Der Schriftsteller Im Stall



Der Schriftsteller Im Stall

Beschreibung des Fehlers* gĂŒltige E-Mail-Adresse fehlt Ich fĂŒhle mich sehr wohl hier , hatte Urs Mannhart per Mail geschrieben, es ist ein ungemein schöner Hof. Von Madiswil aus schwingt sich die Strasse ein kleines Seitental hoch und schmiegt sich an die grĂŒne HĂŒgellandschaft im bernischen Oberaargau. Wir fahren an einem blĂŒhenden Kartoffelfeld vorbei, nach einer scharfen Rechtskurve halten wir im Schatten eines Nussbaumes. Tief zieht sich vor uns der Walm des Haupthauses herab, frisches Gras ist auf dem Platz davor aufgehĂ€uft. Aus dem Stall unter dem Dach lugt hin und wieder der Kopf einer Kuh mit schön geschwungenen Hörnern hervor. Das mĂŒssen die Braunviehdamen sein, von denen Mannhart geschrieben hat. Im Gegenlicht unter der Laube zeichnen sich die Umrisse einer feingliedrigen, aber sich zackig bewegenden Gestalt ab. Das ist ...


69-JĂ€hrige LĂ€sst Sich Von Fluch Befreien Und Wird Beklaut

... Stadt, wurden Geld und Schmuck ĂŒbergeben und in ein Tuch gewickelt. Die Frau sollte das gewickelte Tuch unter ihr Kopfkissen legen und erst nach 33 Tagen nachsehen. Durch die Aktion wurden der Dame insgesamt 4.000 Euro und Schmuck im Wert von ca. 500 Euro entwendet. Die unbekannten Frauen werden wie folgt beschrieben: TĂ€terin 1: ca. 50 Jahre alt, 1,60 m groß, krĂ€ftig, blonde glatte schulterlange Haare, sprach Russisch, bekleidet mit heller Hose und heller, leichter Jacke. TĂ€terin 2: ca. 40 Jahre alt, 1,65 m groß, schlank, braune Haare, sprach Russisch, bekleidet mit goldfar ...

69-JĂ€hrige LĂ€sst Sich Von Fluch Befreien Und Wird Beklaut

er, der Autor.Einen Termin fĂŒr unseren Besuch zu finden, war nicht ganz einfach gewesen. Urs Mannhart hat eine Lehre als Bauer begonnen. Auf dem Hof macht er sein erstes Lehrjahr. Per Mail gab er sein Arbeitspensum durch: 6.15 bis 12.15 Uhr, nach dem Essen 20 Minuten Mittagsschlaf, dann wieder Arbeit bis 19 Uhr, dann nochmals hoch auf die Kuhweide. Und dann schon bald schlafen. HĂ€rtetest fĂŒr den Vegetarier Schweissperlen laufen dem Autor ĂŒber die SchlĂ€fen, die Sonne brennt, es ist der lĂ€ngste und heisseste Tag des Jahres. Mannhart ist gerade dabei, den Schlag der KĂŒcken zu putzen, die vor zwei Wochen geschlĂŒpft sind. Bei den HĂŒhnern hatte er gleich zu Beginn seinen HĂ€rtetest als an­gehender Bauer, erzĂ€hlt er. Zwölf GĂŒggle sollten geschlachtet werden, der Chef war krank, also sei ihm die Aufgabe zugefallen. Dabei bin ich Vegeta ...


Chilenische Studenten Auf Den Barrikaden

... drillt In der chilenischen Hauptstadt Santiago haben am Mittwoch erneut Hunderte Studenten gegen die Hochschulreform der Regierung demonstriert. ZunĂ€chst blieben die Proteste friedlich. Nach Angaben der Behörden versuchte eine vermummte Gruppe dann, eine wichtige Straße in den Norden der Hauptstadt zu blockieren. Die Polizei setzte TrĂ€nengas und Wasserwerfer ein, Demonstranten warfen mit GegenstĂ€nden. Die Proteste richten sich gegen die mitte-links gerichtete StaatsprĂ€sidentin Michelle Bachelet. Ihre Versuche, den Zugang zur Hochschulbildung zu erleichtern und deren QualitĂ€t zu ...

Chilenische Studenten Auf Den Barrikaden

rier! Mannhart lacht etwas verlegen, zuckt mit den Schultern und zeigt auf den Holzblock, der neben dem HĂŒhnerschlag steht. Er habe halt einfach versucht, beim ersten Schlag jeweils so gut wie möglich zpreiche . Seit 2013 hat er jeweils als Ferienaushilfe auf einem Hof im Engadin KĂŒhe gehĂŒtet. Wie das, davon erzĂ€hlt er im selbstironischen Erlebnisbericht Melken fĂŒr AnfĂ€nger , den das Magazin Reportagen publiziert hat. Doch warum jetzt eine Lehre? Es ist eine BĂŒez, die mich stinkglĂŒcklich macht , sagt der 42-JĂ€hrige. Er wollte mehr darĂŒber wissen, wollte die HintergrĂŒnde kennen lernen. Ausserdem habe er einen Ausgleich zum Schreiben vermisst. Bekannt geworden war Mannhart als Velokurier und Reporter. Und sein erster Roman Luchs von 2004 verhandelt, wie sich das VerhĂ€ltnis von lĂ€ndlicher Bevölkerung und StĂ€dtern an der ...


