiten sind Impotenz beim Mann, Geb├Ąrmutterhalskrebs, Speiser├Âhrenkre ...

Radiolexikon Gesundheitrauchen/Nikotin

Nachwuchspr├╝fer aus B├Ânener Vereinen bekommen. Aber das wird eine Baustelle bleiben. Das ist auch einer unserer Punkte, die auf der Agenda des Gemeindesportverbandes ganz oben stehen. Wir brauchen neue Pr├╝fer. Leute, die sich ehrenamtlich engagieren, und nicht nur die, die mittwochs auf dem Sportplatz stehen, sondern auch Leute, die im Schwimmbad oder beim Turnen bei der TuS sind. Leute, die es erm├Âglichen, dass einer mal eine ├ťbung zum Ausgleich machen kann. Man braucht einen gro├čen Pool an Leuten, die zur Verf├╝gung stehen, um mit diesen Pool sagen zu k├Ânnen, einer ist immer da. Beim Erwerb der Pr├╝ferlizenz soll sich im n├Ąchsten Jahr etwas ├Ąndern. Karwoth: Der Weg zum Sportabzeichenpr├╝fer wird etwas aufwendiger. Er wird an einen erh├Âhten Umfang an Lehrg├Ąngen gekoppelt. Es gibt dann Pr├╝fer, die urkundenberechtigt sind, und welche, die das nicht sind, wie der klassische Kampfrichter, der Zeiten stoppt und weitergibt. Das wird aber kontr ...


Hilfeschrei Aus Trainingslager Bierofka

... ntscheidung f├Ąllt, wieÔÇÖs weitergeht. Das w├Ąre f├╝r mich wichtig, f├╝r die Mannschaft, f├╝r den ganzen Verein, f├╝rs Umfeld. Und ich hoffe auch, dass da mit Nachdruck und mit einer dementsprechenden Professionalit├Ąt dran gearbeitet wird. die Absagen von Karl-Heinz Lappe (FC Bayern II) und Bernd Rosinger (Sportfreunde Lotte): Rosinger hat ja seinen Vertrag verl├Ąngert. Das h├Ątten wir finanziell nicht stemmen k├Ânnen, was er bei Lotte verdient. Bei Lappe war der Vertrag eigentlich fertig. Wenn man nicht unterschreiben kann, kann es eben sein, dass der Spieler sagt: ÔÇśGut, dann gehe ich eben woanders ...

Hilfeschrei Aus Trainingslager Bierofka

overs auf Ebene der Kreis- und Stadtsportb├╝nde diskutiert. Ob sich das durchsetzt, kann ich nicht sagen, aber jemand, den man jetzt gewinnt, der spart sich Lehrg├Ąnge. Viele Pr├╝fer ist schon etwas ├Ąlter. Karwoth: Da muss der Generationswechsel langfristig erfolgen. Ich bin ja froh und dankbar, dass wir sie haben, aber sie werden ja nicht j├╝nger. Da ist es wichtig, dass wir Kontinuit├Ąt drin haben. Dass die Jungen nachwachsen, wenn die Erfahrenen irgendwann aus gesundheitlichen Gr├╝nden aussteigen wollen. Frau Stephan hatte mit Manfred Theymann immer eine zweite Hand als Helfer mit dabei. Wie schaut das bei Ihnen aus? Karwoth: Ich bin noch am Suchen momentan. Ich brauche da jemanden. Aber ich will das in Zukunft ein bisschen anders gestalten. Ich kann mich nicht um alle Sachen selber k├╝mmern. Zum Beispiel so etwas wie die Mini-sportabzeichen, da w├╝rde ich viel lieber sagen, ich habe zwei Leute, die machen das im Kinderbereich. Man muss das einfa ...


