Neue Funktion Findet Fotos Noch Schneller



Neue Funktion Findet Fotos Noch Schneller

WhatsApp: Darum sorgt der neue Button f√ľr √úbersichtlichkeit _link_ ist ein Angebot der Str√∂er Content Group Versteckter Button ¬† WhatsApp ist der meist genutzte Messaging-Dienst der Welt (Quelle: dpa) Die aktuelle Beta-Version von WhatsApp k√ľndigt eine Galerie f√ľr die Schnellsuche von Medien an. √úber einen versteckten Button lassen sich alle in einem Chat oder Gruppenchat verschickten Medien √ľbersichtlich und nach Datum sortiert darstellen. So gelangen Sie noch schneller zu Inhalten in umfangreichen Chats. Mehr zum Thema WhatsApp-Tipp: So erkennen Sie, wer Sie in WhatsApp blockiert WhatsApp hat in der Version 2.17.233 f√ľr Android ein neues Feature eingef√ľhrt. Klicken Sie auf den Namen in der Chat-√úbersicht und dort dann oben rechts auf das Men√ľ mit den drei Punkten auf Medien. Daraufhin zeigt WhatsApp eine scrollbare Galerie mit allen Medien aus dem betroffenen Chat. Nun m√ľssen Sie nicht mehr ewig nach dem Einkaufszettel suchen, den Sie letzten Monat geschickt bekommen haben oder finden auf Anhieb das Urlaubsvideo. Da WhatsApp die Funktion ohne Ank√ľndigung bereits auf Android-Smartphones verteilt hat, ist unklar, wann die Medien-√úbersicht f√ľr Chats auch auf iOS verf√ľgbar sein wird. Foto-Serie mit 5 Bildern +Support f√ľr mehrere Smartphones wird eingestellt+ Der Kurznachrichtendienst WhatsApp stellt den Support f√ľr mehrere Smartphones Ende Juni 2017 ein. Wir sagen Ihnen, welche Ger√§te betroffen sind.¬† Die Unterst√ľtzung wird zum 1. Juli 2017 f√ľr diese Ger√§te eingestellt: Blackberry OS Nokia Symbian S60¬† St√∂rungen bei WhatsApp Laut der Webseite Allest√∂rungen.de hat der Nachrichtendienst seit etwa¬†19 Uhr massive Probleme. Die St√∂rungen treten haupts√§chlich in Europa und Lateinamerika auf. Seit etwa 20 Uhr geht die Zahl der St√∂rungsmeldungen zur√ľck. Die Ursache ist unbekannt. 68 Prozent der Nutzer melden Probleme beim Nachrichten senden oder empfangen, 24 Prozent haben Probleme beim¬†Einloggen und 6 Prozent mit der Webversion von WhatsApp. Besonders betroffen sind offenbar Nutzer in Gro√übritannien und den Niederlanden.Ein Schwerpunkt scheinen Gro√üst√§dte wie London zu sein. Auch in Brasilien und Argentinien gab es Probleme, auch hier sind die meisten Nutzer in Metropolen wie Sao Paulo und Buenos Aires betroffen. Es treten vor allem Probleme in der App auf, die offenbar keine Verbindung zum Internet mehr aufbauen kann. Das be- und verhindert das Senden und Empfangen von Nachrichten. Viele¬†Nutzer bekommen stattdessen ein Wartezeichen , das an ein Spinnrad erinnert, zu sehen - aber keine Verbindung. Die letzte gro√üe St√∂rung von WhatsApp ist erst eine Woche her.¬† WhatsApp hat rund eine Milliarde Nutzer weltweit und geh√∂rt Facebook. +Millionenstrafe f√ľr WhatsApp in Italien+ Im Streit √ľber die Weitergabe pers√∂nlicher Daten haben italienische Wettbewerbsh√ľter dem Messagingdienst WhatsApp eine Strafe von drei Millionen Euro aufgebrummt. WhatsApp habe seine Kunden im Glauben gelassen, sie k√∂nnten den Dienst nur weiternutzen, wenn ihre Daten ...


Kinder Im Stau Beschäftigen

... gerade nicht verwendet, sollten sie ordentlich verstaut werden ‚Äď bei einem Unfall k√∂nnen sie sonst zu gef√§hrlichen Geschossen werden. Es gibt auch einige Spiele, f√ľr die Sie nichts mitnehmen m√ľssen, die aber dennoch Spa√ü machen. Typische Kinder-Spiele im Stau: Tipp Sehr beliebt bei Kindern ist zum Beispiel ein Spiel, bei dem man Autokennzeichen erraten muss. Wer den Anfangsbuchstaben auf den vorbeifahrenden Nummernschildern schneller zuordnen kann, erh√§lt einen Punkt. Im Autoatlas k√∂nnen ...

