Es Kann Sich So Schnell Alles Ă„ndern



Es Kann Sich So Schnell Alles Ă„ndern

Aktuelle Ausgabe triathlon 151 Wenn es im Wettkampf ernst wird, zählt jede Sekunde. Damit Sie alles aus sich und Ihrem Material herausholen können, haben wir für Sie einen genauen Blick auf die Aerodynamik geworfen. Aero-Special Der Kampf um die perfekte Aerodynamik auf dem Rad eint Agegrouper und Profis. Doch lohnt sich der Einsatz? Wir nehmen die wichtigsten Tuning-Maßnahmen unter die Lupe und zeigen Ihnen, wie Sie auch aus Ihrem Set-up noch wertvolle Minuten rausholen. Sebastian Kienle Seit seinen Weltmeistertiteln musste sich Sebastian Kienle oft mit zweiten Rängen begnügen. Im Interview erzählt er, wie es sich anfühlt, wenn plötzlich wieder jemand vor einem steht, spricht über seine Einstellung zum Sport und verrät, wie er wieder Weltmeister werden will. Helme im Test Kugel oder Eistüte? Diese Frage stellen sich Triathleten, die auf der Suche nach einem neuen Aero-Helm sind. Wir haben insgesamt 13 schnelle Kopfschützer aus verschiedenen Kategorien getestet. Frank Wechsel bloggt Es kann sich so schnell alles ändern Bis zum Freitag verlief die Vorbereitung von Frank Wechsel auf den Ironman Hamburg recht problemlos. Doch auf einer schwed ...


Vasen Im Regal Und Bilder Im Kopf

... mlich nicht. Ihm selbst habe die Kälte nichts ausgemacht. Wer arbeitet, friert nicht , berichtet der Erzgebirger, der an der Trasse keine Erkältung kannte. Ich war nur einmal für ein paar Tage außer Gefecht, weil ich mir bei Arbeiten an der Federung eines Lasters mit einer Eisenstange vier Zähne ausgeschlagen habe. Zwölf Stunden habe eine Schicht gedauert; von 6 bis 18 und von 18 bis 6 Uhr. Acht Stunden waren Normalzeit, dazu zwei Stunden Vorarbeit für den Urlaub und zwei Überstunden, die bezahlt wurden , erzählt Remling. Dreimal im Jahr ging es auf Heima ...

Vasen Im Regal Und Bilder Im Kopf

ischen Motorhaube drohten seine Träume ein jähes Ende zu nehmen. Die Reifenpanne war das kleinere der beiden Übel am vergangenen Freitag. Foto >Frank Wechsel / spomedis Eigentlich lief sie recht problemlos, meine bisherige Vorbereitung auf den Ironman Hamburg am 13. August. Eine Rippenprellung nach einem Laufsturz auf einen Betonpoller im Oktober – vergessen. Eine Woche Erkältung im Februar – geschenkt. Die vierfache Weisheitszahn-OP im April – verdaut. So langsam machte sich ein Gefühlt der Sicherheit, der Planbarkeit, der ehrgeizigen Zielsetzung, ja, der Unbesiegbarkeit in mir breit. Was soll einen Eisenmann schon umhauen? Dass es plötzlich ganz anders kommen kann, wurde mir am vergangenen Freitag in Sekundenbruchteilen bewusst. G1 im Sonnenschein Der Tag hatte so wunderbar begonnen – im verkehrsarmen Norden des Landes, auf den Straßen des Ostseeman rund um Glücksburg, östlich von Flensburg. Doch nach 60 Kilometern im lockeren Grundlagentempo, ich war ortsunkundig auf einer Seitenstraße unterwegs, verwandelte sich der Asphalt unter mir nach einer Kurve in einer Schotterpiste – und ich tat, was man intuitiv im Schreckmoment tut: Ich ...