Im FrĂŒhling Kommt Farbe Ins Haar

... Meister der Wasserwelle. Es zĂ€hlt nicht nur die Feude am Abschneiden Wer also vorhat, auf der nĂ€chsten Swing-Party zu beeindrucken oder auch beim Burlesque, der kann sich in Schneiders Salon die begehrte Frisur aus den Zwanzigern und Dreißigern originalgetreu legen lassen. Da bleibt nur noch die Frage offen: Sind bei so viel Vergangenheit Trends in der Gerberstraße ĂŒberhaupt ein Thema? „Klar, man muss ja am Ball bleiben , betont der 63-JĂ€hrige, der einst Pokale fĂŒrs Preisfrisieren im Damenfach bekam. Mittellange Bobs seien bei ihm angesagt, bei ...

Im FrĂŒhling Kommt Farbe Ins Haar

Wiederansiedlung von Raubtieren reibt. Jetzt also versucht er an sich selbst den BrĂŒckenschlag zwischen der Welt des Schriftstellers und der Welt des Bauern. Eine Riesendistanz , bilanziert er, die sich ihm derzeit vor allem als Überforderung zeigt. FĂŒr sein zweites Lehrjahr wechselt er auf einen anderen Betrieb. Dort konnte er ein Anschlussjahr aushandeln, in dem er 50 Prozent arbeiten wird, nur noch 27 statt 55 Stunden pro Woche. Henneweeni sei das. Es sind solche Arbeitsmodelle, die ihm vorschweben, oder auch der Aufbau oder die Mitarbeit in einer Genossenschaft, wo er Freiheiten in Anspruch nehmen könnte. So wie jetzt, da er zum Wettlesen um den Bachmann-Preis eingeladen ist (siehe Zweittext) und dafĂŒr eine Woche frei nehmen muss – und das mitten in der Heuzeit. Gibt es denn derar­tige Betriebe? Kaum. Wieder lacht er etwas ...


Steak Grillen & Braten Die Kleine Steakkunde

... Tipps zum Steakbraten Nicht jeder traut sich an die Zubereitung eines Steaks heran. Metzgermeister JĂŒrgen David und Food-Bloggerin Astrid Paul geben einige Tipps zum Umgang mit dem edlen Fleisch. Das Steak sollte Zimmertemperatur haben, bevor es angebraten wird. David salzt es vorab ganz leicht. Und dann aggressiv anbraten. Aber so kurz wie möglich, damit man sich nicht mit der Hitze ins Fleisch rein arbeitet und kein grauer Trauerrand entsteht , sagt er. Nach dem Anbraten geht es schonend weiter. Am liebsten bei ...

Steak Grillen & Braten Die Kleine Steakkunde

verlegen, wird aber gleich wieder ernst. Er hĂ€tte sich auch eine Agentur suchen, sich eine Website einrichten und dreissig Lesungen pro Jahr machen können, aber das habe ihn nicht gereizt. Ich bin nicht gerne nur in der Kunst- und Kulturblase unterwegs. Sich vom Druck zu lösen, das nĂ€chste Buch zu publizieren, ist fĂŒr ihn eine Befreiung. Aufgebauter Sehnsuchtsstau Und doch ist die Arbeit auf dem Hof einiges hĂ€rter, als er es sich vorgestellt hat. Und: Der Hof ist eine nahezu buchstabenfreie Welt – praktisch ohne Zeitungen und BĂŒcher, ohne kulturelle Veranstaltungen, ohne entsprechenden Austausch. Auch das findet er hart. Zeit zum Schreiben trotzt Mannhart sich ab, indem er eine Stunde frĂŒher aufsteht oder die Zugfahrt zur Schule in Zollikofen nutzt. Und hin und wieder kann er den sich aufbauenden Sehnsuchtsstau entladen, ...


Arminias Ex-KapitĂ€n Thomas HĂŒbener Eröffnet Eine Crossfit-Anlage

... Bayer 04 saß er ein paar Mal bei Bundesliga- und Europacup-Spielen auf der Ersatzbank. In der zweiten und dritten Liga spielte HĂŒbener fĂŒr Dynamo Dresden, Arminia Bielefeld und zuletzt fĂŒr Energie Cottbus. „NatĂŒrlich ist Fußball-Profi ein toller Job, aber man muss von Kindesbeinen an auch sehr diszipliniert sein , sagt HĂŒbener. Zum Beispiel, wenn seine Klassenkameraden von der Kopernikus-Realschule damals zum Wasserski radelten und er zum tĂ€glichen Training musste. „Einmal wollte ich hinschmeißen, aber meine Eltern haben mich immer sehr unterstĂŒtzt und bestĂ€rkt, am ...