Kinder Im Stau Beschäftigen

an den Mutterkonzern Facebook √ľbermittelt w√ľrden, kritisierte die Beh√∂rde am Freitag. Zudem seien die Nutzungsbedingungen der Firma in mehreren anderen Punkten unfair gewesen. + Wichtige Chats jetzt per Pin markieren + In der Beta-Version¬†2.17.162 von WhatsApp k√∂nnen jetzt drei Chats angepinnt werden. Mit der neuen Funktion will WhatsApp die √úbersicht erh√∂hen. Denn gerade wer in vielen Chats aktiv ist, konnte bislang leicht die √úberblick verlieren. Beta-Tester der App k√∂nnen die neue Funktion bereits ausprobieren. Das Anpinnen soll laut pcgames.de ¬†sehr einfach funktionieren: Wer die neue Option nutzen will, der wechselt zun√§chst in die Nachrichten√ľbersicht und h√§lt den gew√ľnschten Chat l√§nger gedr√ľckt. √úber das Kontext-Men√ľ w√§hlen Sie anschlie√ülich die Stecknadel aus - und pinnen den Chat dadurch oben an. Bis zu drei Chats lassen sich so in der Nachrichten√ľbersicht markieren.¬† + Facebook darf Daten von WhatsApp nicht nutzen. + Der Internetkonzern hat im Streit um die Nutzung der Daten von WhatsApp-Kunden eine Niederlage erlitten. Das Verwaltungsgericht Hamburg wies in einem Urteil die Klage von Facebook gegen einen Stopp des Datenaustausches durch den hamburgischen Datenschutzbeauftragten ab. Damit bleibt es Facebook untersagt, Telefonnummer und andere personenbezogene Daten von WhatsApp-Nutzern zu erheben und zu speichern, wenn die Betroffenen nicht eingewilligt haben. Die Datenschutzinteressen der WhatsApp-Nutzer in Deutschland h√§tten h√∂heres Gewicht als das wirtschaftliche Interesse von Facebook, so das Gericht. Facebook hatte den Messenger-Dienst 2014 f√ľr 13,8 Milliarden Euro gekauft. Dabei¬†hatte Facebook erkl√§rt, dass die Daten bis auf Weiteres getrennt bleiben w√ľrden und WhatsApp unabh√§ngig auftreten solle.¬† + Siri soll WhatsApp-Nachrichten vorlesen k√∂nnen + Siri kann nach einem Update eingegangene WhatsApp-Nachrichten auf dem iPhone vorlesen. Daf√ľr muss man Siri nur aktivieren und Lies mir meine neuen WhatsApp-Nachrichten vor sagen. Das ist zum Beispiel dann praktisch, wenn man die H√§nde nicht frei hat. Auch f√ľr Sehbehinderte soll die Funktion hilfreich sein. Schon jetzt k√∂nnen iPhone-Nutzer Siri Nachrichten diktieren. Voraussetzung f√ľr die neue Funktion ist, dass iOS 10.3 oder besser vorhanden ist und der Sprachassistentin die entsprechenden Zugriffsrechte einger√§umt werden. Das l√§sst sich √ľber Einstellungen regeln. Doch offenbar hat Siri noch Schwierigkeiten, WhatsApp-Nachrichten vorzulesen. Das berichten mehrere Medien.¬†Offenbar handelt es sich dabei um Start-Schwierigkeiten, eventuell soll ein weiteres Update das Problem l√∂sen. + Verschickte Nachrichten l√∂schen + Endlich bringt WhatsApp eine lang erwartete Option. Jetzt sollen Nachrichten auch nachtr√§glich gel√∂scht werden k√∂nnen. Es war bislang nur m√∂glich, noch vom Gespr√§chspartner ungelesene Nachrichten zu l√∂schen. In der Beta-Version ist das L√∂schen von Texten bis zu f√ľnf Minuten nach dem Versenden m√∂glich, berichtet chip.de . Ob die L√∂sch-Option auch ...


Preis Hat Seine Kompassfunktion Verloren

... ein freiwilliges staatliches Tierwohl-Label f√ľr Fleisch im Supermarkt einf√ľhren. Wer es auf die Verpackung kleben will, muss Schweinen etwa mehr Platz im Stall gew√§hren. (dpa) Doch es gibt mehr Bio-Fleisch, f√ľr das Tiere etwa mehr Platz und regelm√§√üigen Auslauf bekommen m√ľssen ‚Äď das aber auch das Doppelte oder Dreifache kosten kann. Auch vegetarische Wurst ist kein Exot mehr im K√ľhlregal. Deutschlands Schlachth√∂fe melden dennoch Rekordzahlen: 2016 produzierten sie nach amtlichen Zahlen 8,25 Millionen Tonnen Fleisch, so viel ...