Die Goldenen Regeln Der Ayurvedischen Ernährung

... tiger Weg, Krankheiten vorzubeugen - Maßvoll und langsam essen. Nie den Magen ganz füllen, das fördert die Langlebigkeit. - Viel warme Nahrung zu sich nehmen. Eisgekühlte Speisen und Getränke vermeiden, keine Fertigprodukte, wenig Alkohol, Fleisch und Säure. - Gewürze unterstützen die Verdauung (etwa Koriander, Ingwer, Fenchel, Kardamom, Kurkuma, Safran). - Als wichtigste Verhaltensregel gilt: Mindestens vier Stunden zwischen den Mahlzeiten nichts essen, damit nicht neue Nahrung auf Unverdautes trifft. Ideal sei es, den Verdauungsorg ...

Die Goldenen Regeln Der Ayurvedischen Ernährung

machte eine Vollbremsung. Und hörte sofort ein fieses Zischen.  Mein Hinterreifen war angeschlitzt. Ich ärgerte mich über meine intuitive Vollbremsung, wechselte den Schlauch (gefühlt ein erstes Mal seit 20 Jahren und damit weder in der Zeit noch in der Haltungsnote erwähnenswert) und fuhr auf dem schnellsten Weg und mit lädiertem Mantel zurück nach Flensburg. Dort wechselte ich den Mantel und machte mich zusammen mit Hanna auf die zweite Etappe, nun nach Norden, nach Dänemark. Wir genossen die rasante Fahrt entlang der Ostsee, legten selbstverständlich einen Pflichtstopp bei Annies Kiosk ein, um ein riesiges Eis zu verspeisen, und fuhren gegen 17 Uhr zurück über die Grenze nach Flensburg. Das Training war eigentlich gelaufen Ich hatte 170 Kilometer in den Beinen und viele schöne Erinnerungen im Kopf, das Training war eigentlich gelaufen. Kurz nach der Grenze führte die Straße bergab, ein in beide Richtungen zu befahrender Radweg lag an der linken Fahrbahnseite. Wir rollten den Radweg hinunter, links von uns der Parkplatz des grenznahen und von vielen Nordeuropäern frequentierten Supermarktes, rechts die Straße.  Und auf dieser Straß ...


Kampf Gegen Den Zucker

... gab es für Brot die Vorgabe, den Salzgehalt über sieben Jahre schrittweise von 1,1 Gramm pro 100 Gramm auf 0,9 Gramm zu senken – ein Erfolgsmodell. Der Geschmack der Verbraucher muss langsam von Zucker und Salz entwöhnt werden , so MacGregor, sonst kauft er die Produkte nicht. Eine schrittweise Reduzierung bemerke der Käufer hingegen meist gar nicht – zum Vorteil aller Beteiligten. Die Hersteller notfalls zur Kasse zu bitten, wenn sie die Maßnahmen nicht freiwillig mitmachen, findet der Wissenschaftler unproblematisch: Würde eine Flasche Cola ähnlich besteuert wie ...

Kampf Gegen Den Zucker

e fuhr in diesem Moment ein Schwede aus Flensburg hinaus, um noch eine Stopp im besagten Supermarkt einzulegen. Ich merkte plötzlich, dass irgendetwas an diesem Szenario nicht stimmte. In Sekundenbruchteilen schossen mir in etwa diese Gedanken durch den Kopf: Dieses dunkle Auto dort sollte da nicht sein. Was habe ich falsch gemacht, dass dieses dunkle Auto dort ist und ich hier und wir uns beide aufeinander zubewegen? Es wird gleich krachen und ich kann es jetzt nicht mehr verhindern. Hoffentlich wird das jetzt nicht so schlimm. Teuer wird es auf jeden Fall. Hoffentlich ist Hanna nicht direkt hinter mir. Das ist das Ende des Projekts Ironman Hamburg 2017. Wer ruft gleich meine Familie an? Was genau geschah, weiß ich nicht so ganz. Im Nachhinein glaube ich, dass ich zum zweiten Mal an diesem Tag das tat, was man intuitiv im Schreckmoment tut: Ich machte eine Vollbremsung. Und dieses Mal sollte ich für diesen Reflex später sehr dankbar sein. Denn er sorgte dafür, dass ich eher wegen der Trägheit der eigenen, noch nicht ganz auf Wettkampfniveau angekommenen Masse und nicht wegen eines harten Aufpralls über den Lenker ging und recht unsanft von der ...


