Bezirksregierung Sammelt Ideen F├╝r Etwas Reinere Luft In Leverkusen



Bezirksregierung Sammelt Ideen F├╝r Etwas Reinere Luft In Leverkusen

Leverkusen: Feinstaub: Bezirksregierung sammelt Ideen f├╝r etwas reinere Luft in Leverkusen Feinstaub: Bezirksregierung sammelt Ideen f├╝r etwas reinere Luft in Leverkusen Ralf Krieger Leverkusen - Das Thema Luftqualit├Ąt besch├Ąftigt die Menschen in Leverkusen eigentlich schon seit Generationen. Wehten fr├╝her ├Âfters ├╝ble D├╝nste aus dem Bayerwerk in die Stadt, gibt es heute eine sehr viel subtilere Art der Luftverschmutzung, der man kaum entkommen kann: die Stickoxide und der Feinstaub. Als Folge stellte Lungenfacharzt Norbert ...


M├╝lleneisen f├╝r Leverkusen vermehrt F├Ąlle von Lungenkrankheiten fest. Nur die manchmal s├Ąuerlich riechenden Stickoxide aus den Autos und Heizungen sind aber f├╝r die Beh├Ârden relevant, denn deren Konzentration liegt in Leverkusen regelm├Ą├čig ├╝ber dem Grenzwert. Hinter verschlossenen T├╝ren Gesetze der Europ├Ąischen Union zwingen die Beh├Ârden, hier aktiv zu werden, sonst drohen Strafen. Unter der Leitung der Bezirksregierung treffen sich am kommenden Mittwoch die geladenen Mitglieder zu ihrer zweiten Projektgruppensitzung ...


zum Luftreinhalteplan f├╝r Leverkusen im Rathaus. Um 10 Uhr im Raum ÔÇ×Rhein sollen die ersten Ideen gesichtet werden, wie die Luft hier einmal besser werden k├Ânnte. Das Gremium tagt nicht-├Âffentlich. Die Beh├Ârde teilt weder mit, welche Vorschl├Ąge von welchen Verb├Ąnden oder von der Stadt bisher eingegangen sind. Wie die Gruppe zusammengesetzt wurde, soll auch Beh├Ârdengeheimnis bleiben. Recherchen ergaben aber, dass von ADAC, ADFC ├╝ber Avea, dem BUND, EVL, dem Omnibusverband, ein Leverkusener Busunternehmer, st├Ądtische ...


Beh├Ârden, den Nabu, die Handwerkerschaft, die IHK, die Polizei, ├╝ber Stra├čen NRW, die B├╝rgerinitiativen NGL, zwei Logistikverb├Ąnde, ein Handelsverband,VRS bis Wupsi eine recht gro├če Spannweite herrscht. Allzu viele Vorschl├Ąge zur Sitzung in der n├Ąchsten Woche scheinen bisher nicht eingegangen zu sein. Allein der ADFC hat seine Gedanken in seiner Verbands-Zeitung ÔÇ×Rad-Anzeiger vorgestellt. Hier nur ein paar Stichworte: Anpassung der Geschwindigkeiten auf den Autobahnen in der Stadt, Emissionsminderung bei st├Ądtischen ...


Fahrzeugen. Das k├Ânnte Sie auch interessieren Da die Radfahrer viele Schadstoffe einatmen, machen sie sich auch f├╝r bessere Gr├╝ne Wellen auf st├Ądtischen Stra├čen f├╝r Autos stark, besonders die Gustav-Heinemann-Stra├če hat der ADFC im Blick. D├╝rftiges Radwegenetz Beim Thema ├╝berregionale Radschnellwege ist Leverkusen Entwicklungsgebiet: Hier k├Ânnte laut ADFC viel erreicht werden. Je besser die Rad-Infrastruktur, desto mehr Radfahrer, so die ├ťberzeugung des Verbands: Abstellm├Âglichkeiten, die Erh├Âhung des Etats zum ...


Ausbau des Radwegenetzes und die Verbesserung alter Radwege sind Forderungen. Auch von der B├╝rgerinitiative Netzwerk gegen L├Ąrm (NGL) sind die Forderungen bekannt. Sie stellen fest, dass alle Bem├╝hungen f├╝r bessere Luft vergeblich seien, k├Ąme es zum Bau der neuen Autobahnbr├╝cke mit ihren Umleitungsverkehren und den Auspuffgasen der Lkw und Baumaschinen. Das NGL macht den Autobahnverkehr als bedeutendste Schadstoffquelle aus. Jeden Tag f├╝hren 280 000 bis 300 000 Fahrzeuge auf den drei Autobahnen durchs Stadtgebiet. Die ...


geplante blaue Umweltplakette w├╝rde zwar die Leverkusener und die mit Dieselautos fahrenden Handwerker treffen, aber wahrscheinlich nicht viel bringen, weil die Autobahnen im Gegensatz zu den st├Ądtischen Stra├čen weiterhin von allen Fahrzeugen befahren werden d├╝rften. Die Stadt solle sich auf Bundesebene f├╝r eine Ausdehnung von Umweltzonen auf Autobahnen einsetzen, fordert das NGL. Weitere Anregungen sind: Lkw-Fahrverbote f├╝r Stra├čen, die durch Wohngebiete f├╝hren, Einrichtung von Busspuren, ein besseres Radwegenetz, ...


mehr Job-Tickes, F├Ârderung des Car-Sharing, besonders f├╝r Elektroautos, h├Âhere Parkgeb├╝hren in der Innenstadt, Umr├╝stung der st├Ądtischen Fahrzeuge und der Busse im ├ľPNV (Erdgas, Strom, Filter). Neue Stra├čenbahnen (Schlebusch, Wiesdorf) sollen auf die Agenda und der K├Âlner Norden soll endlich per ├ľPNV mit Leverkusen verbunden werden. Pflanzen mindern Luftschadstoffe. Die F├Ârderung von Hecken und Moosw├Ąnden (Beispiel Stuttgart) steht ebenso auf der Wunschliste des NGL, wie eine Baumschutzsatzung f├╝r Leverkusen. Vorschl├Ąge kann jeder bei der Bezirksregierung einreichen: ...