Preis Hat Seine Kompassfunktion Verloren

in der finalen Version verf√ľgbar sein wird, ist allerdings offen. + Weltweite St√∂rung bei WhatsApp + Zwischen 12:34 und 14 Uhr h√§uften sich am Mittwoch (19.04.) die weltweiten¬† St√∂rungsmeldungen ¬†√ľber WhatsApp. Gest√∂rt¬†war offenbar vor allem das Senden und Empfangen von Nachrichten mit Anh√§ngen und die Verbindung zu WhatsApp Web. Betroffen war vor allem Mitteleuropa, aber auch Nutzer in den USA, S√ľdamerika und Asien. √úber die Ursache der St√∂rung ist noch nichts bekannt. + In der Beta-Version des Messengers WhatsApp sind Ortungen per GPS m√∂glich+ Wie auch Google Maps bietet WhatsApp jetzt eine Ortungsfunktion an. Diese √ľbertr√§gt f√ľr den gew√ľnschten Zeitraum den Standort des Nutzers und man kann die Information mit Freunden teilen. Das Feature kann beispielsweise praktisch sein, wenn man sich an einem un√ľbersichtlichen Ort verabredet hat, um sich leichter zu finden. Genauso n√ľtzlich sind die Informationen f√ľr den Heimweg vom Nachtclub nach Hause, so k√∂nnen Eltern oder Freunde den Weg des Nutzers verfolgen und sicher sein, dass die Person gut nach Hause gekommen ist. WhatsApp for iOS 2.17.11: you can add a comment for your shared live location (group and individual chats). #hidden pic.twitter.com/F2gBU4LBpY ‚ÄĒ WABetaInfo (@WABetaInfo) April 18, 2017 + Neue Formatierungen + In der Beta-Version mit der Nummer 2.17.148 k√∂nnen Sie jetzt Ihre Texte aufmotzen. Sie k√∂nnen die W√∂rter¬†fetten,¬†kursiv oder durchgestrichen darstellen. + Nutzer mit Status-Meldung unzufrieden + Vor allem der Umstand, dass die aufgemotzte Status-Meldung¬†nach einem Tag automatisch gel√∂scht wird,¬†√§rgert viele Nutzer. Andere kritisieren, dass der neue Button die¬†WhatsApp eigene Kontaktliste in der Men√ľ-Leiste verdr√§ngt hat.¬† Aufgetaucht ist der alte Status in den Accounteinstellungen diverser Beta-Versionen unter dem Eintrag Datenschutz . Laut dem Twitter-Nutzer @WABetaInfo testen die Entwickler des Messengers derzeit noch verschiedene Namen f√ľr den alten Status, darunter Tagline , Info , √úber , aber auch wieder Status .¬† @WABetaInfo berichtet au√üerdem , dass einige Nutzer sich dar√ľber beschwerten, dass ihre Status-Nachrichten von ihnen unbekannten Nummern gesehen wurden. Dabei scheint es sich um einen Fehler innerhalb des Messengers zu handeln.¬† +¬†WhatsApp bekommt verbesserten Status-Button + 21. Februar: WhatsApp hat eine weitere Funktion seines Messengers angek√ľndigt: Die bislang in den Einstellungen versteckte Statusfunktion ist in die Bedienleiste der App gewandert. Nutzer k√∂nnen so alle Freunde bequem auf dem Laufenden halten,¬†was sie gerade tun und wo sie sich aufhalten. Die Eintr√§ge werden nach einem Tag automatisch gel√∂scht. Die Status-Updates werden zum 8. Geburtstag von WhatsApp am 24. Februar f√ľr Android und iOS verf√ľgbar sein. Nutzer k√∂nnen dann Freunde und Familie mit Fotos und Videos wissen lassen, was sie gerade machen. Die App bekommt daf√ľr einen neuen Status -Knopf, unter dem die Updates zu finden sind.¬† Fotos k√∂nnen √ľber die ...


Die R√ľckkehr Des Diy-Action-Helden Aus Alt Mach Jung

... kerin Nikki (Tracy Spiridakos, Revolution ), die gleichzeitig MacGyvers Freundin ist. Der Auftrag l√§uft nach Plan - bis Nikki in die H√§nde der Verbrecher ger√§t. Was bleibt vom Original? Anspielungen auf die Original-Serie, die von 1985 bis 1992 in 139 Folgen lief, wird es nat√ľrlich geben. So bleibt zum Beispiel die Titelmelodie gleich, ebenso wie MacGyvers Markenzeichen, die blonde Langhaarfrisur - wenn auch mit einem deutlich moderneren Haarschnitt. Schon wieder am T√ľfteln: Bombenbastler MacGyver Foto:CBS Broadcasting, Inc Doch vor allem darf die Kernessenz der ...