So Gibt’s Gesundes Frühstück

... Einzelartikels für 0,49 € 1 über PayPal9 1 Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. 9 Ich stimme mit Abschicken des Formulars ausdrücklich zu, dass mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass mit Beginn der Ausführung des Vertrages mein Widerrufsrecht erlischt. ...

So Gibt’s Gesundes Frühstück

Motorhaube des dunklen Autos gebremst wurde. Und zwar wohl mit dem Kinn zuerst und meinen Unterkiefergelenken als Knautschzone.  Mensch und Material im Schnellcheck Das nächste, an das ich mich erinnere, ist, dass ich auf dem Asphalt neben meinem Fahrrad lag, ein Mann angelaufen kam und rief, dass wir weder Rad noch Auto bewegen sollten (er stellte sich später als Zeuge Peter vor) und Hanna mich ansprach, ob alles okay sei. Dessen musste ich mich nun vergewissern. Ich blutete etwas am Knie und am Handgelenk, aber nicht schlimm. Ich konnte aufstehen und gehen – wenn irgendwas gebrochen war, dann zumindest nichts Großes. Etwas später merkte ich diesen stechenden Schmerz am Kinn, an dem sich langsam ein seltsames Ei formte. Und im Unterkiefer – das Gefühl der Tage nach der Weisheitszahn-OP war wieder da. Noch ein bisschen später spürte ich auch meine rechte Wade, die irgendwie einen dumpfen Schlag abbekommen haben musste. Und ich bemerkte den Fahrer des dunklen schwedischen Autos, der sich erst mal eine Zigarette angesteckt hatte, um auch seinen Schreck zu verarbeiten, und der erst langsam Worte fand: „Sorry, I saw you too late.  Die Delle ...


Das Deutsche Tennis Verabschiedet Sich Aus Paris

... zumindest für die Fed-Cup-Spielerin. Sie ist eine dieser jungen, modernen Frauen, die das Selbstvertrauen mitbringen, an sich zu glauben. Vorher hatte Witthöft auf die Frage, ob sie sich zutraue, die Weltranglisten-Dritte aus Tschechien zu besiegen, zum Beispiel explizit gesagt: Ich glaube, ich habe die Mittel. Dabei hatte sie nur zweimal gegen Akteurinnen aus einer derart hohen Weltranglisten-Region gespielt. Zweimal war es Angelique Kerber gewesen, beide Male hatte sich die Favoritin durchgesetzt. An diesem Sonntag lag Witthöft zwar schnell 0:2 zurück, konterte aber, ...

Das Deutsche Tennis Verabschiedet Sich Aus Paris

auf seiner Motorhaube war mir erst mal recht egal, die Inspektion meines Rades hatte Vorrang – und auch hier stellte sich der Schaden als überschaubar dar. Nur der Unterlenker war gebrochen, sonst alles intakt und funktionsfähig.  Glück im Unglück Im Nachhinein war dieser Unfall relativ trivial. Der Fahrer hatte mich übersehen, meine Vorfahrt missachtet und bekannte sich sofort zu seiner Schuld. Er hatte in dieser Sekunde einen Fehler gemacht und wir sind alle mit kleinen Beulen, einem großen Schrecken und einer 200 Euro teuren Carbonsplitterung davon gekommen. Andere hatten in den letzten Tagen nicht so viel Glück im Unglück. Es mag das gleiche Ausmaß an Unachtsamkeit eines motorisierten Verkehrsteilnehmers gewesen sein, das die deutsche Profitriathletin Julia Viellehner und Motorradstar Nicky Hayden das Leben kostete. Beide waren auf ihren Rädern unterwegs, beide hatten keine Chance. Und wir alle wissen: Es hätte uns genauso treffen können. Beide waren im falschen Moment am falschen Ort. Und irgendwer wird irgendwann der nächste sein. Meine Facebook-Freunde kennen einen Teil dieser Geschichte. Ich hatte sie am Wochenende gepostet – ...