Arminias Ex-KapitĂ€n Thomas HĂŒbener Eröffnet Eine Crossfit-Anlage

wenn er drei Tage am StĂŒck frei hat. Dann zieht die stĂ€dtische Welt. Einmal reiste er fĂŒr ein Wochenende nach Lyon, andere Male nach Solothurn, wo er sich in der legen­dĂ€ren Schriftstellerbeiz Kreuz einquartierte. Das Schreiben sei wichtig fĂŒr ihn, erklĂ€rt er. Er habe dieses Reissen . Eine knappe halbe Stunde hat Mannhart sich bei unserem Besuch abgetrotzt, hat in seinem kleinen Zimmer auf dem Hof Fragen beantwortet und derweil eine Flasche Rohmilch runtergekippt. Dann ist Melkzeit, die dreizehn Braunviehdamen rufen. Einmal im Monat stellen die Bauern auf dem Hof selber KĂ€se her. Das gab den Ausschlag fĂŒr Mannharts Entscheid, die Lehre auf diesem Hof zu machen. Es ist erschreckend, wie fremd es uns geworden ist, Lebensmittel herzustellen , sagt er. Somit ist es auch kein Zufall, dass beide Betriebe, in denen Mannhart seine ...


Das Passiert Schon 20 Minuten Nach Der Letzten Zigarette

... 11.01.2017 nur gelacht. Seit 1 1/2 Jahren rauche ich nicht mehr und kann BISHER alles bestĂ€tigen. Aber eine Nebenwirkungen des Nichtrauchens habe ich doch entdeckt - 10Kg Übergewicht, weil ALLES besser schmeckt. . Antwort schreiben von Eberhard Witz 11.01.2017 Ich habe 40 Jahre sehr stark geraucht (bis zu 40 Zigaretten und Pfeife -Plumcake - auf Lunge) und hĂ€tte eher auf essen und trinken verzichten können, so sehr hatte mich die Nikotinsucht im Griff. Als sich unsere erste Enkelin anmeldete, habe ich meine letzte Zigarette ausgedrĂŒckt und keine mehr angezĂŒndet. Nach 3 Tagen habe ich ...

Das Passiert Schon 20 Minuten Nach Der Letzten Zigarette

Lehre macht, Demeter-Höfe sind, die nach biodynamischen Regeln wirtschaften – ein möglichst geschlossener Kreislauf ist eine der Vorgaben, der respektvolle Umgang mit den Tieren eine andere. Dass Landwirtschaft auch anders aussehen kann, erlebt Mannhart in der Berufsschule. Viele seiner Lehrlingskollegen arbeiten auf konventionellen Hochleistungsbetrieben. Ich bin nicht gerne nur in der Kunst- und Kulturblase unterwegs. Urs Mannhart Autor und angehender Bauer Ist die Vorstellung vom Schriftsteller im Kuhstall also doch ­romantisierend? Wohl schon , sagt Mannhart. Wieder lacht er und zuckt mit den Schultern. Nischen gibt es: Der Quellehof bei Madiswil wird von einer Familie in Pacht gefĂŒhrt. ZusĂ€tzlich zur Landwirtschaft bieten die Bauern AktivitĂ€ten fĂŒr Schulklassen an und beteiligen sich an Forschungsprojekten. Und der ...


Jeder Dritte Verbraucher Von Schlechten Performances Genervt

... nichts ist schlimmer, als eine zusammenbrechende Website oder App, wenn man gerade dabei ist, Geld zu ĂŒberweisen oder ein limitiertes Paar Schuhe online zu bestellen. Die Ergebnisse der Studie bringen eine weitere schlechte Nachricht fĂŒr die Banken: nur 40 Prozent der Verbraucher wĂŒrden ihr Geld einer Bank anvertrauen, die eine schlechte Online-Banking-App anbietet. Das ist vor allem ein Problem, da aktuell immer mehr Digital-Banken auf den Markt kommen und Marktanteile von den etablierten Banken ...


Biohof Zaugg bei Iffwil, wo Mannhart ab seinem zweiten Lehrjahr sein wird, ist ein Familienbetrieb in zweiter Generation mit mehr als zwanzig Mitarbeitern und Helfern. Der Hof beliefert BiolĂ€den in der Stadt, er ist dem vertragslandwirtschaftlichen Projekt Soliterre angeschlossen. Siebenmal pro Woche fahren die Hofleute auf einen Markt. In Bern sind sie jeweils donnerstags in der alten Feuerwehrkaserne beim Löscher . Mannhart steht unterdessen im Melkstand. Er hat sich ein Melkerhemd ĂŒbergezogen, stilecht sieht das aus, die Handgriffe sitzen. Bald pumpt die Melkmaschine, der Techno des Melkstandes , scherzt Mannhart. Und auch er scheint wieder unter Strom zu stehen. Nur Braunviehdame Hanna, die guscht ist, also vor dem Kalbern steht und am Melkstand vorbeigelotst werden muss, lĂ€sst sich noch nicht so richtig beeindrucken von der Schriftstellerhand im ersten Lehrjahr. (Berner Zeitung) ...