Die R√ľckkehr Des Diy-Action-Helden Aus Alt Mach Jung

WhatsApp-Kamerafunktion mit Emojis, Texten oder Zeichnungen erg√§nzt werden.¬†Der ver√∂ffentlichte Status ist von allen Nutzern zu sehen, die in der WhatsApp-Kontaktliste enthalten sind. Die Eintr√§ge verschwinden nach 24 Stunden automatisch. + Status war urspr√ľngliche Idee f√ľr WhatsApp + Mit dem Status-Update besinnt sich WhatsApp auf eine Idee, die einst zur Entwicklung des Messengers f√ľhrte. Zum Start 2009 diente die App lediglich dazu, Freunden und Familie mitzuteilen, was man gerade trieb.¬† Ausgedacht hatte sich das WhatsApp-Gr√ľnder Jan Koum, weil er oft im Flugzeug war und immer wieder Anrufe verpasste. √úber WhatsApp lie√ü er dann seine Kontakte wissen, dass er gerade nicht erreichbar war. Die beliebte Nachrichtenfunktion gab es anfangs noch gar nicht, sie wurde erst einige Monate sp√§ter erg√§nzt. Zum 8. Geburtstag von WhatsApp wird die Statusfunktion verbessert. +¬†WhatsApp f√ľhrt Zwei-Faktor-Authentifizierung ein + 11. Februar 2017: WhatsApp hat mit der Freischaltung einer neuen Sicherheitsfunktion begonnen. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung soll den Account von Nutzern vor Identit√§tsdieben sch√ľtzen. Wir erkl√§ren, wie Sie die neue Funktion aktivieren. Die Einf√ľhrung der Zwei-Faktor-Authentifizierung hatte sich bereits vor geraumer Zeit mit der WhatsApps Beta-Version f√ľr Android angek√ľndigt. Nun steht die Funktion in den regul√§ren Apps f√ľr Android und iOS bereit. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung soll verhindern, dass Unberechtigte das eigene WhatsApp-Konto kapern. Hierzu wird neben der Telefonnummer (erster Faktor) ein sechsstelliger Zahlencode (zweiter Faktor) zur Legitimierung des WhatsApp-Kontos abgefragt, bevor der Messenger auf einem neuen Smartphone mit derselben SIM-Karte aktiviert werden kann. + Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren + Die neue Sicherheitsfunktion ist optional und l√§sst sich in den WhatsApp-Einstellungen unter Account -> Verifizierung in zwei Schritten aktivieren. Es ist ratsam, in den Einstellungen zus√§tzlich eine Mail-Adresse anzugeben. Falls Sie die sechststellige PIN vergessen, kann Ihnen WhatsApp dann einen Link zuschicken, √ľber den sich die Zwei-Faktor-Authentifizierung wieder ausschalten l√§sst. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Support-Seiten von WhatsApp . + WhatsApp f√ľhrt Standort-Ortung f√ľr Freunde ein + 02. Ferbuar 2017: WhatsApp arbeitet an einer neuen Funktion, mit der Nutzer sehen k√∂nnen, wo sich ihre Freunde gerade aufhalten. Aufgetaucht ist das Live-Tracking in den Beta-Versionen f√ľr Android und iOS. Sie beschr√§nkt sich allerdings auf Gruppenchats und muss vom Nutzer freigegeben werden. Die Live Locations genannte Funktion kann vor allem bei einem Treffen hilfreich sein, das per WhatsApp-Gruppe ausgemacht wurde. Haben alle die Funktion freigeschaltet, l√§sst sich in WhatsApp sehen, ob ein versp√§teter Freund bereits in der N√§he ist. Auch auf einem weitl√§ufigen Festivalgel√§nde kann sich das Tracking als praktisch erweisen, um Freunde zu treffen. In der Standardeinstellung ...


Wie Diana Kinnert Ausgerechnet Mit Der Cdu Die Politik Verändern Möchte

... Lesetour ist in Planung, Interviews, Talkshowauftritte. Noch ist sie nicht unbedingt nur, aber vor allem in Berlin und in ihrer Heimat Wuppertal bekannt. ‚ÄěDie Resonanz steigt. Unterst√ľtzer, Kritiker, aber auch Freaks. Freaks, das hei√üt, sich im Klaren dar√ľber zu sein, was passieren kann. Das hat Diana mittlerweile erfahren m√ľssen ‚Äď auf die harte Tour. Eines Tages erreichte ein Anruf ihre Familie. Ein unbekannter Mann gab sich als Ex-Freund aus und forderte Dianas Handynummer. Als er diese nicht erhielt, drohte er, Nacktbilder zu ver√∂ffentlichen. ‚ÄěIch bin froh, dass meine Familie souver√§n ...