Frau Stirbt Nach Unfall Auf Der B 31

... geraten. Die Polizei sucht weiter Zeugen. Die Polizei sucht noch Zeugen. Foto: dpa Eine 52-jährige Frau ist am Freitag, drei Tage nach einem Autounfall auf der B 31, gestorben. Das teilte die Polizei am Freitagvormittag mit. Der Unfall ereignete sich am Dienstagvormittag. Die Frau war mit ihrem Kleinwagen bei Falkensteig in den Gegenverkehr geraten und stieß frontal mit einem Lastwagen zusammen. Die Unfallursache ist bislang nicht geklärt. Die Frau wurde nach dem Unfall in ein Krankenhaus gebracht. Dort ist sie am Freitag ihren Verletzungen erlegen. Die Ermittlungen ...

Frau Stirbt Nach Unfall Auf Der B 31

nicht mit dem Ziel, Mitleid zu erhaschen, sondern um meine sportlichen Wegbegleiter dafür zu sensibilisieren, auf sich aufzupassen. Die Resonanz hat mich überwältigt, viele wünschten mir eine gute Besserung und schnelle Genesung (vielen Dank, es hat geholfen, die Blessuren sind schon so gut wie verheilt) und sprachen mir Mut zu. Warum schreibe ich das alles nun noch einmal so ausführlich nieder? Ich möchte alle sportlichen Mitstreiter teilhaben lassen an den Gedanken, die mich seit dem vergangenen Freitag bewegen – und auch Sie und euch zum Nachdenken anregen. Meine Learnings Was sind also meine Learnings aus diesem Unfall? Hier meine Top 10: Nimm nichts als gesetzt und garantiert hin. Der Ironman ist wie das echte Leben: Egal, wie gut es bisher gelaufen ist, es kann sich von jetzt auf gleich alles ändern. Und auch wenn es abgedroschen klingen mag: Der Weg ist zumindest ein Teil des Ziels. Genieße den Moment, wenn er da ist! Hätte ich bei Annie drei statt zwei Kugeln Eis gegessen, wären der Schwede und ich uns nicht in dieser Sekunde und an dieser Stelle so unsanft begegnet. Radwege sind nicht immer die sicherste Alternative! Es sollte ( ...


Oftmals Mehr Körperfett Nach Dem Sport

... widergespiegelt, dass die Frauen, die nach vier Wochen Übungsprogramm abgenommen hatten, im Anschluss tendenziell weiter Gewicht verloren. Die Forscher gehen davon aus, dass die Frauen, die zunahmen, vermutlich ihre Bewegung neben dem Sportprogramm zurückgefahren und mehr gegessen haben. Studienleiter Gaesser erklärt, dass angesichts der Studienergebnisse Personen, die mit dem Training beginnen, um Gewicht zu verlieren, sich spätestens nach einem Monat zur Kontrolle auf die Waage stellen sollten. „Hält sich Ihr Gewicht hartnäckig unverändert oder hat es sich erhöht hat, sollten Sie Ihre ...


auch gesetzlich und in den Köpfen aller Verkehrsteilnehmer) einem erfahrenen Radfahrer selbst überlassen sein, ob er den Radweg oder die Straße benutzt. Durchschnittsgeschwindigkeiten im Training sind mir zukünftig völlig egal. Sicherheit geht immer vor – und abgerechnet wird sowieso im Wettkampf. Egal wie kurz die Radeinheit oder der Trainingslauf auch sein mögen: Mein Handy kommt immer mit, um schnell Hilfe für mich und andere holen oder Dinge dokumentieren zu können. Ich schaue mich mal nach guten Stecklichtern für das Radtraining um. Wenn die meisten Autos heute tagsüber mit Abblendlicht fahren, können wir Radfahrer das auch. Auch findet sich im knappsten Sportdress immer ein Platz für einen Zettel mit Notfallkontakten.  Das Thema Sicherheit im Triathlontraining kommt auf den Redaktionsplan (danke für die Anregungen und Leserbriefe zu diesem Thema in den vergangenen Tagen!). Egal, wie sicher du dich auf zwei Rädern fühlst – rechne immer damit, dass andere einen Fehler machen. Ich möchte hier nicht der Oberlehrer sein – und lasse den zehnten Punkt stellvertretend für euch offen. Nutzt die Kommentarfunktion, um eure Tipps und Gedanken loszuwerden! ...