Ungeahnte Abgr├╝nde

... einem verbindlichen Beratungsgespr├Ąch werden sie ├╝ber ihre Rechte, Hilfsangebote und Pflichten aufgekl├Ąrt. Die Sozialarbeiterin Sabine Constabel k├╝mmert sich seit ├╝ber 25 Jahren um Prostituierte. Sie hat im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens eine Stellungnahme eingebracht. ├ťber das neue Gesetz sagt Constabel: ÔÇ×Das Familienministerium hat die Interessen der Prostitutionslobby aufgegriffen. Die wirksamen Mechanismen, die notwendig gewesen w├Ąren, wurden nicht geschaffen wie, die Ausbeutung Prostituierter als objektive rechtliche Tatbest├Ąnde zu definieren oder an jedem Ort ein ...

Ungeahnte Abgr├╝nde

ch aufteilen. Wenn ich ├╝berlege, wie viel Zeit Birgit und Manfred investiert haben, das kann ich gar nicht leisten, weil ich die Zeit gar nicht habe. Das ist das gr├Â├čtes Problem unserer Zeit: Wie kann ich meine knappe Zeit einsetzen, um etwas zu bewegen, und wie kann ich andere mit ins Boot holen, dass sie das auch machen? Bei den Kindern sind die Zahlen in B├Ânen sehr gut, aber wie motiviert man Erwachsene zum Sportabzeichen. Bei rund 6000 Sportlern ist da noch Luft nach oben. Karwoth: Da ist eine Menge Luft nach oben. Ich w├╝rde sagen, das Sportabzeichen ist die Olympiamedaille f├╝r den Breitensportler. Und durch die Reform des Sportabzeichens ist es ja so, dass jeder das Bronzeniveau erreichen kann. Das ist von den Anforderungen her machbar, weil es viel mehr ist als Springen, Laufen und Werfen. Das Sportabzeichen ist heute so vielseitig, es gibt so viele M├Âglichkeiten, sich aus anderen Disziplinen etwas anerkennen zu lassen. Ob das aus dem ...


Gewitter Und Regenschauer In Bayern Am Mittwoch

... in den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen, Bad ┬áT├Âlz und Miesbach. Am Donnerstag herrscht in Bayern ├╝berwiegend Regenwetter vor. F├╝r den Norden wird vor Starkregen gewarnt. Am Donnerstag herrscht in Bayern ├╝berwiegend Regenwetter. Noch bis 16.30 Uhr warnt der Deutsche Wetterdienst vor starken Gewittern in den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen, Bad ┬áT├Âlz und Miesbach. Im restlichen Bayern bestehen keine Unwetterwarnungen mehr. In Franken kam es sogar zu leichten ├ťberschwemmungen. Im Lauf der Woche sinken die ...

Gewitter Und Regenschauer In Bayern Am Mittwoch

Tanzen ist, aus dem Schwimmen oder ich nehme an einem Volkslauf teil und lasse mir die Leistung anerkennen. Vom Sechsj├Ąhrigen bis zum Greis sind die Bedingungen so gestaltet, dass sie machbar sind. Und wir sind ja auch daf├╝r da, mit den Leuten zu ├╝ben und sie anzuleiten. Wir haben in verschiedenen Bereichen erfahrene Leute. Unsere B├╝rger haben vier Monate Zeit, um zu trainieren, sich Tipps zu holen und verschiedene Disziplinen auszuprobieren, um zu gucken, was ihnen am besten liegt. Das Sportabzeichen hat eine gro├če Tradition, ist es aber noch zeitgem├Ą├č? Karwoth: Wir werden in Zukunft das mit den Ehrungen anders gestalten, weil die Resonanz darauf nicht so gro├č war. Das Sportabzeichen soll die Leute dazu aufr├╝tteln, dass sie sich mehr bewegen. Die Leute treiben ja ihren Sport, da kann sie abholen. Mit dem Sportabzeichen kann man sich das beurkunden. Die Urkunde ist halt auch ein offizielles Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland. Der Bundespr├Ąsident ist immer noch Schirmherr. ...