Wie Diana Kinnert Ausgerechnet Mit Der Cdu Die Politik Verändern Möchte

sind die Live Locations ausgeschaltet. Nutzer m√ľssen sie in den Einstellungen explizit freischalten. Dort kann auch festgelegt werden, √ľber welchen Zeitraum der Standort mitgeteilt und aktualisiert wird ‚Äď jede Minute, alle zwei oder alle f√ľnf Minuten.¬† +¬†Bundeszentralamt f√ľr Steuern warnt vor WhatsApp-Nachricht + 28. Januar 2017: Das Bundeszentralamt f√ľr Steuern (BZSt) macht auf zwei aktuell kursierende Betrugs- und Falschmeldungen aufmerksam. Zum einen ist laut BZSt derzeit √ľber den Kommunikationsdienst WhatsApp eine Meldung in Umlauf, wonach die Familienkasse angeblich 500 Euro f√ľr jedes Kind zahlt. Diese Meldung ist allerdings eine Falschmeldung. Zudem fragt das Amt Kontoverbindungen grunds√§tzlich nicht per E-Mail ab. Darauf weist die Beh√∂rde auf ihrer Internetseite hin. Anlass ist, dass derzeit Betr√ľger im Namen des Bundeszentralamtes E-Mails versenden. Darin wird f√§lschlicherweise behauptet, die Empf√§nger h√§tten Anspruch auf eine Steuererstattung. Um diese zu erhalten, m√ľsse ein in der E-Mail verlinktes Formular ausgef√ľllt werden. Empf√§nger sollten den Links aber nicht folgen, warnt die Beh√∂rde. Ziel der Absender sei es, an die Konto- und Kreditkarteninformationen der Empf√§nger zu gelangen. Aufforderungen zur Beantragung von Steuererstattungen werden laut BZSt nicht per E-Mail verschickt. + WhatsApp-Nachrichten sollen sich k√ľnftig zur√ľckziehen lassen + 16. Dezember 2016: WhatsApp soll mit einer Funktion lieb√§ugeln, die viele Nutzer erfreuen d√ľrfte. In der Beta-Version des Messengers ist die M√∂glichkeit aufgetaucht, gesendete Nachrichten zur√ľckziehen zu k√∂nnen. Funktionieren soll die Revoke -Funktion (auf Deutsch 'r√ľckg√§ngig machen') sowohl in einfachen Chats als auch in Gruppenchats. Zu finden ist sie im Optionenmen√ľ der Betaversion f√ľr iOS, das per Doppeltipp auf eine gesendete Nachricht aufgerufen wird. Hat ein Nutzer eine fehlerhafte Nachricht zur√ľckgezogen, soll im Chatverlauf des Empf√§ngers der Hinweis erscheinen: Nachricht vom Sender zur√ľckgezogen .¬†Unklar ist, ob die Nachricht nur dann gel√∂scht werden kann, solange sie noch nicht auf dem Smartphone des Empf√§ngers zugestellt wurde oder ob das auch nach der Zustellung noch funktionieren kann. +¬†WhatsApp f√ľhrt Videoanrufe ein + 16. November 2016:¬† WhatsApp ¬†schaltet die Kamera scharf: Nutzer des Messengers k√∂nnen nun auch Videotelefonate f√ľhren. Die lang erwartete Funktion werde in den n√§chsten Tagen per Update bei allen Nutzern freigeschaltet, gab WhatsApp in einem Blogbeitrag bekannt. Laut WhatsApp werden alle Videotelefonate mit Ende-zu-Ende-Verschl√ľsselung gesch√ľtzt. Damit w√§ren sie nur auf den Ger√§ten der beteiligten Nutzer sichtbar und blieben auch f√ľr WhatsApp selbst unkenntlich.¬†Die Video-Anruf-Funktion kommt schrittweise via Update auf Android-Smartphones, Apples iPhones und Microsofts Windows Phone (8.1 oder h√∂her).¬† Die zum Facebook-Imperium z√§hlende Nachrichten-App stand zuletzt in den Schlagzeilen wegen der Ank√ľndigung, Nutzerdaten ...


Aktivisten Stoppen Atomm√ľll-Schiff In Baden-W√ľrttemberg

... - Bewohner d√ľrfen ihre Habe holen + Die Bewohner des aus Brandschutzgr√ľnden evakuierten Hochhauses in Wuppertal d√ľrfen pers√∂nliche Gegenst√§nde noch aus ihren Wohnungen holen. Sie w√ľrden dabei von st√§dtischen Mitarbeitern begleitet, sagte eine Sprecherin der Stadt. Es sei kein Problem, wenn jemand noch Wertgegenst√§nde, Kinderspielzeug oder Kleidung aus seiner Wohnung holen m√∂chte. Allerdings d√ľrfe niemand mehr in dem Elf-Etagen-Haus bleiben. Das zum Teil leerstehende Geb√§ude mit 86 Wohnungen und 70 Bewohnern war am Dienstag √ľberraschend ger√§umt worden. Grund ...

Aktivisten Stoppen Atomm√ľll-Schiff In Baden-W√ľrttemberg

wie die Telefonnummer an den Mutterkonzern Facebook zu leiten, um die Dienste des weltgr√∂√üten Online-Netzwerks zu verbessern. Nach Einw√§nden von Datensch√ľtzern wurde die Weitergabe und Verwendung der Informationen in Europa vorl√§ufig auf Eis gelegt . +¬†WhatsApp erh√§lt blauen Brief von EU-Datensch√ľtzern + 31. Oktober 2016:¬† WhatsApp ¬†und dem Mutterkonzern Facebook steht √Ąrger von Datensch√ľtzern der EU ins Haus. In einem offiziellen Schreiben fordern diese, dass die √úbertragung von Nutzerdaten an Facebook zu unterlassen sei, bis die √Ąnderungen an den WhatsApp-AGB √ľberpr√ľft sind. Zuvor hatte bereits der Hamburger Datensch√ľtzer Johannes Caspar Facebook verboten, Nutzerdaten von WhatsApp zu erheben und auszuwerten . Facebook hat seinen Deutschlandsitz in Hamburg. Das Unternehmen zweifelt dennoch Caspars Zust√§ndigkeit an, weil der europ√§ische Hauptsitz des Unternehmens in Irland ist. Facebook legte daher Widerspruch gegen das von Caspar verh√§ngte Verbot ein . + WhatsApp schaltet Bildbearbeitung frei + 20. Oktober 2016: WhatsApp¬†spendiert seinem Messenger oft neue Funktionen, allerdings werden die Versionen f√ľr Android und¬† iOS ¬†nicht parallel¬†entwickelt. Neuerungen erscheinen zun√§chst in der Beta-Version. Nach erfolgreichem Test wird die Funktion freigegeben. So geschehen mit der neuen Bildbearbeitungsfunktion. WhatsApp hat sich die Bildbearbeitungsfunktionen bei Snapchat abgeschaut und in der j√ľngsten Android-Version des Messenger eingebaut. Der Nutzer kann damit ein beliebiges Bild vor dem Versenden mit Notizen versehen, mit dem Finger bemalen oder mit Emoticons bekleben . Das ist etwa dann n√ľtzlich, wenn ein Detail markiert werden soll. Bis Ende September lief dazu der Betatest, Anfang Oktober hat WhatsApp die Funktion f√ľr alle Android-Nutzer freigeschaltet. In iOS stehen diese Bildbearbeitungsfunktionen seit dem Update auf Version 2.16.12 vom 19. Oktober zur Verf√ľgung. Zudem k√∂nnen Gruppen-Administratoren jetzt neue Teilnehmer einladen, indem sie einfach einen Einladungs-Link teilen. Das geht von der Gruppeninfo heraus √ľber den Eintrag Mit Link zur Gruppe einladen . + WhatsApp mit Siri steuern + 15. September 2016: Nutzer der finalen WhatsApp-Version f√ľr iOS 10 (Version 2.16.10)¬†k√∂nnen den Messenger nun auch mit der Sprachassistentin Siri¬†bedienen. Das geht √ľber die Ansage Hey Siri, sende eine Nachricht an . . Au√üerdem lassen sich WhatsApp-Anrufe direkt im Sperrbildschirm annehmen. Sie erscheinen dort fast wie herk√∂mmliche Telefonanrufe und sind mit WhatsApp-Audio √ľberschrieben. Umgekehrt kann ein Kontakt jetzt innerhalb des Telefonbuchs direkt per WhatsApp angerufen werden. + Eine Nachricht an mehrere Empf√§nger + 27. August 2016: In der Beta-Version von Android wurde die Funktion gesichtet, eine Nachricht an mehrere Empf√§nger weiterleiten zu lassen. Bisher musste daf√ľr der Nachrichtentext jedesmal kopiert und neu eingef√ľgt werden oder man musste die Weiterleiten Funktion f√ľr jeden Empf√§nger erneut benutzen. ...


Große Regionale Unterschiede Tk-Gesundheitsreport

... erkl√§rte bei der Vorstellung des Reports, die h√§ufigen, aber relativ kurzen Ausf√§lle legten den Verdacht nahe, dass es sich vor allem um leichtere Beschwerden handele. Tats√§chlich gehe etwa ein Viertel der Fehlzeiten auf Erk√§ltungen, Mandelentz√ľndungen und √Ąhnliches zur√ľck. √úberdurchschnittlich betroffen seien Azubis auch von Verletzungen und Vergiftungen. Vor allem m√§nnliche Azubis haben der Untersuchung zufolge besonders h√§ufig Unf√§lle. Und auch bei den Auszubildenden sei ein steter Anstieg psychisch bedingter Beschwerden festzustellen. Bei ihnen sind zwar ...

Große Regionale Unterschiede Tk-Gesundheitsreport

Alternativ l√§sst sich zwar auch eine neue Gruppe erstellen, doch das ist nur dann praktisch, wenn die Diskussion auch fortgesetzt werden soll. Die neue Funktion ist ab der Beta-Version 2.16.230 erh√§ltlich, die nur dann √ľber den Google Play Store heruntergeladen werden kann, wenn man Beta-Tester ist, also bereits eine Beta-Version nutzt. Sonst ist der Download nur √ľber die Herstellerseite m√∂glich. + Anrufbeantworter f√ľr iOS-Version von WhatsApp + 10. August 2016: iPhone -Nutzer erhalten mit dem j√ľngsten Update eine Funktion, auf¬†die Android-Nutzer noch etwas warten m√ľssen: einen Anrufbeantworter. Die neue Funktion steht zur Verf√ľgung, wenn Nutzer einen WhatsApp-Call starten und der Angerufene das Gespr√§ch nicht annehmen kann oder will. Im Display erscheint dann unterhalb der Meldung, dass der Anruf abgelehnt wurde. Wird nun das Symbol Sprachnachricht gedr√ľckt, l√§sst sich eine Mitteilung aufnehmen und verschicken. Die Funktion an sich ist nicht neu, aber bislang konnte sie nicht direkt vom Anrufbildschirm aus genutzt werden. Um die Aktion abzubrechen, reicht ein Wischen nach links. Ausgeliefert wird die neue Funktion mit WhatsApp-Version 2.16.8 f√ľr iOS. Au√üerdem korrigiert das Update einige kleine Fehler und verbessert diverse Funktionen. In Android ist der Anrufbeantworter bereits in der Beta-Version umgesetzt, das finale Update d√ľrfte also auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. +¬†WhatsApp-Chats sind nach dem L√∂schen noch vorhanden + 30. Juli 2016: Mit¬† Einf√ľhrung der Ende-zu-Ende-Verschl√ľsselung hat¬† WhatsApp ¬†den Status als¬†unsichere¬† App ¬†abgelegt. Ein Sicherheitsforscher hat nun allerdings eine¬†neue Schwachstelle entdeckt: Gel√∂schte Chats k√∂nnen noch lange rekonstruiert werden. Dieses Problem haben aber auch viele andere Messenger. Der Sicherheitsexperte Jonathan Zdziarski beschreibt seine Entdeckung in einem Blogbeitrag . Gel√∂schte Nachrichten werden in der Datenbank von WhatsApp zwar als gel√∂scht markiert und sind in der App auch nicht mehr zu sehen. Aber tats√§chlich wird nur ihr Speicherplatz freigegeben. Solange dieser Speicherplatz nicht mit neuen Daten √ľberschrieben wird ‚Äď was Monate dauern kann ‚Äst k√∂nnen die gel√∂schten Beitr√§ge mit forensischen Mitteln wiederhergestellt werden. Das ist allerdings kein Fehler von WhatsApp, sondern h√§ngt mit der verwendeten Datenbanktechnik SQLite zusammen. Deshalb ist das Problem auch nicht auf WhatsApp beschr√§nkt. Die Mehrzahl der Messenger, darunter auch Apples Nachrichten-App iMessage , hinterlassen √§hnliche Spuren, berichtet das US-Technikmagazin The Verge . Es gibt allerdings Ausnahmen wie beispielsweise die auch von Edward Snowden empfohlene App Signal . + Auswirkungen f√ľr WhatsApp-Nutzer +¬† F√ľr Nutzer des Messengers hat das folgende Bedeutung: Wer Zugriff auf ein Smartphone eines anderen Nutzers hat, kann ein Backup erstellen und so die Chatlogs auslesen. Dazu ben√∂tigt er allerdings das Backup-Password des anderen Nutzers. Bei der iOS-Version von Whats ...


Das Ist Die Dämlichste Hollywood-Diät Aller Zeiten

... rinnen, die den Artikel anklickten ‚Äď die meisten in der Hoffnung, einen neuen Di√§t-Tipp zu erhalten ‚Äď erfuhren dann, dass Harbinsons Gewichtsverlust damit zu tun hatte, dass die Frau an einer seltenen Krebsform erkrankt war. √Ąhm.WHAT? Krebs als Di√§t-Geheimnis? Geht's noch? Nat√ľrlich dauerte es nicht lange, bevor die Netzgemeinde Kopf stand. Twitter-User kritisierten das Frauenmagazin mit Tweets wie Wirklich gut zu wissen, dass Krebs der Schl√ľssel zur Gewichtsabnahme ist. Gib¬†dir mehr ...

Das Ist Die Dämlichste Hollywood-Diät Aller Zeiten

App kommt erschwerend hinzu, dass die WhatsApp-Datenbank von Apple unverschl√ľsselt im iCloud-Backup gesichert wird. Ermittlungsbeh√∂rden k√∂nnten zudem Apple zur Herausgabe des iCloud-Backups zwingen, das dann auch die gel√∂schten Chats enth√§lt. Nutzer sollten sich also bewusst sein, dass gel√∂schte Chats nicht immer wirklich gel√∂scht sind, nur weil sie nicht mehr zu sehen sind. +¬†WhatsApp verschickt jetzt gro√üe Emojis + 28. Juli 2016:¬†WhatsApp in der Version 2.16.7 f√ľr iOS stellt Emojis nun wesentlich gr√∂√üer dar, wenn sie einzeln verschickt werden. Das galt zuvor nur f√ľr das rote Herz. Das kann ganz n√ľtzlich sein f√ľr etwas schwer zu erkennende Symbole. Au√üerdem haben die Entwickler Funktionen erg√§nzt, die in der Android-Version bereits vorhanden sind. Dazu geh√∂rt das Zoomen in Videos: Nutzer, die in WhatsApp ein Video aufnehmen, k√∂nnen nun mit einem Finger nach oben oder unten wischen, um zu zoomen.¬† + WhatsApp soll schneller werden + Zudem k√∂nnen mehrere Chats in einem Rutsch archiviert, gel√∂scht oder als gelesen markiert werden. Das funktioniert im Chats-Reiter √ľber den Eintrag Bearbeiten . Dort k√∂nnen die gew√ľnschten Unterhaltungen markiert werden. Und auch an der Performance hat WhatsApp gearbeitet. Nach eigenen Angaben sollen sich Chats auf dem iPhone nun schneller √∂ffnen. +¬†WhatsApp bekommt √∂ffentliche Gruppen + 12.7.2015: Gruppen sind ein alter Hut in WhatsApp, allerdings kann bislang nur der Administrator einer Gruppe neue Mitglieder aufnehmen. Das wird sich in Zukunft mit √∂ffentlichen Gruppen √§ndern. Jedes Mitglied einer solchen Gruppe kann neue Teilnehmer per Link dazu einladen. Wer auf den Einladungslink klickt, wird direkt Mitglied der Gruppe. Statt eines Links sollen auch QR-Codes und NFC-Tags f√ľr die Einladung zur Gruppe genutzt werden k√∂nnen.¬†In der j√ľngsten Beta-Version von WhatsApp ist die Funktion jetzt enthalten, bald d√ľrfte sie auch final umgesetzt werden. Was ganz praktisch ist, birgt aber auch Gefahren: Nutzer haben nicht mehr unter Kontrolle, wer in der Gruppe mitliest. Deshalb sollte in einer √∂ffentlichen Gruppe nur mit Bedacht gepostet werden. + Neue Foto-Funktionen f√ľr WhatsApp + Verbessert wird bald auch die Foto-Funktion. Derzeit k√∂nnen Bilder in WhatsApp nur gedreht und beschnitten werden. Zuk√ľnftig lassen sie sich mit Effekten versehen, wie man es von Snapchat kennt. Es sollen Smileys und gr√∂√üere Emojis, ein Pinsel-Werkzeug, eine Farbpalette und weitere Werkzeuge zur Verf√ľgung stehen. Apple hat √§hnliche Funktionen f√ľr seine Nachrichten-App unter iOS 10 angek√ľndigt . + Musik teilen per WhatsApp + √Ąhnlich wie Sprachnachrichten, die WhatsApp schon seit Jahren bietet, k√∂nnen iOS-Nutzer in Zukunft¬†auch Musik √ľber den Messenger teilen. Das k√∂nnen entweder Songs vom eigenen¬† Smartphone ¬†sein oder aus Apple Music. Die Empf√§nger sehen das Album-Cover des St√ľckes und k√∂nnen es direkt in WhatsApp anh√∂ren. Herunterladen lassen sich die Songs jedoch nicht.¬†F√ľr WhatsApp in der Android-Version gibt es diese M√∂glichkeit bereits, allerdings ohne die Cover-Ansicht.¬† ...